StartseiteFAQMitgliederAnmeldenLoginGetting Started

Austausch | 
 

 Long time no see

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
AutorNachricht
Lusia Feligen
avatar
Mensch
Anmeldedatum : 10.09.16
BeitragThema: Re: Long time no see   21.09.16 0:01

"Du hattest Smalltalk mit Gott?", fragte sie dann überrascht. "Das ist schräg. Also rein menschlich gedacht und betrachtet.", fügte sie hastig an. Es war vermutlich doch komplizierter als bei Menschen. Lusia konnte ihre Mutter einfach anrufen, aber in Anbetracht wie viele Kinder Gott erschaffen hatte und überhaupt. Der Gedanke war schwierig. Aber das war nicht ihre Angelegenheit. Vermutlich hatte Gott auch andere Sorgen als sie dafür zurechtzuweisen, dass sie ihren Sohn zu einem Dieb gemacht hatte, der eine bedenkliche Beziehung zu Alkohol führte. "Klingt als wäre er ganz in Ordnung.", meinte sie dann mit einem Schulterzucken.

"Doch warst du.", grinste sie schief. Und bist du, wenn du so schmollst."Außer das kleine, süße Welpen nicht so schmutzige Witze kennen. Ich frage mich bis heute von wem du das hattest." Die Rothaarige musste lachen. "Aber du hättest dein Gesicht sehen sollen, als du gegen die Glastür gerannt bist." Sie lachte noch etwas lauter. Und dann war er auf dem Sofa eingeschlafen, welches viel zu klein für so einen großen Mann war. Ein Mensch hätte vermutlich mörderische Rückenschmerzen zusätzlich zum Kater gehabt. Sie schüttelte grinsend den Kopf. "Nur noch ein halber? Angeber!" Sie sah zu dem Dolch. "Erinnerst du dich noch, was ich über Waffen in der Öffentlichkeit gesagt habe?", meinte sie leicht tadelnd. Aber wenn er auf der Abschussliste von Engeln war, dann sollte er wohl doch besser gewappnet sein. Sie hob eine Augenbraue. "Neugierig? Wolltest du wissen wie viel ein Mensch bluten kann?", fragte sie dann nach. Aber sie hatte ihm das verziehen. Immerhin hatte sie ihn und seine Macken ja kennengelernt. Vieles war einfach nur aus Unwissenheit entstanden.

Sie schmunzelte. Das würden sie und es würde großartig werden. Als sie wiederkam, musste sie grinsen. "Hat die kleine Ohrfeige den großen, bösen Engel so aus dem Konzept gebracht?", fragte sie und klappste ihm noch einmal leicht auf die Wange, wenn auch wesentlich sanfter. "Wir werden doch nicht etwa rachsüchtig?", zwinkerte Lusia. Sie hatte keine Ahnung, wie sich seine kleine Rache äußern würde, wenn sie denn überhaupt kommen würde. "Das würdest du tun? Meine Güte, Balthi, es ist nur ein Film, der so schlecht ist, dass er die ganze Aufregung nicht wert ist." Sie legte den Kopf schief. "Sonderlich romantisch ist er auch nicht, wenn du mich fragst." Sie zuckte die Schultern. Dann sah sie ihn an. "Du bist in die Vergangenheit gereist um die Titanic zu retten?" Die Diebin lachte und klopfte ihm auf die Schulter. "Das nenne ich Leidenschaft für eine Sache." Sie konnte es fast nicht fassen. "Und dann machst du mir Vorwürfe, dass man Menschen oft nicht verstehen kann?"

"Lieber ein kleines Hotelzimmer, als ein goldener Käfig, mein großer Raubvogel...", kommentierte sie seinen Kommentar. "Außerdem ist meine Wohnung etwas schicker... auch wenn du mir da sicherlich widersprechen würdest." Sie schmunzelte. Sie würde ja bald wieder in ihre eigenen vier Wände zurückkehren. Sie legte auch ihre Sachen beiseite. "Was schwebt dir denn so vor?", fragte sie dann bevor sie zur Minibar lief. "Wir könnten damit weitermachen womit wir aufgehört haben.", meinte sie, als sie mit zwei Gläsern und einer Flasche zu ihm aufs Sofa kam. "Ich bedaure nur, dass nach sieben Flaschen Schluss ist, weil dann die Bar leer ist und der nächste Getränkeladen ist ein ganzes Stück von hier entfernt.", stichelte sie. Dann füllte sie die Gläser und reichte ihm eins. Sie lächelte. "Es gab wirklich Monate in denen ich nicht geglaubt habe, dass wir uns überhaupt nochmal sehen.", gestand sie dann. Und in denen ich mir sicher war, dass du die Erde und alles, was war vergessen hast. Sie blickte kurz auf ihr Glas, dann zu ihm. "Ich habe das wirklich vermisst." Dann hob sie das Glas. "Cheers. Auf eine erfolgreiche Schatzsuche."
Nach oben Nach unten
Balthazar
avatar
Engel
Anmeldedatum : 19.04.16
BeitragThema: Re: Long time no see   21.09.16 0:40

"Jep das hatte ich. Aber glaub mir ich war noch überraschter als du.", fing er an zu lachen. "Immerhin hat nicht jeder das Glück gehabt unseren Vater mal Persönlich vor die Augen zu bekommen. Oder eher zwar schon, aber er hat sich einfach nicht gezeigt. Mein kleiner Bruder war glaub ich sogar ein wenig neidisch, dass ich ihn gesehen hab und er nicht. Obwohl er ihn gesucht hatte und sogar neben ihm gestanden hatte.", meinte er grinsend. Ja aber um ehrlich zu sein hatte er sich doch einiges mehr erhofft in dem Gespräch, doch sein Vater hatte ihm schon klar gemacht, dass er noch nicht eingreifen wollte. Dennoch stellte er sich dann doch die Frage wann er es denn machen wollte. Immerhin konnte es ja nicht so weiter gehen. Aber ihm war es nun egal, er wollte nur zu sehen das er die Gnade von Castiel wieder beschaffen konnte und das war es. Dann würde er sich doch mehr oder weniger aus allem heraus halten wollen.

"Nun sagen wir, du warst nicht die einzige die mir was beigebracht hatte.", grinste er denn erst recht schief. Nein das war dann doch wieder eine andere Frau gewesen, dem er dieses kleine vergnügen zu verdanken hatte, auch wenn er da ein wenig Alkohol in sich hatte und sich recht schnell überreden gelassen hatte. Ansonsten hätte er es sicherlich nie getan. "Keine Angst, es ist nicht so wie früher. Jetzt jedoch brauche ich es. Immerhin hab ich noch was zu erledigen und kann es nicht gebrauchen wenn andere Engel hinter mir her sind und mich ein Kopf kürzer sehen wohlen.", meinten er dann und lies sich weiter von ihr führen. "Ich könnte es ja auch ändern, dann wäre ein wenig mehr Spaß hier zu sehen.", meinte er frech und tat so als ob er den Dolch dann doch raus ziehen musste, aber das tat er nicht. Das einzige was er machte war nur lachen. Immerhin wollte er sie nur ein wenig ärgern.

"Hey es ging sich ja nicht wirklich um den Film, auch wenn ich den auch nicht gut fand. Ohhhh er stirbt jetzt und süffelt ab. Mensch hätte die nicht ein wenig zur Seite rücken können dann hätte er auch platz gehabt und vielleicht überlebt", meinte er dann gestellt traurig, wobei man doch recht gut sehen konnte das er nur die Frauen nach machte die traurig darüber waren. "Nein das war es wirklich nicht, am meisten ging mir das Lied auf den Keks, das man hin und wieder überall hören konnte und sogar noch immer hört.", meinte er dann und verzog sein Gesicht angewidert. Und dafür das sie das mit ihm angeschaut hatte, verfluchte er immer noch. "Also komm mir nie wieder mit dem Film an, ansonsten werde ich dafür sorgen alles was damit zu tun hat zu verbrennen.", lachte er dann, auch wenn er wusste das es nicht wirklich gehen würde.

Balthazar grinse als sie mit den Gläsern und Flasche wieder kam und sich neben ihm setzte. "Nun das ist wirklich ein gute Idee. Und ich wäre mir nicht so sicher, immerhin haben wir hier noch ein Paar Zimmer die sicherlich aus was haben und so bewohnt scheint das Hotel auch wieder nicht zu sein.", zwinkerte er ihr zu und nahm das Glas an sich, woraus er klein einen kräftigen Schluck genommen hatte. "Nun Ich weiß nicht mal so recht wie es weiter gehen soll. Immerhin will ich erst ein mal schauen, dass ich die Gnade von Castiel wieder bekomme, aber danach wollte ich doch schauen das ich wieder mein neues Leben zurück bekommen und nicht mehr wirklich was mit dem Himmel zu schaffen haben will. Aber ich bin mir nicht so sicher ob ich es wirklich jemals los bekommen werde.", seufzte er dann und sah sie ein wenig an. Sie wirkte auch ein wenig nachdenklich, aber ihre Gedanken konnte sie leider nicht mehr hören. Auch diese Fähigkeit hatte er bei dem Fall verloren.
Nach oben Nach unten
Lusia Feligen
avatar
Mensch
Anmeldedatum : 10.09.16
BeitragThema: Re: Long time no see   21.09.16 1:21

"Das klingt schlimmer und verwirrender als eine Nachmittagstalkshow.", grinste sie dann breit. "Freut mich aber, dass du die Gelegenheit dazu hattest mal mit ihm zu plaudern." Dass sein kleiner Bruder so eine Chance knapp verpasst hatte, war natürlich ärgerlich. Aber so war das Leben nun einmal. Sie musste schmunzeln. Immer diese leichte Schadenfreude. Sie hob eine Augenbraue. "Du bist mir fremdgegangen?", erwiderte sie dann gespielt empört und drehte sich dann mit verschränkten Armen beseite um sich wenig später wieder lachend umzudrehen. Sie war innerlich schon froh, dass jemand anderes offenbar die Zügel in die Hand genommen hatte, was gewisse Dinge angingen und auch die Dinge betrafen, die man nicht einfach zwischen Tür und Angel besprach. Das erinnerte sie wieder an den Tag nach ihrer Begegnung, als er ihr die Tür aufgemacht hatte. Wer auch immer die Unbekannte war, sie hatte wirklich einen verdammten Glücksgriff gelandet. Vermutlich hatte der Engel immer noch das Glück, dass der Körper einfach so blieb und er sich nie Sorgen um so etwas wie Sport und Diät machen musste. Lusia war nicht eifersüchtig. Immerhin waren sie beide ja nur Freunde und auch Freunde hatten voreinander Geheimnisse und ... offenbar war es auch vollkommen normal, dass Freunde auch mal drei Jahre verschwanden. Ein wenig nagte das schon an ihr. Auch, wenn seine Erklärung nachvollziehbar gewesen ist und seine Sicherheit auch vorging.

"Von mir aus kannst du auch bis an die Zähne bewaffnet sein. Du solltest nur im Hinterkopf behalten, dass so etwas Menschen nervös macht." Aber er versteckte die Waffe ja ausreichend. Keinen Grund zur Panik für irgendjemanden. Balthazar ließ sich wieder ausgiebig über den Film aus, was sie nur zum Grinsen brachte. Wie oft hatte sie das schon gehört und wie oft hatte sie bereut, dass sie diesen Film jemals eingelegt hatte. "Aber das Lied hätte man vermutlich trotzdem nicht auf ewig verhindern können.", gab sie zu bedenken und grinste schief. "Ist ja gut, ist ja gut. Ich habe es kapiert.", grinste die Rothaarige weiter. "Es gibt auch genug andere Filme, die besser sind und auch ganz ohne Kitsch und Luxusdampfer auskommen." Sie fragte sich ob es irgendeine Stelle im Film gab, die er mochte. Vermutlich die, als das Schiff endlich unter gegangen war.

Sie verdrehte leicht die Augen. Das war so klar gewesen. "Darüber reden wir, wenn unser Vorrat leer ist.", schmunzelte die Händlerin. "Wer weiß ob wir dann noch in der Lage sind irgendwelche Schlösser zu knacken ohne aufzufallen." Dann sah sie zu ihm. "Das würde ich so nicht sagen." Sie deutete auf die Wand links von ihnen. "Das Zimmer ist bewohnt. Ein junges Pärchen aus Colorado. Sind offenbar durchgebrannt. Die Wände sind recht dünn, wenn du verstehst was ich meine." Lusia zuckte mit den Schultern. Solange es irgendwann da drüben ruhig war und sie Schlaf fand, konnte es ihr egal sein. Man konnte den Fernseher immerhin recht laut drehen, wie sie festgestellt hatte. Sie nippte an ihrem Glas und hörte ihm zu. "Du hast es schon einmal geschafft den Himmel zu entkommen. Du wirst es auch ein weiteres Mal schaffen.", lächelte sie aufmunternd. "Und das mit deinem Bruder wird auch alles wieder gut." Sie griff mit ihrer freien Hand nach seiner und drückte diese kurz. "Du bist doch nicht ohne Grund so alt geworden.", meinte sie dann zwinkernd und ließ seine Hand wieder los. Es war kurz ruhig. Sie trank das Glas mit einem Schluck halbleer. Vielleicht würden die sieben Flaschen wirklich knapp werden, wenn sie beide so weiter machten. "Ich habe sie immer noch...", meinte sie dann leise. "Deine Feder." In Anbetracht seiner verbrannten Flügel, erschien die Feder jetzt noch wertvoller. Sie lagerte in einen Kästchen, versteckt zwischen all ihren Habseligkeiten. Lusia sah zu ihm und lächelte leicht. Sie leerte ihr Glas und füllte nach. Mit Blick auf sein Glas, füllte sie auch bei dem Engel etwas nach. Es war eine angenehme Situation. Ruhig, aber kein betretenes Schweigen. Der Fernseher würde wirklich nur stören. Sie lehnte sich zurück und starrte kurz an die Decke.
Nach oben Nach unten
Balthazar
avatar
Engel
Anmeldedatum : 19.04.16
BeitragThema: Re: Long time no see   21.09.16 10:14

"Also falls wir alle mal in einer Nachmittagstalkshow auftreten sollte, versprich mir dann es nicht zu schauen. Das würde sicherlich schlimmer enden und man wüsste nicht ein mal ob die Bude danach noch stehen würde, weil sich fast jeder abgeschlachtet haben." Zumindest konnte er es sich so vor stellen. Erst recht wenn Castiel auftauchen würde und auch bei ihm und Metatron. Nein das wäre sicherlich keine gute Idee gewesen und würde nur in Tod oder sonst was enden. Aber die Vorstellung war doch ein wenig amüsant gewesen, was er auch mit einem grinsen leider nicht unterdrücken konnte. "Ach komm als ob du mir nicht auch fremd gegangen wärst.", musste er dann mal frech von sich geben.

"Ja ich hatte mir schon ein paar Filme angeschaut. Da gibt es einige. Aber ich glaub ich bin nicht wirklich mit diesen Liebes gedöns da so der Freund von. Irgendwie sagen mir die Filme nicht wirklich zu.", meinte er dann was nachdenklich. Im realen war er auch nicht wirklich der Freund davon. Diese Liebes Sache verwirrte ihn nur noch mehr und es war doch ein der wenigen Gefühle mit dem er bis jetzt immer noch nicht wirklich klar kam. Das hatte er auch immerhin an Lilly gesehen. Er hatte einfach das Gefühl, dass es nicht zu ihm passen würde und doch einfach störte. Das es aber ein Teil des Lebens war wusste er noch nicht sonderlich und das es auch schön sein konnte, war ihm genauso wenig klar gewesen.

"Du glaubst doch nicht wirklich das unser Vorrat lange reichen würde. Immerhin bis du eine gute Trinkerin und ich halte mehr aus als ein Mensch es eigentlich aushalten könnte.", lenke er sich dann mit einem grinsen ab. Dann erklärte sie ihm das einige Zimmer doch bewohnt waren und er musste bei ihrer Aussage nur noch mehr grinsen. "Ohhhh kann das arme kleine Äffchen bei dem Krach nicht schlafen.", kam es mit einer grinsenden Schnute von ihm und musste dann doch ein wenig lachen. Ja es machte ihm doch ein wenig Spaß sie zu ärgern, auch wenn es nicht mal wirklich ernst gemeint war.

Er fand es irgendwie beruhigend das sie ihm versuchte Mut zu machen und das alles wieder besser werden würde. Auch wenn es gerade nicht so wirklich aussah. Aber als sie dann meinte das sie es immer noch hatte sah der gefallene Engel sie fragend an, bis sie meinte das sie die Feder noch hatte. Und auf einmal wurde er doch ein wenig traurig. Die hatte er nämlich doch ein wenig vergessen gehabt, das er ihr mal eine Feder von seinen Flügeln gegeben hatte. Immerhin waren seine Flügeln nun Verbrand und sahen nicht mehr so prachtvoll aus wie sie einst waren. Er vermisste seine Flügeln, so wie es vermutlich jeder Engel tat. "Ich werde nie wieder solche Flügeln haben.", meinte er leise und sah in sein Glas hinein, ehe er es dann mit einem Zug leer trank. Am liebsten hätte er sich doch voll laufen lassen wollen um den schmerzen von dem Verlust seiner Flügeln herunter zu spülen.

"Lass und wieder mal so richtig die kante geben. Aber dafür brauch ich mal dein Wagen. Ich werde schnell zum Laden fahren und einiges besorgen. Du kannst dich hier ein wenig ausruhen.", schlug er dann ruckartig vor und lies sich nun nicht mehr wirklich überreden. Ja er wollte mal wieder so richtig voll sein und all den ganzen Stress den er hatte vergessen. Er brauchte Ablenkung und zwar eine richtig gute Ablenkung, die ihn nicht mehr an seine rausschmiss und versagen erinnerte und vor allem nicht mehr an seine kaputten Flügeln.
Nach oben Nach unten
Lusia Feligen
avatar
Mensch
Anmeldedatum : 10.09.16
BeitragThema: Re: Long time no see   21.09.16 18:37

"Und die ganze Welt könnte dabei zu sehen.", meinte sie mit einem schiefen Grinsen. "Aber lass mich raten: Die Welt würde keinen Fernseher brauchen um dabei zusehen zu können?" Wohl eher würde die Welt zusehen müssen. "Dann hoffen wir einfach, dass dieses Familientreffen einfach ausfällt." So ganz war sie noch nicht gewillt ihre irdische Existenz beenden zu lassen von wem oder was auch immer. Dazu hatte sie einfach zu viel Freude am Leben, egal wie mies das Leben manchmal sein konnte. Sie musste lachen. "Da hast du verdammt nochmal recht." Lusia schmunzelte. "Ich glaube wir sind beide keine Kinder von Traurigkeit." Es war ja nicht so als wären sie einen Vertrag eingegangen und er war auch nicht ihr Haustier und sie war auch nicht seines, auch, wenn er sie gerne mal als haarloses Affen betitelt hatte um sie aufzuziehen.

Die Rothaarige nickte. "In den Filmen ist es sowieso immer alles durch die rosarote Brille gedreht.", meinte sie dann. "Es kann schön sein verliebt zu sein, aber genau so schnell steht man auch allein mit gebrochenen Herzen da und fragt sich, was man falsch gemacht hat." Lusia blickte auf ihr Getränk. "Im wahren Leben ist Liebe nicht so einfach und gibt es nach einem Beziehungsaus kein beschissenes Happy End mit großer Versöhnung.", murmelte sie weiter. "Man schafft es nur irgendwann weiter zu machen und zu vergessen. Oder versucht es zumindest." Den Vater ihrer Tochter hatte sie immerhin auch nie wieder gesehen, wollte sie auch nicht mehr. Das würde nur unschöne Dinge wachrütteln und sie daran erinnern, dass sie offenbar kein glückliches Händchen für ernstere Versuche hatte seit sie damals so enttäuscht worden war. Vielleicht war es die Angst, die so viel kaputt machte. Sie verzog kurz das Gesicht bevor sie wieder versuchte ein Lächeln aufzusetzen. "Dann lieber einen guten Thriller statt irgendwelche falschen Liebesschwüre."

"Lass das nicht meine Mum hören. Die würde sich Sorgen machen, was aus mir geworden ist.", lachte sie dann. Sie wusste ja selber, dass sie manchmal tiefer ins Glas schaute als gut war und das auch die Morgen nach solchen Abenden nicht schön waren. Und trotzdem tat man es immer wieder. "Im Gegensatz zu dir kann mich diese schlechte Angewohnheit irgendwann ins Grab bringen.", grinste sie schief. "Manchmal frage ich mich welche von meinen schlechten Angewohnheiten mich mal umbringt." Sie zuckte die Schultern. "Ich werde mich einfach überraschen lassen." Die Diebin nahm wieder einen großen Schluck. Sie funkelte ihn kurz böse an. "Manchmal frage ich mich wirklich warum wir Freunde sind.", lachte sie leise. "Sei froh, dass das Äffchen nicht sonderlich nachtragend ist. Sonst wäre wohl deine Banane in Gefahr."

Offenbar hatte sie etwas Falsches gesagt, denn die Stimmung kippte von einen Moment auf den nächsten. "Das tut mir leid... Ich hätte nicht...", fing sie an und sah dann kurz weg. Das bereute sie doch. Scheinbar hatte sie wirklich ein Talent dafür in Fettnäpfchen zu springen. Punktlandung, Lu., dachte sie verbittert. Seine Idee fand sie doch sehr verdächtig. Wäre es nicht so eine unangenehme Situation, hätte sie darüber gelacht, wie menschlich er auf dieses Problem reagierte. Sie bedachte Balthazar mit einem sorgenvollen Blick. "Der Autoschlüssel ist vorn in der Jackentasche.", meinte sie leise und fischte den Zimmerschlüssel vom Tisch um ihn diesen zu reichen. "Fahr vorsichtig." Als er den Raum verlassen hatte, zog sie die Knie an und vergrub kurz das Gesicht in ihren Armen. "Ganz toll gemacht...", flüsterte sie zu sich. Da es sehr sinnlos war sich selbst zu ohrfeigen, füllte sie dann doch eher wieder ihr Glas um das ungute Gefühl wegzuspülen. An Ausruhen konnte sie gerade nicht wirklich denken. Sie nahm einen Schluck und eine kleine Weile später stellte sie fest, dass die erste Flasche schon leer war. Sah so aus als würden sieben Flaschen wirklich knapp werden.
Nach oben Nach unten
Balthazar
avatar
Engel
Anmeldedatum : 19.04.16
BeitragThema: Re: Long time no see   21.09.16 21:51

"Ach darum braust du dir keine sorgen zu machen. Bin zwar kein richtiger Engel mehr, aber ich kann immer noch tote wieder beleben.", zwinkerte er ihr zu. Ja das konnte er noch. Ob es nun gut war oder nicht wusste er nicht so recht. Immerhin hat er bisher noch niemanden wieder zurück geholt, auch wenn er es gekonnt hätte. Aber das war nicht seine Aufgabe gewesen, sondern die der Sansenmänner und Frauen. Die sollten sich um die Sachen kümmern. Aber bei Lusia würde er sicherlich eine Ausnahme machen. Immerhin hatte sie ihm wirklich geholfen sich den Menschen an zu passen. Mehr oder weniger. Denn seine Engelsfähigkeiten hatte er ja doch noch weiter genutzt. Die half ihm immerhin beim Klauen.

Ja sie hatte da doch einen kleinen Wunden Punkt getroffen, aber da konnte sie ja auch nichts dafür. Immerhin war es nicht ihre Schuld gewesen das er gefallen war und seine schönen Flügeln verbrannten bei dem Fall auf die Erde. "Ach du kannst nichts dafür. Es ist doch nicht deine Schuld. Immerhin hat Metatron den Zauber vollzogen.", meinte er dann und lächelte ein wenig. Der gefallene Engel wollte immerhin nicht schuld sein, dass sie sich darüber den Kopf zerbrechen sollte. Somit war er aufgestanden und hatte sie seine Jacke geschnappt und angezogen. Natürlich hatte er sich auch die Schlüssel genommen und sah sie noch einmal kurz an. "Jetzt mach dir keinen Kopf. Wir werden uns einen schönen Abend machen. Immerhin müssen wir einiges nach holen, da wir uns nun lange nicht gesehen haben.", zwinkerte er und verschwand dann auch.

Natürlich ging sein weg in den Schnapsladen, der leider schon zu hatte. Aber das machte nicht. Die Tür war schnell offen gewesen und die Kamera zerstört. Gemütlich hatte er sich ein paar Sachen genommen und alles ins Auto gepackt. "Das sollte reichen.", meinte er mit einem grinsen und wollte wieder zurück, als er an einem Pizza laden halt machte und eine noch schnell holte. So hatte es dann doch nicht mehr lange gedauerte. bis er wieder das Zimmer erreicht hatte und die Tür aufgeschlossen hatte.

Alles auf den kleinen Tisch geparkte sah er sie grinsend an. "Hab dir was leckeres Mit gebraucht.", meinte er dann und reichte ihr ihre Lieblingspizza. "Hoffe sie wird dir schmecken.", grinste er und zog wieder seine Jacke aus, die er wieder über den Stuhl gehangen hatte und nun auch die Tür wieder zu machte, das niemand wirklich rein konnte. Vorhin konnte er es nicht, da er volle Hände hatte. "Also ich glaub das das nun reichen wird das wir beide was davon haben.", lachte er dann und nahm sich gleich eine Flasche die er auf machte und in den Gläsern verteilte.
Nach oben Nach unten
Lusia Feligen
avatar
Mensch
Anmeldedatum : 10.09.16
BeitragThema: Re: Long time no see   21.09.16 22:38

"Beruhigend zu wissen, wenn ich das nächste Mal einem Wachhund in die Arme laufe...", schmunzelte sie dann. Nicht, dass sie es wirklich herausfordern wollte. Außerdem war die Vorstellung tot zu sein und dann wieder zu leben seltsam. Vermutlich hatte sie einfach zu viele Filme geschaut, denn irgendwie bekam sie das Bild von einer Zombie-Ausgabe ihrer selbst nicht aus dem Kopf. "Wer weiß, wo ich nach dem Tod lande.", lachte die Diebin dann. "Ich habe mehr als einmal geklaut, habe einen Engel auf die schiefe Bahn gebracht und mit mein schlechtes Gewissen meldet sich auch immer seltener." Sie schüttelte den Kopf. "Bevor du irgendwelche Mutmaßungen darüber anstellst: Ich glaube ich will es gar nicht so genau wissen." Seit sie von Dämonen und dann auch noch von Engeln erfahren hatte, war ihre Einstellung zum Tod zwar nicht so viel anders geworden, aber hin und wieder grübelte man ja doch.

"Ich hätte es trotzdem nicht erwähnen sollen.", meinte sie dann matt lächelnd und klopfte Balthazar auf die Schulter. "Aber manchmal ist der Mund einfach schneller als der Kopf." Sie wollte ihn wirklich nicht noch Salz in die Wunden reiben. Dann musste Lusia doch wieder etwas lachen. "Du hast also beschlossen, dass wir heute all die Drinks kippen, die wir sonst im Laufe der letzten drei Jahre vernichtet hätten?", fragte sie mit erhobenen Augenbrauen. "Das erklärt natürlich warum du dir Sorgen darüber machst ob die paar Flaschen im Hotel reichen." Offenbar hatte sich nichts geändert. Aber sie war sich auch nicht sicher ob man drei Jahre an einem Abend aufholen konnte. Aber man konnte es ja mal versuchen. "Du erinnerst dich, dass wir morgen noch etwas vorhatten? Wehe du kotzt in eine der Vasen...", mahnte sie ihm mit schiefen Grinsen. "Das senkt erheblich den Wert, selbst wenn es Engelskotze ist."

Während der gefallene Engel unterwegs war, hatte sie es sich weiter mit der Flasche auf dem Sofa bequem gemacht. Nachdem sie ihr Schuldgefühl etwas betäubt hatte, betrachtete sie ihre Bluse und dachte darüber nach, dass es eigentlich erstaunlich war, dass dieser Violettton sich nicht mit ihren roten Haaren biss. Gedanken, die sie normalerweise vermutlich nicht hätte, aber die Flasche war auch kein leichter Fusel gewesen. Der Gedanke war gerade beendet, als Balthazar wieder zum Zimmer hereinkam. "Wolltest du den Abend nett feiern oder eine ganze Woche?", fragte sie dann amüsiert und kicherte. Als er ihr die Pizza in die Hand drückte, strahlte sie ihn an. "Oh...du erinnerst dich." Absolute Lieblingspizza. "Du bist so gut zu mir.", grinste Lusia und zwinkerte ihm zu. Sie betrachtete dann wieder den Saum ihrer Bluse. "Ich mag die Farbe.", fing sie plötzlich an. "Ich habe schon überlegt mein Wohnzimmer violett zu streichen oder in einem etwas helleren Ton." Sie lächelte, aber ihre Augen hatten einen verdächtig betrunkenen Glanz. Aber noch war sie nicht am Limit. Es konnte noch schlimmer werden. "Oder eben das Schlafzimmer. Aber ich weiß nicht ob es zu aufdringlich ist, wenn ich beide Räume so streiche." Dann sah sie zu dem Engel und tippte ihn an die Brust. "Dir würde violett im Übrigen auch gut stehen. Du weißt ja: dunkle Farben. Vielleicht sollte ich dich einfach anmalen, während du deinen Rausch ausschläfst." Sie grinste verschlagen. Dass das Ganze daran scheitern würde, dass sie sich vermutlich nicht an ihren Plan erinnern würde oder vorher einschlafen würde oder einfach daran, dass keine Farbe da war, daran dachte sie nicht. Sie betrachete noch einmal kurz ihre Bluse und nickte zustimmend zu sich selbst, dass das eine wirklich gute Farbe war.

Dann wendete sie sich wieder dem Tisch zu. "Was hast du uns denn alles Gutes mitgebracht, mhm?" Es waren wirklich viele Flaschen. Das sollte dann aber auch wirklich reichen. Sie griff nach dem Gläsern und reichte ihm das seine. "Na dann. Auf einen wunderbaren Abend.", hob sie ihr Glas. "Heute kann uns dir ganze verdammte Welt gestohlen bleiben bevor wir sie morgen wieder bestehlen." Sie lachte. Lusia freute sich auf den Abend und auch auf den nächsten Tag. Das Stöbern würde sicher doppelt so viel Spaß machen, als sonst und daran könnte auch ein Kater nichts ändern.
Nach oben Nach unten
Balthazar
avatar
Engel
Anmeldedatum : 19.04.16
BeitragThema: Re: Long time no see   21.09.16 23:16

"Natürlich erinnre ich mich. Hallo ich bin immer noch ein Engel und so schnell kann ich Dinge nun auch wieder nicht vergessen, selbst wenn es über Taufendjahre zurück liegt.", lachte er dann. Außerdem bist du mir damals mit der Pizza auf den Keks gegangen und hast immer versucht mich davon zu überzeugen ein Stückchen zu essen. Bis du dann aber doch aufgegeben hast, da es ja nicht ein mal einen wirklichen Geschmack für mich hat.", lachte er dann. Ja daran konnte er sich erinnern. Sie Jagte ihn fast schon damit, bis er sich dann doch hatte mal überreden lassen nur damit sie endlich mal ruhe gab. Aber es waren wirklich schöne Zeiten gewesen und er hätte nichts davon wirklich ändern wollen, egal wie schwierig es am Anfang gewesen war.

"Nun ich werde nichts voll Kotzen. Immerhin muss ich ja ein wenig mehr trinken als du damit ich es besser merke. Da helfen die paar Flaschen nicht die du hier hast.", meinte er mit einem Zwinkern. Als sie dann auf einmal mit der Farbe an kam hob er leicht eine Braue hoch. "Nun Lila letzter versuch oder so was. ", grinste er. Ja das hatte er mal gehört gehabt, aber was genau es zu bedeuten hatte wusste er nicht. Aber es war ihm auch egal. "Hier wird niemand angemeldet.", grinste er dann und schüttelte leicht den Kopf. Nein das wollte er nicht wirklich. Immerhin war er ja keine Leinwand oder so was gewesen und wenn dann müsste er wirklich voll sein um das wirklich zu stimmen zu können. Doch jetzt gerade war er es nicht mal ansatzweise gewesen. "Nun wie du deine Wohnung machst ist dir überlassen. Da will ich gar nicht bestimmen welchen Raum du in Violett haben willst.", meinte er dann schließlich.

"Oh ich habe viele verschiedene Sachen mit gebracht. Da sind auch ein paar Sachen bei die du nicht magst, aber die mir dabei helfen etwas besser besoffen zu werden.", meinte er lachend. Ja er würde es durch ziehen. "Das werden wir hin bekommen. So wie in den guten alten Zeiten.", zwinkerte er und nahm sich dann gleich einen Schluck. Ja er wollte es wirklich und man merkte es. Früher war es anderes gewesen und den Unterschied konnte man nur zu gut feststellen. Balthazar war einfach nicht mehr der Gefühls Kalter Engel gewesen. Als sein Glas leer War nahm er sich ein der Flaschen, die die nicht mochte und trank gleich aus der Flasche. Dann sah er sich ein wenig um und machte dann ein wenig Musik kann. "Na komm schon las uns ein wenig Tanzen und deine Nachbarn zeigen, wie man Party macht.", lachte er und zog sie regelrecht wieder auf die Beine damit sie mit ihm Tanzen konnte.

"Das Leben ist schon ernst genug, also sollte man doch hin und wieder mal abschalten.", lachte er und bewegende sich zur Musik. Ja das Tanzen hatte er sich von den Menschen ab geschaut und als er es dann selbst ausgetestet hatte, fand er gefallen dran weshalb er fleißig geübt hatte bis ihm kaum noch eine Frau widerstehen konnte und sie somit um den kleinen Finger wickeln konnte. So mit hatte er jedenfalls die meisten Frauen abschleppen können. Dennoch hatte er dabei immer wieder an der Flasche getrunken, damit er endlich mal wenigstens ein wenig was merken konnte und Lusia nun langsam nicht die einzige gewesen war, die ein wenig angetrunken war.
Nach oben Nach unten
Lusia Feligen
avatar
Mensch
Anmeldedatum : 10.09.16
BeitragThema: Re: Long time no see   22.09.16 0:42

Sie grinste breit. "Ich bin immer noch der Meinung, dass das wohl einer der größten Makel ist, den man euch eingebaut hat. Ihr wisste einfach nicht, was ihr verpasst." Sie biss in das Stück dreieckige Glückseligkeit, welches leicht Käsefäden zog. So musste das verdammt nochmal sein. "Wie könnte man so etwas nicht lieben?" Lusia sah ihn verständnislos an und machte sich weiter über ihr Stück Pizza her. Die Rothaarige brummte genüsslich. Darauf könnte sie wirklich nicht verzichten. "So verdammt gut." Aber sie konnte ihm viel erzählen. Er würde es nicht prüfen können und vielleicht auch nicht prüfen wollen, denn immerhin hielt er Essen im Gegensatz zu ausgiebigen Trinkgelagen für Zeitverschwendung. Sie schloss kurz die Augen. Sie hatte sich wirklich lange keine Pizza mehr gegönnt, also war das für sie doppelt schön.

Lusia grinste. "Bei dir kann man nie wissen." Sie hatte nie groß darüber nachgedacht, ob Engel von irgendetwas Übelkeit erlitten außer vielleicht vom Anblick der verhassten haarlosen Affen. Sie zog einen Schmollmund und sah auf ihre Bluse. "Hey. Ich bin nicht so verzweifelt. Die Farbe ist halt einfach schön." Er hatte damals das Hemd verbrannt, als sie meinte, dass es grässlich war. Das würde er ja sicherlich nicht von ihr verlangen. Die Farben und Muster seines ersten Hemdes ließen sie jetzt noch schaudern. Sie grinste ihn an. "Das werden wir ja noch sehen..." Nein, vermutlich würde niemand angemalt werden. Aber der Gedanke daran war trotzdem lustig. Wer wusste schon ob sie sich nicht doch noch mit dem Kajal an seinem Gesicht austoben würde?

Die Diebin hob eine Augenbraue. "Ich habe ein Monster geschaffen. Gott vergib mir.", lachte sie. Aber immerhin ein Monster mit dem man gut feiern konnte. "Gute, alte Zeiten...", wiederholte sie. "Das klingt toll." Ja, sie freute sich. Denn es war sehr langweilig geworden nachdem er verschwunden war. Die meisten Menschen waren weniger unterhaltsam, wenn sie betrunken waren oder belächelten sie nur und stempelten sie als gescheitert ab. Aber sie hatte einen Job, den sie gut machte und den sie mochte. Was sie in ihrer Freizeit tat, war allein ihre Sache. "Ich glaube, wenn ich dich gleich am ersten Tag in eine Bar geschleppt hätte, hättest du dir das mit dem Menschspielen noch einmal überlegt.", schmunzelte sie. "Aber du hast dich wirklich gut gemacht." Sie war schon ein wenig stolz darauf. Natürlich auch auf ihn. Es hatte wirklich holprig angefangen. Während er an seiner Flasche hing, war sie damit beschäftigt eine andere langsam aber sicher zu leeren. Sie wiegte sich mit der Musik. "Du tanzt? Wann ist das denn passiert?", fragte sie überrascht. "Mich hast du immer ausgelacht, wenn ich tanzen wollte." Sie ließ sich von ihm vom Sofa ziehen. "Balthi tanzt. Wer hätte das gedacht? Mach mich nicht schwach, mein Engel...", grinste sie dann und kicherte betrunken.

Tatsächlich hatte er was das Tanzen betraf wirklich mehr drauf als die meisten Männer, denen man in Bars begegnete. Sie selbst tanzte auch mit ihrem Glas in der Hand bis es leer war. Aber das Nachfüllen musste wohl bis zum nächsten Lied warten, denn sie ging gerade in ihrem Element auf. Sie schloss die Augen und bewegte die Lippen mit zum Text des Songs während sie mit der Musik mitging. Sie blinzelte tatsächlich auch erst, als sie auf Widerstand stieß, in dem Fall war es Balthazar. Sie grinste ihn kurz an bevor sie einfach weiter machte, als wäre nichts gewesen. Diesmal aber mit Augen offen. Lusia beobachtete ihn ein wenig. Sie hätte wirklich nicht erwartet, dass er an so etwas Spaß finden würde. Sie füllte ihr Glas nach, als der Song zu Ende war. "Immer für eine Überraschung gut.", meinte sie dann schmunzelnd zu ihm. Die angenehme Wirkung des Alkohols machte sich langsam breit. Man fühlte sich leicht, wenn auch gleichzeitig zunehmend schwerfällig und alles schien einfach und witzig. "Ich hätte dir auch noch ein oder zwei Dinge diesbezüglich beibringen können... aber ich sehe du hast das ganz gut selbst gelöst." Sie legte den Kopf schief und lächelte. Dann horchte sie auf. "Oh ich liebe diesen Song!", quietschte sie vergnügt. Sie stellte das Glas weg und packte ihn an den Händen. "Du hast dich verraten, als denk nicht mal dran jetzt nicht mit mir zu tanzen.", lachte sie weiter und sah auffordernd zu ihm. "Außerdem wolltest du tanzen. Und alleine tanzen kann jeder..."
Nach oben Nach unten
Balthazar
avatar
Engel
Anmeldedatum : 19.04.16
BeitragThema: Re: Long time no see   22.09.16 10:36

"Vielleicht kannst du damit irgendwann mal ankommen wenn ich jemals ein Mensch werden sollte und keinen mehr spiele. Ich glaub dann werde ich sicherlich nicht drumherum kommen was zu essen und vermutlich alles austesten was es überhaupt gibt.", lachte er dann. Ja das würde er, aber nur wenn er mal seine Gnade verlieren sollte. Doch im Grunde hoffte er es eigentlich nicht immerhin mochte er den Teil der Engel immer noch, sonst wäre er sicherlich nicht wirklich traurig darüber gewesen das er nicht mehr fliegen könnte oder in die Vergangenheit oder Zukunft reisen könnte. Aber ganz ein Mensch sein wollte er nun auch wieder nicht. Denn immerhin wurde er so ja nicht erschaffen. Vielleicht war es auch der Grund warum er versuchte Castiel seine Gnade wieder zu bringen.

Ja von damals hatte er sich von aussehen her wirklich verändert gehabt. Damals war er noch recht schlicht gekleidet gewesen nun war seine Kleidung doch ein wenig wilder gewesen und dennoch recht elegant. Man merkte schon was er wollte und es war auch noch so wie sie es gesagt hatte. Er hatte eine schwarze Hose an eine schwarze Jacke und dazu ein graues Shirt mit einer Kette. Ja man sah den Unterschied nur zu gut. Doch er selber fand das es ihm jetzt besser passt als vorher und jetzt wurde er nicht mehr wirklich auf Lusia hören, somit war ihm auch egal, was sie daher anziehen würde.

"Oh du hast kein Monster erschaffen, das hat Vater getan, du hast mich nur lediglich verdorben, zu Klauen und zu Saufen das ist alles, dafür wird er dir mit Sicherheit nicht wirklich böse sein.", lachte er dann. Nein das konnte er sich eigentlich nicht wirklich vorstellen. Vielleicht würde er ihr noch eher danken, das sie ihm geholfen hatte die Menschen ein wenig besser zu verstehen oder so. "Natürlich hab ich mich gut gemacht. Was hast du den erwartet? Ich meine soll ich lieber weiter noch mit einer Waffe in der Hand herum rennen und andere Menschen erschießen.", grinste er frech. Nein das wäre sicherlich keine gute Idee aber auf der einen Art doch amüsant, wenn die Menschen schreiend Wegrennen würden. Dann käme wenigstens mit Sicherheit keine Langeweile auf.

Lusia schien voll auf zu blühen was das Tanzen an ging. Immerhin lies sie sich von der Musik treiben, bis die dann gegen ihn gestoßen war und er ein wenig grinsen musste. Ihm machte es nichts aus. Immerhin hatte er sich selbst ein wenig treiben lassen und hin und wieder aus seiner Flasche getrunken, bis diese dann leer war und dann weg stellte. "Wie gesagt. Ich hab nicht alles von dir gelernt. Du bist immerhin nicht die einzige die hier als Mensch herumläuft.", gab er frech von sich und sah sie doch ein wenig überrascht an als sie mit ihm nun zusammen Tanzen wollte. Natürlich ging er auch darauf ein und führte sie ein wenig, auch wenn es ein wenig schwankend war, dank dem netten Alkohol die die beiden schon ein wenig Intus hatten.

Dabei hatte er sie auch beobachtet und schaffte es nicht einmal wirklich die Augen von ihr zu lassen. Sie war wirklich hübsch geworden, doch ihr Charakter hatte sich seit dem ersten treffen nicht wirklich verändert gehabt. Außer das sie sich bei ihm nun einiges mehr traute als wie am Anfang. Sie hatte einfach nicht mehr so eine Angst vor ihm gehabt, dass er sie hätte noch einmal erschießen können. Somit hatte er sie nun ein wenig näher zu sich gezogen und lies sich von der Musik treiben. Dabei hatte er eine Hand an ihre Seite gelegte und die andere ein wenig in ihren Nacken. Ihre Haut war ganz warm gewesen und langsam merkte er wie ihm selber warm wurde. Doch es war mehr eine andere Wärme als die vom Alkohol. Eine Wärme die er schon einmal gespürt hatte.

Somit blieb er stehen und schien sich gerade nicht mehr wirklich zu rühren. Dann hatte er sie wieder los gelassen und ging ein schritt zurück. "Wir sollten lieber aufhören. Ich glaub es ist keine gute Idee.", meinte er dann etwas verwirrt. Er verstand nicht warum er schon wieder dieses eigenartige Gefühl hatte. Bisher hatte er es immerhin noch nie wirklich gehabt, dabei kannte er sie nun länger als alle anderen Menschen. Das war mit Sicherheit nicht wirklich gut. So hatte er sich von ihr weg gedreht und nahm gleich schnell eine neue Flasche, wo er gleich daraus trank und erst absetzte als diese dann zur Hälfte leer war. Vielleicht half es dann ein wenig besser, es los zu werden.
Nach oben Nach unten
Lusia Feligen
avatar
Mensch
Anmeldedatum : 10.09.16
BeitragThema: Re: Long time no see   22.09.16 19:42

Vermutlich war Nahrung das geringste Problem, was er als richtiger Mensch zu erleiden hatte. Immerhin gab es da noch Alter, Krankheit und all die anderen Dinge, die Menschen einschränkten. Lusia lächelte nur leich. Nein, das würde ihm ganz und gar nicht gefallen. Aber es war unwahrscheinlich, oder? Gefallen war er ja schon... Auch, wenn er wohl verhältnismäßig weich gefallen war. Sie ging nicht weiter darauf ein. Darüber könnten die beiden stundenlang diskutieren und er würde es immer noch ein unnützes, menschliches Bedürfnis schimpfen. "Vielleicht habe ich in deiner Erziehung ein paar Fehler gemacht.", lachte die Rothaarige dann leise. "Aber ich glaube, wenn ich die Zeit zurückdrehen könnte, würde ich das alles noch einmal genauso machen.", fügte sie nachdenklich an. Vermutlich weil sie wieder genauso überrumpelt und überfordert sein würde. Beabsichtigt hatte sie das ja nicht, aber das Ergebnis war auch nicht gerade schlecht gewesen. "Das wäre deiner Idee von Unauffälligkeit nicht gerade entgegen gekommen, mein Lieber.", zwinkerte sie.

"Das ist vielleicht auch ganz gut so. Wer weiß, was von meinen Schlechtigkeiten du sonst noch übernommen hättest.", grinste sie zurück. Außerdem wäre es eintönig für ihn gewesen. Menschen umgaben sich auch nicht fortwährend mit ein und der selben Person. "Wäre ich der einzige Mensch, hättet ihr euch da oben ziemlich gelangweilt und ich mich vermutlich auch." Das wäre wirklich grässlich. Vermutlich würde sie erst stundenlange Selbstgespräche führen und dann verrückt werden. Aber zum Glück wimmelte es um sie herum von Leben. Auch, wenn es Momente gab, wo sie gern ein wenig mehr Ruhe vor der Welt hätte. Der Diebin war es ganz recht, dass Balthazar die Führung beim Tanzen übernahm. Die Schrittfolge war schon längst nicht mehr sauber getanzt, sondern mehr ein kontrolliertes Wanken. Hin und wieder begegnete sie seinen Blick mit einem kleinen Lächeln. Sie schob sein Starren auf den Alkohol. Immerhin waren ihre Denkprozesse auch gerade etwas durch den kleinen Rausch verlangsamt. Angst hatte sie keine mehr vor ihm. Höchstens Angst um ihn, wenn er von den Dingen erzählte, die in seiner Welt da oben los waren. Lusia genoss die Wärme seine Hände und schmiegte sich ein wenig mehr in seinen Griff. Sie legte ihre Hände an seinen Rücken, schloss ein wenig die Augen und ließ sich leicht mitziehen.

Plötzlich hielt der Engel inne, was sie dazu veranlasste wieder die Augen zu öffnen. Sie wankte ein, zwei Schritte zurück bevor sie wieder Halt fand und den Kopf schief legte und ihn fragend und verwirrt ansah. "Was...?", fing sie leise an, verstummte aber wieder. Hatte sie etwas Falsches gemacht. Es war doch gerade so schön gewesen. Dort, wo er sie gehalten hatte, kroch nun wieder eine leichte Kälte zurück auf ihren Körper. Sie verstand das hier nicht und sie verstand auch ihn im Moment nicht. Ein Mensch verstand nun einmal auch nicht alles, was um ihn und in ihm passierte. Aber gerade fühlte sie sich etwas vor den Kopf gestoßen und konnte gar nicht genau sagen warum. Er hatte sich von ihr entfernt, als hätte er sich an ihr verbrannt. Und dann hatte er sich auch noch weg gedreht. Ein kleiner Hauch Traurigkeit machte sich in ihr breit, den sie aber versuchte weg zu schieben. Lusia umarmte ihn kurz von hinten und lehnte ihre Stirn an seinen Rücken. Einfach noch einmal kurz diese Wärme spüren. Dann ließ sie von ihm ab und meinte mit wenig überzeugendem Sarkamus in der Stimme. "Sieh einer an. Der alte Mann ist müde..." Er würde seine Gründe haben. Genauso wie er seine Gründe hatte für Jahre zu verschwinden.

Sie wankte langsam zum Tisch und griff nach ihrer Flasche. Wozu sollte sie sich die Mühe machen weiter das Glas zu nehmen? Damit es zivilisierter wirkte? Für wen sollte sie diese Show aufziehen. Der Einzige, der hier war, war der Engel und der kannte sie und war in der Hinsicht auch nicht besser. Sie ließ sich aufs Sofa sinken und zog wieder die Knie an. Lusia nahm ein paar große Schlucke und starrte dann vor sich hin. Dieses Auf und Ab der Stimmung an diesem Abend verwirrte sie. Ein wenig beschlich sie die Angst, dass sie sich in diesen drei Jahren wirklich auseinandergelebt haben könnten. Tatsächlich machte sie das trauriger, als sie bereit war vor sich oder anderen zuzugeben. Wieder sah sie fragend zu Balthazar. Dieser hatte offenbar ja auch gespürt, dass etwas gerade sehr seltsam war.
Nach oben Nach unten
Balthazar
avatar
Engel
Anmeldedatum : 19.04.16
BeitragThema: Re: Long time no see   22.09.16 21:30

Natürlich genoss er den Tanz. Natürlich hatte er auch ihre Wärme genossen und er hätte es auch stundenlang machen können, auch wenn sie schon ein wenig mehr am wackeln war als er überhaupt. Doch da hätte er sie auch immer wieder aufgefangen und sie fest gehalten, damit sie nicht auf den Boden viel und vermutlich noch einen Lachanfall bekommen würden. Aber er hatte sie auch nicht abgewiesen weil er sie nicht mochte und sie sich auseinander gelebt hatten. Nein da war noch alles wie früher gewesen, naja ein wenig danach, denn immerhin zeigte er ja mehr Gefühle als zu vor. Es war nur einfach das was Mauro ihm erklärt hatte als er dieses eigenartige Gefühl auch schon bei Lilly hatte. Doch nach einiger Zeit hatte er es eben vergessen können und nun war es wieder da gewesen.

Plötzlich hatte sie ihn aus seinen Gedanken gerissen als sie ihn auf einmal von hinten umarmt hatte und für einen Moment hatte er sogar die Luft angehalten. Dennoch schloss er seine Augen und lächelte ein wenig. "Nein ich bin nicht müde. Es ist nur was anderes was ich nicht verstehe.", meinte er dann und sah dann zu wie sie sich eine Flasche genommen hatte und sich dann wieder aufs Sofa setzte. Der gefallene Engel schüttelte leicht den Kopf, als sie vor sich in die Leere starrte und dann aber wieder zu ihm. So ging er also auf sie zu und kniete sich vor ihr hin um sie lächelnd an zu schauen.

Er hob leicht eine Hand und ging über ihre Wange. "Naja ich hatte wieder so ein eigenartiges Gefühl, was ich eigentlich nicht fühlen wollte, da ich weiß das es nicht gutes zu bedeuten hat.", meinte er dann immer noch mit einem Lächeln. Immerhin will ich dich ja auch nicht in Gefahr bringen. Dennoch hatte er sie dann zu sich gezogen um sie in seine Arme zu schlissen, aber der Alkohol in seinem Körper wollte nicht mit spielen, wobei er dann auf den Boden Sackte und sie mit runter zog. Dabei hatte er ihre Flasche in der Hand vergessen die sie gerade Wegs überhin verschütte als er sie mit gezogen hatte. Er konnte nicht anders als los zu lachen, da es doch recht amüsant war. "Na was für eine Verschwendung. Und jetzt is auch noch mein ganzes Oberteil nass.", musste er dann frech von sich geben und schüttelte immer noch amüsiert den Kopf ein wenig. "Oh man, wie gut das die Wahre eh nicht bezahlt war.", musste er dann noch von sich geben und versuchte sich dann wieder ein wenig hin zu setzten, auch wenn er am liebsten liegenbleiben wollte.
Nach oben Nach unten
Lusia Feligen
avatar
Mensch
Anmeldedatum : 10.09.16
BeitragThema: Re: Long time no see   22.09.16 22:23

"Das ist nicht unbedingt etwas Neues.", murmelte sie mit einem leichten Schmunzeln. Es gab immerhin einiges, was der Engel lange nicht verstanden hatte und vielleicht sogar bis heute nicht verstand. Aber Menschen waren da ähnlich, wenn auch mehr vertraut mit ihrer eigenen Gefühlswelt und den Gegebenheiten um sie herum. Es war angenehm wieder zu sitzen. Immerhin störte dann nicht mehr die Schwerkraft, die ihr das Laufen etwas erschwert hatte. Nicht, dass ihr weiteres Trinken ihre Situation verbessern würde, aber sie hatte eh nicht mehr vor heute große Strecken zu gehen. Lusia bezweifelte auch, dass heute noch einmal getanzt werden würde.

Die Rothaarige blickte zu ihm herab, als er vor ihr kniete. Er lächelte sie an. Sie lächelte zurück und lehnte ihren Kopf leicht gegen seine Hand. Die Diebin sah ihn fragend an. Ein Gefühl, was er nicht fühlen wollte? "Aber du wolltest doch wissen, was es heißt zu fühlen.", meinte sie leise mit schwerer Zunge und sah ihn weiter an um irgendwie ergründen zu können, was in seinem Kopf vor sich ging. "Woher willst du dann wissen, dass es nicht gut ist?" Ein wenig verwirrte sie, dass er dabei noch lächelte. Aber das Ganze wich einer milden Überraschung, als er sie mit vom Sofa riss und sich dann noch mit dem Inhalt der Rotweinflasche begoss. Lusia saß auf ihm und musste bei dem Anblick grinsen. "Hättest du nicht wenigstens dein Getränk verschütten können?" Lusia schüttelte grinsend den Kopf. Sie machte aber auch keine Anstalten aufzustehen. Vermutlich hatte sie bedenken, dass sie eh nicht lange genug auf den Beinen wäre. Sie zupfte an seinem durchgeweichten T-Shirt. "Der schöne Wein...tststs." Sie fuhr mit einer Hand über das Shirt und mit der anderen hielt sie immer noch die Flasche. "Das wertet dein Shirt sicher um fünf Dollar auf.", grinste sie dann und kicherte. Sie trank den Rest der Flasche in einem großen Schluck aus. Viel war es ja nicht mehr gewesen. Dann stellte sie die Flasche beseite. Sie sah zu Balthazar und legte den Kopf schief. Er verwirrte sie mit seinen Aussagen.

"Zum Glück hat dieses Zimmer keinen Teppich.", murmelte sie dann leise. Dann unternahm die Diebin doch den Versuch wieder aufzustehen, rutschte aber auf dem Wein um sie herum aus und saß wieder, wo sie saß. "Ich glaube du musst da liegen bleiben.", kicherte Lusia dann weiter. Sie klopfte ihm leicht auf den Bauch. "Aber keine Sorge. Du bist hier in bester Gesellschaft." Sie zog seinen T-Shirtkragen etwas weiter um ihm damit den Wein aus dem Gesicht zu wischen. "Das sieht sonst aus als hättest du ganz schön auf die Fresse bekommen..." Außerdem war das T-Shirt eh einmal versaut. Sie lächelte ihn an. "Sieht aus wie neu." Sie sah zu seinem Shirt und dann auf den Boden um sie herum. Dann schüttelte sie leicht den Kopf. Das würde er ihr dann doch übel nehmen, wenn sie einfach mal beschloss seine Klamotten weiter als Putzlappen zu benutzen. Nur am Rande bemerkte sie, dass sie immer noch auf ihm saß. Als das T-Shirt so nass an ihm klebte, wurde ihr wieder bewusst, was unter dem Stoff schlummerte. Sie erinnerte sich dunkel an den Moment, wo er ihr halbnackt die Tür geöffnet hatte. Sie beschloss, dass es nicht gut war zu starren und sah wieder in sein Gesicht. Das erschien ihr weniger verwirrend und verfänglich. Sie zupfte sein Shirt wieder zurecht. Als er versuchte sich wieder aufzurichten, blickte sie wieder auf.
Nach oben Nach unten
Balthazar
avatar
Engel
Anmeldedatum : 19.04.16
BeitragThema: Re: Long time no see   22.09.16 22:56

Ja woher konnte er es denn so genau wissen das es nicht gut war. Er wusste es nicht sonderlich, doch ein anderer Teil von ihm ahnte einfach nichts gutes. Immerhin waren ja seine Geschwistern noch hinter ihm her gewesen und sie wäre dann ein perfekter Lockvogel gewesen und er hätte alles getan um sie außer Gefahr zu bringen. Also bedeutete es wirklich nichts gutes, wenn er es so offen zugeben würde. Doch wirklich darauf antworten konnte er nun auch gerade nicht als sie es sich auf ihm dann doch mehr oder weniger bequem gemacht hatte. "Nat toll du machst dir mehr sorgen um mein Oberteil als wie um mich", meinte er dann lachend und verdrehte gespielt seine Augen. "Und was ist mit mir? Immerhin bin ich auch noch drinnen, da ist der Wert um einiges eher als nur fünf Dollar.", kam es dann frech von ihm.

Als sie versuchte auf zu stehen, blieb sie aber nicht lange oben und landete wieder auf ihm, was er nur zu gut spüren konnte. "Oh man, bin zwar nen Engel, aber alles kann ich leider doch nicht so verdrengen.", keuchte er auf und versuchte ein wenig Luft zu holen. Doch er sah es ja nicht wirklich schlimm. Warum sollte er auch. Immerhin war es ja gerade doch seine Schuld gewesen und nicht der der Diebin. Doch das Lusia sein Oberteil als Putzlappen benutzte passte ihm dann doch weniger. "Heeyyy ... las das.", meinte er dann und zog ihr das Oberteil ein wenig weg. Nicht das es ihm nicht stören würde, doch leider steckte er dennoch mit darinnen und er hatte ja gerade nichts anderes zum anziehen da gehabt.

Er selber hatte nun versucht hoch zu kommen doch mehr als sitzen schaffte er nun auch nicht mehr. "Ich glaub der Boden wird zu unseren besten freund. Immerhin könnte so keiner von uns verletzte werden.", lachte er dann und sah an sich herunter. "Oh man, das ist wirklich eine Sauerei. Und was soll ich jetzt anziehen?", murmelte er und zupfte nun selber an seinem Oberteil herum. "Wag es dich was zu sagen, ich weiß nun wie ich mich anziehen muss und was mir steht.", meinte er dann gleich wahrend zu ihr und musste grinsen, als er sie nun ein wenig beobachtet. "Also jetzt brauch ich auf jedenfall ne Dusche, den so laufe ich nun nicht rum.", meinte er dann und seufzte leicht. Aber alt so schlimm war es auch nicht, denn als Halbengel konnte er es nun ein wenig besser verstehen und fand es recht angenehm zu Duschen, auch wenn er es selbst nicht wirklich brauchte. Es sei den man wurde mit Wein übergossen.

Doch er wollte gerade nicht aufstehen, dafür fand er den Augenblick gerade doch recht angenehm. Sein Blick ruhte nun wieder auf ihr und sah sie doch irgendwie fragend an. Bis er sie dann doch zu sich gezogen hatte und sie somit auch nass machte. "So jetzt bin ich nicht alleine.", grinste er frech und sah ihr weiter in die Augen. Wobei er doch mit einer Hand durch ihre langen roten Haare ging um diese aus ihrem Gesicht zu streicheln, damit er sie besser sehen konnte.
Nach oben Nach unten
Lusia Feligen
avatar
Mensch
Anmeldedatum : 10.09.16
BeitragThema: Re: Long time no see   22.09.16 23:25

"Natürlich mache ich mir Sorgen um das Shirt. Ich kann dich doch nicht ohne auf die Menschheit loslassen. Die Folgen wären unabsehbar...", lachte sie leise. "Außerdem weiß ich doch, dass du unbezahlbar bist.", zwinkerte Lusia ihm dann zu und tätschelte ihm neckend die Wange. Das Shirt sah aber mittlerweile wirklich so aus, als wäre es nicht einmal einen Dollar wert. Aber das konnte man nicht ändern. Vielleicht würde man es über nacht etwas einweichen können. Aber die Chancen auf eine Rettung waren doch eher gering. Und im Grunde war ihr das auch ziemlich egal, was mit dem Shirt war oder nicht war oder sein würde. "Allein deine große Klappe kann man nicht gegen Gold aufwiegen."

Bei seinen nächsten Worten und seinem Aufkeuchen hob sie eine Augenbraue. "Willst du damit sagen, dass ich fett bin?", meinte sie gespielt empört und verschränkte die Arme. Sie zog eine Schnute und sah zu ihm herab. "Außerdem vergisst du gerade wer hier am Boden liegt. Sei lieber nett zu mir." Sie lachte als er versuchte sein Shirt zu verteidigen. "Als könnte man daran noch etwas versauen.", meinte sie dann. "Natürlich weiß ich, was dich kleidet. Ich bin eine Frau. Ich habe das im Blut. Oder willst du sagen, dass ich dich jemals grässlich gekleidet auf die Straße gelassen habe. Ich habe dich vor diesem Horror-Hemd bewahrt!" Sie lachte weiter. "Ich könnte dir ein Tanktop leihen... das dürfte um die Brust etwas spannen. Aber es ist so ziemlich das männlichste, was mein Koffer für dich zu bieten hat." Dann runzelte sie Stirn. Mit Pech würde es auch ziemlich bauchfrei sein. Man müsste es testen... später.

Das mit der Dusche war nicht die schlechteste Idee. "Wäre vielleicht besser, wenn du nicht wie ein ganzer Weinkeller riechst, wenn wir es morgen zur Halle schaffen sollten.", kicherte die Rothaarige. Sie beugte sich vor um kurz an ihm zu schnuppern. "Nicht, dass ich den Geruch nicht mag. Aber es wirkt nicht gerade seriös.", schmunzelte sie. Im Moment hatte sie da ihre Zweifel, dass sie es irgendwie zur Halle schaffen würden am Morgen. Immerhin schafften sie es offenbar nicht einmal den Fußboden zu verlassen. "Aber bis dahin sollten wir es in die Dusche geschafft haben.", meinte sie, dann korrigierte sie. "Also du..." Vermutlich legte der andere keinen Wert sich die Kabine mit jemanden zu teilen. Sie schüttelte etwas den Kopf über sich selbst. Vielleicht sollte sie doch die Finger von der nächsten Flasche lassen.

Im nächsten Moment hatte er sie schon auf sich gezogen und sie spürte, wie der Rotwein ihre Bluse durchweichte und sich die kühle Nässe auf ihrer Haut ausbreitete. "Hey.", meinte sie dann und stupste ihn in die Brust. Es war schon seltsam. Wieder konnte sie nicht einordnen, was da zwischen ihr und ihm war. Sie waren doch Freunde oder? Nur Freunde... und trotzdem. Sie spürte seine Hand in ihrem Haar. Lusia sah ihn wieder kurz fragend an. Sie verstand es einfach nicht. Einen Moment lang zögerte sie bevor sie die wenigen Zentimeter zwischen ihnen überbrückte und ihn küsste, nur um dann etwas erschrocken über sich selbst etwas zurück zu weichen. Sie starrte ihn an und fragte sich, wie er darauf reagieren würde. Immerhin konnte das alles kaputt machen.
Nach oben Nach unten
Balthazar
avatar
Engel
Anmeldedatum : 19.04.16
BeitragThema: Re: Long time no see   22.09.16 23:58

"Also das habe ich nun auch wieder nicht sagt das du zu dick wärst.", lachte er dann leise auf. Nein zu Dick war sie nun wirklich nicht gewesen. Sie hatte einen wirklich perfekten Körper gehabt. Immerhin saß sie ja auf ihm drauf. Jedenfalls fand er es so, was die anderen Dachten konnte er ja nicht sagen. Zumindest nicht mehr, denn da war eben nichts mehr mit Gedanke lesen. "Du bist eine kleine Angeberin. Was wäre wenn ich mir eine Frau herausgesucht hätte? Dann würdest du nichts mehr sagen, was.", lachte er dann. Aber er hatte eben ein Mann und so war es nun mal. Und er war auch sehr zu Frieden mit seiner Hülle gewesen. Andere Engel waren da doch ein wenig schlimmer dran, was das aussehen seiner Hülle anging, aber die machten sich auch nicht wirklich den Kopf darum.

"Nun ich würde es morgen sicherlich noch schaffen und vermutlich sogar noch ein Kampf mit Dämonen überstehen. Ich glaub du wärst eher diejenige sein die in eine Vase Kotzen müsste und mit einem Dicken Kopf aufstehen würde.", meinte er frech und grinste auch so. "Hat Vorteile ein kleiner gerupfter Engelchen zu sein.", grinste er weiter. Nein bald würde alles wieder so sein wie es war, dafür konnte er wirklich seiner Heilkräfte danken. Als sie dann aber meinte das sie Duschen gehen, hob er leicht eine Braue hoch. Nicht das er es nicht kennen würde, aber es war doch ein wenig anderes. "Na das werden wir ja mal sehen.", meinte er dann frech.

Natürlich hatte er sie beobachtet und ihre Nähe dennoch genossen, auch wenn wieder dieser Gefühl in ihm hoch kam. Doch als sie dann ihre Lippen auf seine legte war es wieder anders, oder eher nicht. Nein es war stärker geworden. Als sie sich dann von ihn löste, sah er sie wieder an. Seine Hand war immer noch in ihre Haare. Erst machte er nicht, doch dann lächelte er, ehe er sie wieder zu sich gezogen hatte und sie nun noch einmal küsste. Doch diesmal dauerte der Kuss ein wenig länger, ehe er sich wieder von ihr löste und seine Stirn gegen ihre Lehnte. Seine Augen waren immer noch geschlossen. "Ich ...", fing er an und man hörte schon ein wenig wie schwer er am atmen war. "Mir ist ganz warm ... Und es ist nicht von dem Alkohol. Es ist was anderes. Doch damit komm ich irgendwie nicht klar, da ich es nicht wirklich kenne.", meinte er dann leise und blickte sie dann doch an. "Man hatte mir erzählt das dieses Gefühl Zuneigung bedeuten würde.", murmelte er leise.

"Es ist nicht so das ich noch nie davon gehört hätte, aber es ist auch nicht gut. Immerhin bin ich ein gejagter unter meinen Geschwistern.", meinte er dann nun mit einer etwas ernsteren Stimme, wobei seine Hand nun ein wenig durch ihre Haare gingen. Wäre er ein Mensch gewesen, wäre es sicherlich was schönes gewesen, doch bei Engeln war es doch ein wenig anders, auch wenn er im Grunde nicht wirklich wieder in den Himmel zurück wollte. "Ich bin eine Gefahr für sich. Sie könnten dich nutzen um an mich heran zu kommen.", flüsterte er fast schon, so als ob es ihn wirklich verletzten würde und es ihm einen unglaublichen Schmerz bereiten würde. Immerhin wollte er sie nun wirklich nicht in Gefahr bringen.
Nach oben Nach unten
Lusia Feligen
avatar
Mensch
Anmeldedatum : 10.09.16
BeitragThema: Re: Long time no see   23.09.16 0:28

Sie kicherte wieder etwas. Selbst, wenn er sie dick finden würde. Wieso sollte sie das aufregen? Immerhin war sie zufrieden mit ihrem Körper. Kleine Problemstellen hatte nun einmal jeder. Bei ihr waren es ein paar leichte, verblasste Streifen aus der Schwangerschaft, die sie immer wieder an das erinnerten, was sie verloren hatte und manchmal wünschte sie sich, dass ihre Haut mehr Sonne akzeptieren würde. Wie oft wollte man sie schon im Krankenhaus einbehalten, weil man sie für kränklich blass befunden hatte? "Oho...eine weibliche Hülle? Ist das eines deiner schmutzigen Geheimnisse?", neckte sie ihn dann. Natürlich war es nur Spaß, aber ein wenig seltsam wäre das sicherlich gewesen. Dann wären sie aber vermutlich nicht hier oder zumindest nicht auf dem Boden. Zumindest konnte sie sich das nicht vorstellen - Balthazar als Frau.

"Jetzt bist du aber der Angeber.", streckte sie ihm die Zunge raus. Wobei sie nicht abstreiten konnte, dass der nächste Morgen vermutlich wirklich böse sein würde. "Ich habe genug Aspirin für eine ganze Kleinstadt dabei.", lachte sie dann mit einem Zwinkern. "Ich weiß, mein kleines Raubvögelchen. Es ist nicht so, dass du es nicht bei jeder Gelegenheit erwähnst wie gut du es hast und, dass du deine Zeit nicht mit banalen Dingen wie Nahrungsaufnahme verschwenden musst." Natürlich hatte er ihren Versprecher gehört. "Das hättest du wohl gerne...", grinste sie ebenso frech zurück. Manchmal war Angriff eben die beste Verteidigung.

Es überraschte sie, dass er ihren Kuss mit einem anderen Kuss beantwortete, aber sie genoss es. Die Nähe, die Berührung. Es war seltsam. Die Rothaarige krallte sich leicht in sein Shirt. Vielleicht weil es nie so gewesen war. Sie hatten wirklich viel Unsinn angestellt, aber das war mehr als nur ein kleiner Einbruch und ein anschließender Besuch in einer Bar, wo man den Raubzug etwas feierte. Sie hörte ihm zu, als er versuchte sich zu erklären. Lusia kommentierte das nicht, stattdessen küsste sie ihn erneut, etwas fordernder. "Das ist vollkommen okay.", lächelte sie danach. "Es ist nichts Falsches so zu fühlen." Sie strich ihm über die Wange. Sie hätte nicht erwartet, dass der Engel so etwas wie eine tiefere Zuneigung für sie aufbringen könnte. Es war wirklich überraschend gewesen. Immerhin konnte er wirklich alles und jeden haben und war nicht auf so eine kleine Diebin angewiesen. Sie strich ihm über die Brust und betrachtete ihn, wie als würde man ein besonders schönes und kostbares Gemälde betrachen.

Sie sah zu ihm auf, als er plötzlich wieder ernster wurde. Sie verstand, was er damit sagen wollte. Immerhin hatte er sie auch die letzten Jahre nicht aufgesucht, weil im Himmel die Hölle los zu sein schien. Es machte sie trotzdem etwas traurig. Und ja, sie konnte sich vorstellen, dass seine Geschwister zu weitaus drastischeren Mitteln greifen könnten. Lusia küsste ihn auf die Stirn. "Ich verstehe es.", meinte sie dann leise und etwas traurig. Dann flüsterte sie in sein Ohr. "Aber deine Geschwister sind nicht hier..." und küsste seine Halsbeuge entlang. Sie wusste, dass es kompliziert war. Aber war es das nicht immer? Die Diebin empfand es als unfair, aber sie wusste auch, dass man es nicht ändern konnte. Sie löste sich wieder etwas von ihm. Immerhin war sie sich nicht sicher ob er ihr damit sagen wollte, dass sie das hier nicht tun und fühlen sollten.
Nach oben Nach unten
Balthazar
avatar
Engel
Anmeldedatum : 19.04.16
BeitragThema: Re: Long time no see   23.09.16 0:59

"Ach komm. Du hast auch noch mich. Wenn ich wollte könnte ich es auch immerhin verschwinden lassen, wenn es wirklich so schlimm ist.", grinste er. Ja er könnte sich auch von den kleinen fiesen bösen Kopfschmerzen heilen, aber dafür sollte sie wirklich ein wenig netter zu ihm sein. Aber er hätte es auch so getan. "Jetzt meckerst du aber herum.", lachte er dann. Ja irgendwie mochte er es ihr es jedes mal unter die Nase zu reiben und wie sie sich dann deswegen immer wieder hoch gefahren hatte. Das machte sie eben aus. "Wer hätte es den wohl nicht gerne. Ich glaub da wäre ich immerhin nicht der einzige.", grinste er aber wieder frech zurück. Nein da gab es sicherlich auch einige andere Männer die dazu nicht ein sagen würden.

Ja endlich kam er dann doch mal mit der spreche heraus, auch wenn es was gedauert hatte. Für ihn war es immerhin nicht mehr so einfach gewesen seine Gefühle zu verstecken. Erst recht nicht nachdem er sich doch mehr oder weniger den Menschen angepasst hatte. Und so wie es aussah nahm sie es ihm nicht einmal übel. Nein sie küsste ihn erneut und wieder spielte alles in ihm Russisch Roulette, was für den Engel wirklich eigenartig gewesen war, da es wirklich ungewohnt war. Den einzigen dem ihm sonst sehr am Herzen gelegen hatte, war eben sein kleiner Bruder gewesen. Aber da war es doch wieder etwas anders. Immerhin war er ja sein Bruder. "Okay.", meinte er dann leise. Immerhin wusste er ja schon das er ihr vertrauen konnte. Sie war es auch eben gewesen die ihm so einiges über Gefühle erklärt hatte.

Es war aber auch gut das sie ihn verstanden hatte, dass es wirklich gefährlich wären könnte. Da wären immerhin große Hunde ihre kleinsten Sorgen gewesen. Seine Geschwister waren schlimmer als kleine Hunde. Als sie aber meinte das sie ja nicht da wären musste er doch ein wenig grinsen und schloss seine Augen. Dabei hatte er seinen Kopf doch ein wenig zur Seite gelegt das sie besser heran kommen konnte. Denn das kleine spiel gefiel ihm wirklich gut und er fand es doch recht schade das sie so schnell aufgehört hatte. "Du braust einen Engelsdolch.", meinte er dann und blickte sie an. "Damit kannst du dann einen Engel töten.", meinte er dann. "Ich werde dir meinen geben, doch du musst gut drauf aufpassen." Er war auch schon am überlegen ob er ihr einen Hexenbeutel machen könnte, damit sie nicht aufzufinden wäre und sie so vor Blicken schützen würde.

Ja das würde er noch machen. Damit würde er sich ein wenig besser fühlen. So hatte er sie dann wieder zu sich gezogen und küsste sie nun wieder ehe er sich wider von ihr löste. "Na ich hoffe mal das ich gut schmecke.", musste er dann mit einem grinsen von sich geben, wobei er dann doch wieder was lachen musste.
Nach oben Nach unten
 
Long time no see
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 5Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4, 5  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» » It's Waca Time
» It's WaCa Time
» Welches ist Euer traurigstes Liebeslied?
» Univercity of Mystic - Time to Change
» MondClan - When the moon comes is our time

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 ::  :: Szenenfundgrube-
Gehe zu: