StartseiteFAQMitgliederAnmeldenLoginGetting Started

Austausch | 
 

 Surprise

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Donna Hanscum
Mensch
Anmeldedatum : 24.08.16
BeitragThema: Surprise   09.09.16 14:39

Surprise
1 Tag später
Katy & Donna


Genau am nächsten Tag fand eine mehrtägige Tagung in einer der Nachbarstädte von Stillwater statt. Leider gab es da keine Möglichkeit absagen zu können so das Donna auch ihre neue Kollegin mitnahm. Eigentlich hatte sie vorgehabt alleine zu fahren doch die Einladung hatte noch eine zweite Person verlangt so das sie Katy mitnahm denn diese mußte wirklich einiges lernen auch wenn es Donna leid tat aber wenn irgendwer aus einen anderen Revier bei ihnen mal aufschlug sollte man schon diese kennen. Deswegen also war dann Donna mit ihr losgefahren.

Die Ankunft war ungefähr am Nachmittag und Donna gähnte. Den Wagen hatte sie schon geparkt. Fühlte sich erschlagen doch die Freude auf andere Kollegen und evtl. Freunde zu treffen machte die Müdigkeit wieder wett. Lange Nächte durchquatschen und nebenbei noch einiges lernen. Ja das liebte Donna. „So da wären wir. Mal sehen wer alles da ist und mit wem ich das Zimmer teile.“ Sie wirkte so richtig happy und warf ein schönes Lächeln in Richtung Katy. „Komm.“ Sie stieg aus und holte aus dem Kofferraum ihren gepackten Koffer. Wartete dann das Katy mitkam.
Nach oben Nach unten
Katy Holmes
Mensch
Anmeldedatum : 13.07.16
BeitragThema: Re: Surprise   12.09.16 7:40

Die Nacht auf heute schlief Katy so ungut. Das Zimmer selbst war zwar gut aber es war halt nicht die Grossstadt. Es gab kein Verkehr der Hupend durch die Strassen rasste. Kein Lärm mit dem sie einschlafen konnte. Nichts. Es sollte sie eigentlich beruhigen, sie sollte dabei eigentlich friedlich einschlafen, aber das tat sie nicht. Erst spät in der Nacht und nachdem sie sich den Grossstadt sound auf ihr Handy geladen hatte, konnte sie endlich einschlafen.
Bis ihr Wecker klingetel und sie aus dem Schlaf riss.

06:00
"Oha..." das war wohl die vierte Erinnerung und sie musste noch duschen. Von dieser Tagung wusste sie ja noch gar nichts und so geschah es das sie sich ihre sieben Sachen zusammen suchte, sich für die Arbeit hübsch machte und fast pünktlich im neuen Departement erschien.
06:45
Dort angekommen wurde sie dann auch gleich von der Sheriff empfangen, welche ihr beibrachte das ab heute eine Mehrtätige Tagung stattfand. Na toll und Katy hatte noch gar keine Kleider eingepackt oder sonstige Sachen die sie anziehen könnte. "Wir müssten für mich noch etwas holen gehen." meinte sie knapp und sah dabei noch auf den Parkplatz heraus wo die meisten ihrer Anziehsachen sind, aber noch eingesperrt und ein Strafzettel war auch schon zu sehen. Ja das war weniger toll.

Ein Kollege fuhr sie dann noch einmal kurz ins Hotel zurück wo sie packen konnte um später mit Donna an diese Tagung zu fahren, was auch immer dort betagt wurde. Sie freute sich weniger, da musste sie wieder neue Leute kennen lernen, etwas das sie gar nicht gerne tat. Sie wäre am liebsten nur in ihren vier Wänden geblieben, hätte mit dem Gift herum gespielt und für sich gelebt, aber nein die Welt will ja das man arbeitet und jetzt wollte man das man noch zur Polizistin wird. Ein Vorteil hatte es ja... Die Sheriff.

Die Fahrt dauerte eine längere Zeit und dabei konnte sie etwas schlaf nachholen oder gar mit Donna reden, reden wie... Über den Tag, über die Arbeit und was an dieser Tagung gesprochen wurde. Erst als dann später das Auto zum halten kam erwachte die Kleine aus ihrem Schlaf heraus und sah sich um. Sie waren wohl am Ziel und währendem sie schon das "Komm" von Donna hörte stieg sie erst aus und musste nach ein wenig Orrientierung suchen. "Wo sind wir den hier?" fragte sie als sie ihre Reisetasche aus dem Kofferraum nahm und mit Donna aufs Gebäude zuging.
Nach oben Nach unten
Donna Hanscum
Mensch
Anmeldedatum : 24.08.16
BeitragThema: Re: Surprise   13.09.16 13:33

Naja so wirklich begeistert wirkte Katy nicht nach dem sie aufgewacht war nach der Autofahrt. Donna glaubte dennoch daran das Katy eine Menge Fun haben würde wenn sie hier bei dieser Tagung war. Man konnte so vieles erleben & neue Freunde kennenlernen wenn man neu war. Oder eben alte Freunde wieder treffen die man evtl. seit der Polizeischule nicht mehr gesehen hatte. Und natürlich lernte man eine Menge noch dazu. Worauf sich Donna freute. Man merkte es ihr regelrecht an.

„In einer der Nachbarstädte“, informierte sie Katy und reichte ihr den Flyer für die Veranstaltung. „Ich bin gespannt wer heute uns begrüßt“, murmelte sie hibbelig vor Vorfreude um dann ihren Koffer hinter sich herzuziehen. Drinnen, man sah einige Polizisten umher wuseln wobei sich einige lautstark begrüßten, wurden sie von einer hübschen dunkelhäutigen Polizistin begrüßt die ihnen einen Flyer gab mit den Daten der Veranstaltungen und natürlich mit den Zimmmer-Nr. wo sie nächtigen würden. „Ich würde sagen wir bringen erst einmal unser Gepäck weg und dann stürzen wir uns in die Veranstaltung“, machte Donna den Vorschlag um dann schon in Richtung Zimmer unterwegs zu sein.
Nach oben Nach unten
Katy Holmes
Mensch
Anmeldedatum : 13.07.16
BeitragThema: Re: Surprise   19.09.16 7:24

Das sich die Sheriff freute war Katy schon bewusst und immer wieder nickte sie, sagte ab und an "Ja", doch ihre Freude hielt sich in Grenzen. Das war ihr erster Arbeitstag und schon wurde sie zu so etwasem entführt. Es wäre nur verständlich gewesen wenn sie sich einfach irgendwo versteckt hätte. "ähm." fing sie an und nahm dann die Broschüre entgegen. "Ich bin gespannt wann es endet." flüsterte sie mehr für sich, so das es Donna nicht hörte.

'Oooje' dachte sie sich als sie mit so vielen Dingen fast umgehauen wurde. Sie konnte gerade noch die Dunkelhäutige Polizistin begrüssen als dann Donna auch schon wieder weg war. Ein Glück das sich Katy die Zimmernummer merkte. "Ich wäre dafür." stimmte Katy ihr zu, doch ob noch was weiteres kam konnte man nicht mehr hören. Es war für die kleine Katy Holmes viel zu stressig, danach würde sie eine kleine Spritze benötigen um wieder auf einen normalen Level zu gelangen. Sie würde sich dabei nur sehr harmloses und selbst gebrautes Gift spritzen. Sie würde auch sofort eine starke Dosis, damit sie das alles nicht mehr erleiden müsste, aber sie versprach es ihren Eltern.

Im Zimmer angekommen legte sie ihre Tasche auf den Boden und schmiss ihr Handy aufs Bett. Sie selbst wollte sich ebenfalls aufs Bett fallen lassen als auf einmal, nur für sie Hörbar, ihr Handy klingelte. Es spielte jedoch alles nur in ihrem Kopf ab. Wenn man das Handy beobachtete sah man das es ausgeschaltet war und gar nicht funktionierte. "Hallo?" fragte sie nach und hörte kurz darauf auch schon die Stimmen ihren Eltern. Donn allerdings würde nichts hören und wieder einmal spielte für Katy das Leben in ihrem Kopf ab. Ein Blick zu Donna, nur um zu sagen sie müsse kurz raus auf den Flur um zu telefonieren. "Ja es geht mir gut und euch?" Es war ziemlich authentisch und es sah nicht so aus als ob sie das nur machen würde um von Donna wegzukommen. Sie sprach darüber wie es ihr geht, wie die neue Sheriff ist, wo sie überhaupt stationiert wurde und solche Dinge. Erst nach ein paar Minuten würde sie wieder zu Donna dazu stossen oder aufschliessen. Das Handy wurde dabei wieder aufs Bett geschmissen.
Nach oben Nach unten
Donna Hanscum
Mensch
Anmeldedatum : 24.08.16
BeitragThema: Re: Surprise   19.09.16 16:04

Katy wirkte gar nicht begeistert obwohl Donna wirklich versuchte sie mit ihrer Freude anzustecken. Nun das würde schon noch und Donna war wirklich hibbelig wenn man so alles hier treffen würde. Um dann, weil sie dachte das Katy ihr folgen würde, schon einmal zum Zimmer mit ihren Koffer zu gehen. Das ihre neue Kollegin etwas medikamentensüchtig war wußte Donna nicht. Was wohl besser wäre. So jedoch hatte sie das Zimmer erreicht und öffnete es um sich dann umzudrehen. Wo war ihre Kollegin hin? Als sie diese sah und zu ihr kam lächelte Donna. „Schon jemand getroffen?“, fragte sie nach weil sie dachte Katy wäre deswegen so langsam gewesen weil sie im Gespräch gewesen sei anstatt das sie aus Angst etwas länger gebraucht hatte.

Im Zimmer jedenfalls, das sich die beiden wohl teilten, fing Donna damit an ihre Sachen aus dem Koffer zu packen. Sie wollte schnell hier fertig werden um dann gleich zu den anderen zu kommen damit sie nicht verpaßte wie die Veranstaltung begann. Die Klamotten packte sie ordentlich in die eine Schrankhälfte um dann für Katy Platz zu lassen. Gerade als sie ihren Koffer an die Seite packte hörte sie wie Katy anfing zu telefonieren. Schnell schrieb sie ihr einen Zettel: „Warte unten auf dich wenn du fertig telefoniert hast.“ Den Zettel legte sie so das Katy ihn sehen konnte und verließ dann das Zimmer.

Fröhlich und mit einen offenen Lächeln stand sie bei der Anmeldung. Tratschte mit der dunkelhäutigen Polizistin und zwei anderen Kollegen die sie noch aus der Polizeischule kannte.
Nach oben Nach unten
Katy Holmes
Mensch
Anmeldedatum : 13.07.16
BeitragThema: Re: Surprise   20.09.16 11:45

"Fremde Menschen." gab sie nur von sich auf ihre Frage ob Katy schon wen getroffen habe. Ein Nein wäre besser gewesen. Ihre Chefin war wirklich hibbelig, etwas mit dem sich Katy so gar nicht anfreunden konnte, aber sie versuchte es und lächelte zumindest ein bisschen, wenn es nicht sogar gezwungen wirkte.

Ihr Telefonat dauerte nicht zu lange, doch die Frau war dabei schon weg und verschwunden. Schade. "Phu." kam es von Katy als sie ganz alleine im Zimmer war und sich einfach auf ihr Bett fallen lies. "Das ist mir fast ein wenig zu viel." Ein Blick auf ihr Handy. "Wieso bist du ausgeschaltet?" fragte sie sich und wollte es gerade an den Strom anschliessen. "Ich habe doch damit vorhin telefoniert..." sagte sie sich selbst und hob eine augenbraue an. Die Frau verstand es nicht so ganz und zuckte dabei mit den Schultern. Sie griff kurz danach zur Tasche und suchte sich eine kleine Ampulle sowie eine mini Spritze raus. "Wenn das so weiter geht muss ich ja noch das Gift erhöhen." sagte sie zu sich selbst und befüllte die kleine Spritze ehe sie sich diese ungeniert ins Bein rammte.

Der Vorgang durfte sie nur einmal alle drei oder gar vier Wochen machen. Sie hasste eine Narbe auf der Haut und doch verlangte sie ab und an nach dem schwachen selbstgebrauten Gift. Es war nichts herkömliches wie man es auf der Strasse fand. In dieser Ampulle befand sich doch Nervengift einer Schlange, das aber stark verdünnt wurde, natürlich nicht mit düngemittel oder Kot.

Das Telefon klingelte. Da wurde wohl jemand wieder ungeduldig und so machte sich die Kleine auf um hinunter in die Lobby zu gehen. Wo auch schon jemand, wieder ungeduldig, auf sie wartete.
Nach oben Nach unten
Donna Hanscum
Mensch
Anmeldedatum : 24.08.16
BeitragThema: Re: Surprise   20.09.16 16:28

Donna war wirklich hibbelig und voller Vorfreude. Da konnte sie nichts für. Das ganze lag in ihrem Charakter und außerdem niemand störte es. Sie konnte eine gute Freundin sein und Chefin. Die Kollegen mit denen sie sich unterhielt kannten das schon und nahmen sie so wie sie war. In der Nähe sah Donna ihren Ex-Mann doch glücklicherweise war er anderweitig im Gespräch so das er nicht zu ihr kam. Worüber sie froh war auch wenn sie diesen Kerl irgendwie vermißte.

Mit diesen Gedanken dachte sie kurz an Katy. Fragte sich wo ihre scheue Kollegin blieb. Und beschloß noch etwas zu warten schließlich war die sicherlich immer noch im Gespräch mit ihren Eltern. So las sich Donna noch etwas den Flyer durch bis sie dann nach 10 Minuten ihr Handy aus ihrer Tasche zog und Katy eine SMS schrieb. Damit sie runter kam. Nach ein paar Minuten tauchte sie dann auch schon auf und Donna lächelte sie an. „Wollen wir? Die beginnen gleich.“
Nach oben Nach unten
Katy Holmes
Mensch
Anmeldedatum : 13.07.16
BeitragThema: Re: Surprise   26.09.16 12:18

Katy kommt dann auch schon in der Lobby an und sieht sich kurz um. Ja Ihre Chefin stand da und Katy versuchte sich wirklich alle Mühe zu geben um Fröhlich auszusehen, natürlich sah sie auch ängstlich aus und wäre da nicht noch die andere die Donna ausfragen wollte wer den die Neue war... 'Ohje' dachte sie sich und sah schon das schlimmste in ihrem Kopf abgehen. Katy würde von alle geneckt und gemobbt werden, allen voran ihre Chefin. Ui... Was war das? Ihre Laune änderte sich mit einemmal und statt Angst hatte sie so ein Gefühl als würde sie alles Meistern können und jeder oder jede würde zu ihr aufblicken.

Mit einem Lächeln im Gesicht und weniger ängstlich marschierte sie auf Donna zu. "Ich bin bereit." gab sie etwas leiser von sich und würde dann neben Donna hinein in den grossen Meetingsaal gehen. Das da noch bekannte von Donna waren hatte die Kleine nicht wahrgenommen, sie nahm sowieso gerade fast gar nichts mehr war. Die Welt drehte sich so wie Donna es sich wünschte. Sie sah nur noch die Personen die sie sehen wollte und alle anderen konnte sie gekonnt ausblenden. Katy verriet sich aber nicht durch irgendwelche Körperliche Haltungen. Sie war immer noch so klein, immer noch so zurückhaltend und am liebsten nur für sich.
Nach oben Nach unten
Donna Hanscum
Mensch
Anmeldedatum : 24.08.16
BeitragThema: Re: Surprise   26.09.16 19:20

Irgendwie wirkte Katy nun etwas anders und Donna sah dabei zu. Endlich. Scheinbar lebte sie auf was Donna wirklich gefiel. Wenn das so weiter ging würde sie am Ende noch lockerer als vorher sein. „Dann los.“ Gemeinsam mit ihrer Kollegin saß sie dann in der hinteren Reihe. Hörte zu wie der orsansässige seine Kollegen begrüßte um sie dann einfach einlud dieses Seminar zu genießen. Was sie vorhatte denn sie wollte eine Menge lernen um das später in Stillwater auszuprobieren. Nach dieser Begrüßung stand Donna auf um dann mit Katy sich die Seminarliste anzusehen. Ihr Ex-Mann war auch dort und er musterte Donna. „Abgenommen hast du nicht aber ich sehe du hast eine hübsche Kollegin mitgebracht.“ Und zwinkerte Katy zu um dann Donna´s Schulter zu klopfen. „Vielleicht kann sie dir Abnehmtipps geben“, meinte er und Donna wirkte verlegen. „Doch ein wenig schon“, nuschelte sie etwas verlegen und wirkte gar nicht mehr Selbstbewußt. Eher wie ein Mäuschen.
Nach oben Nach unten
Katy Holmes
Mensch
Anmeldedatum : 13.07.16
BeitragThema: Re: Surprise   27.09.16 7:37

Katy mussterte den Typ und hielt ein wenig Abstand zu ihm. Sie stand ja weniger auf Männer, weswegen sie in diesem und vielen anderen Momenten lieber bei Donna war, weswegen sie das zwinkern auch nicht so ganz verstand. War das eine art Flirt versuch? Wenn ja, dann war das ein ganz miserabler. Als der andere dann auf ein paar Abnehmtipps zu sprechen kam musste die Kleinere dann doch eine Augenbraue anheben. "Wieso? Sie sieht doch so genau gut aus." hatte sie das wirklich gesagt? Das rutschte wohl einfach so aus ihr raus. Naja jetzt war es zu spät. Katy drehte sich weg, packte ungewollt Donna am Ärmel und wollte sie nur weg von ihrem Ex ziehen, irgendwo hin wo es ruhiger war und sie abgeschnitten waren von den anderen.

Dieses verhalten könnte wohl auch an den Drogen liegen, nicht unbedingt nur das Katy ihre Chefin süss fand. Naja aus diesem Grund heraus hätte sie nie so gehandelt, sondern wäre auch sofort abgehauen als man sie angesprochen hatte, nur schon wenn sie es selbst dachte das man sie ansprechen würde. Oder wenn sie dachte das man überhaupt über sie, selbst im positiven, reden würde, wäre sie schon weg. Sie wäre in jedem Fall immer weg, einfach nur weil sie diesen Stimmen im Kopf nicht trauen wollte oder eben doch traute und somit ängstlich, zurückhaltend und sehr schüchtern wurde. Ein Glück dass das Seminar gleich anfing.
Nach oben Nach unten
Donna Hanscum
Mensch
Anmeldedatum : 24.08.16
BeitragThema: Re: Surprise   27.09.16 15:06

Doug starrte Katy an als hätte er das noch nie gehört. „Dann hast du Tomaten auf den Augen..“ Und klopfte Katy direkt erneut auf die Schulter um dann den beiden Kopfschüttelnd nachzusehen. Er selbst ging dann seinen eigenen Interessen nach. Donna selbst war einerseits froh von Doug wegzukommen und andererseits hätte sie auch gern länger dort verweilt. Wie auch immer zusammen mit Katy war sie nun weiter weg.

„Was wollen wir machen? Schießtraining bei Wind und Wetter oder eher wollen wir uns trennen damit wir andere noch kennenlernen?“ Eher wollte Donna das Katy nicht nur bei ihr war sondern auch andere Personen kennenlernte. Damit diese dann sich lockerer fühlte. Und Fun hatte. Dazu war auch das hier da. Um neue Leute kennenzulernen und Freundschaften zu knüpfen. Genau das wollte Donna Katy ermöglichen gerade weil sie noch fremd hier war.
Nach oben Nach unten
Katy Holmes
Mensch
Anmeldedatum : 13.07.16
BeitragThema: Re: Surprise   18.10.16 7:29

Die Hand auf ihrer Schulter wurde giftig angestarrt. Das war etwas das sie gar nicht leiden konnte, ungewollt angefasst zu werden. Da hätte sie Feuer legen können, das wäre wohl ein Grund gewesen jemanden zu töten. Das ganze Gebäude musste brennen! Im innern zumindest hatte sie diesen Wunsch, doch den musste sie sich für Später aufheben. Donna stellte ihr gerade eine Frage.

Schiessen? Das konnte sie nicht, wäre vielleicht einmal lustig das herauszufinden. Als sie dann meinte das sie sich trennen sollte sah Katy sich kurz um, leicht niedergeschlagen. Jetzt musste sie noch ganz alleine in dieser riesigen Welt umher gehen, dabei war es ja schon ein Wunder das sie von Chicago in dieses kleine Dörfchen ging. "Ja..." sagte sie dann nur kurz und rieb sich ihren linken Arm. Die kleine hatte so gar keine Ahnung was sie hier so anstellen sollte. Vielleicht gab es hier ja auch einen Ort wo sie nur für sich war... Der Tod musste dabei um sie herum sein, das wäre schön gewesen. Vielleicht sollte sie später einen Psychotest machen um zu sehen ob sie normal sei oder nicht.

Ohne etwas zu sagen machte sie sich auf um in irgendeine Richtung davon zu gehen. Labore zu suchen, naja fast... Sie fand im Keller einen Schiessstand wo sie mehr oder weniger einfach herein gebeten wurde. Sie wollte das eigentlich gar nicht, wusste sie nicht einmal wie man schiesst. Die Polizistin die dort stand fragte sie ob sie eine Waffe bei sich trug. Katy sah kurz an sich herab. Das sie noch nicht einmal die richtige Uniform hatte wollte sie lieber nicht erwähnen, weswegen sie nur den Kopf schüttelte. "Eine Waffe für die Kleine hier." sagte sie zu ihrem Kollegen der den Schiessstand prüfte und so wurde Katy einfach ins innere gedrängt.

An einem freien Übungsstand fand sie dabei ihren Platz. Der Aufseher gab ihr eine Waffe, zeigte auf welches Ziel sie schiessen sollte und ging wieder weg. Die Ohrenschützer wurden angelegt. Die Waffe hoch gehoben und gezielt. Peng! Ein schuss lösste sich, traff das Ziel und verschwand irgendwo in der Wand. Katy hingegen spürte direkt nach dem Schuss die Waffe in ihrem Gesicht. Der Rückschlag war dabei so heftig das die Kleine direkt zu Boden ging. Wieso musste sie auch mit solchen Dingen spielen.

Die Kleine sah sich erst gar nicht um. Der Aufseher kam sofort vorbei und wollte ihr aufhelfen, sie hätte sich in diesem Moment so viele Gedanken machen können. Würde man sie auslachen, sollte sie sich schämen für diese Dusseligkeit. Sollte sie schnell auf das Zimmer gehen und dort verweilen bis dieser ganze Unsinn hier vorbei war? Sie würde sich später für Lösung drei entscheiden und auf das Zimmer gehen, dort war sie zumindest sicher.
Nach oben Nach unten
 
Surprise
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 ::  :: Szenenfundgrube-
Gehe zu: