StartseiteFAQMitgliederAnmeldenLoginGetting Started

Austausch | 
 

 Always say what you mean and mean what you say

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter
AutorNachricht
Midnight
avatar
Engel/Admin
Anmeldedatum : 19.04.16
BeitragThema: Always say what you mean and mean what you say   15.09.16 15:48

Battle Mountain/Nevada
28. Juli 2013
Lola & Midnight

Der morgen war gerade erst im Anbruch so das es nur wenige Menschen gab die vor der morgendlichen rush hour unterwegs waren es war der perfekte Zeitpunkt um ein verbrechen oder anderen zu begehen ohne sofort Gefahr zu laufen das es zu viele mit bekommen könnten die eventuell die Polizei oder anderen blamierten.
Midnight war in einer alten und heruntergekommen Lagerhalle die nahe am Stadtrand sich befand und von außen wie eine ehemalige Autowerkstatt wirkte. Rost, Dreck und anderen hatten sichtbar ihre Spuren hinterlassen so das man sah das sie schon seit Jahren den Verfall ausgeliefert war auch wenn die Bretter welche irgendwann mal vor die nicht mehr intakten Fenster als Sicht und Lichtschutz ran genagelt waren noch einigermaßen ihren dienst und Zweck voll richteten. Der Geruch von frischen blut mischte sich mit den Geruch der Lagerhalle als Midnight sich im inneren geschmeidig auf den Mann am Boden hin zu bewegte die Wucht seines letzten Schlages hatte jenen über den Boden wegrutschten lassen. Das der Mann welcher mehr einer Masse aus Brei glich als allen anderen noch lebt war kaum erkenntlich aber Midnight würde sicherlich keine Energie an jemand toten vergeuden als er bei ihn angekommen war ging er ruhig vor diesen in die hocke während seine eine Hand bereits den Mann am Hinterkopf so in die Haare griff das dieser so zu den Engel sehen musste. Das dunkle raubtierhafte grinsen was sich auf die Züge des Engels legte drückte auf eine nah zu perverse art und weise entzücken und Genuss aus ehe der Mann anscheint mit der letzten kraft die er hatte versuchte auf Ihn einzureden in der Hoffnung sein leben doch noch zu retten. Doch noch während er sprach erschien in Midnight´s anderen Hand einer seiner klinge ohne das er sich rührte oder was sagte hielt er den Mann weiter so bei sich etliche augenblicklich lang tat sich nichts ehe Midnight ohne ein Zeichen der Vorwarnung aus den nichts heraus seine klinge in das Herz des Mannes versenkte und somit dessen leben beendete.
Nach oben Nach unten
Lola
avatar
Dämon
Anmeldedatum : 21.06.16
BeitragThema: Re: Always say what you mean and mean what you say   15.09.16 16:18

Lola hatte im Hintergrund noch so einiges erledigt um dann zu einer bestimmten Stelle zu teleportieren. Dort wollte sich einer ihrer Spione mit ihr treffen um ihr ein Treffpunkt zu nennen wo sich die Anhänger von Lucifer treffen würden. Evtl. hatte Lola vor sich mit ihnen zusammenzutun damit ihre Truppe dann gegen Crowley vorgehen konnte. Dann wären sie stark genug um Crowley & Abaddon evtl. gemeinsam zu erledigen. Evtl. konnte man Abaddon auch irgendwo einsperren. Lola´s Leute suchten schon nach etwas um die Ritterin schachmatt zu setzen.

Von daher war sie jetzt hier in dieser heruntergekommenen Lagerhalle teleportiert um den Spion zu treffen doch wie kam es so schön? Die Engel hatten mal wieder die Hinweise zu gut verstanden denn sie beobachtete wie ein einzelner Engel gerade ein Massaker an ihren Spion anrichtete um ihn dann zu töten. Sie seufzte. Warum ging das nicht anders aus? Sie haßte Engel langsam. Irgendeiner mußte diese geflügelten Vollidioten wieder nach oben bringen. Die nervten nämlich gewaltig.

Dennoch...Irgendetwas gefiel ihr. Vielleicht konnte man diesen Idioten für sich nutzen. „Eine nette Vorstellung die du da geliefert hast“, meinte sie locker während sie an einer Säule lehnte. „Wer hätte das gedacht das ihr bösartiger seid als wir?“ Sie schmunzelte und betrachtete ihn wobei er wirklich gruselig wirkte.
Nach oben Nach unten
Midnight
avatar
Engel/Admin
Anmeldedatum : 19.04.16
BeitragThema: Re: Always say what you mean and mean what you say   17.09.16 14:44

Midnight schien sie erst zu registrieren als sie ihn ansprach den er richtete sich reflexartig in einer geschmeidige raubtierhaften Bewegung zu seiner 1,80 großen größe auf um sie mit seinen blick vorerst an zu Fixieren ehe er sie dann musterte. Das Blut des getöteten Mannes tropfte dabei von seiner klingen spitzte welche durch das aufstehen nun an seiner Seite nah zu entspannt ruhte als sei sie ein Accessoire. Es dauerte nur einen kurzen Augenblick den er brauchte um die lage übersehen zu können so das er sich sicher war das sie nach wie vor unter Kontrolle hatte und er nicht damit rechnen musste das sie Verstärkung dabei hatte die ihn ausschalten konnte um ihn gefangen zunehmen.
Erneut ging er in einer ruhigen und fließenden Bewegungen wieder etwas runter zu den toten Mann um an dessen Kleidungsstücken das blut was an seiner klinge klebt ab zu wischen bis diese wieder sauber war und ins nichts verschwand so das er nach den er sich wieder aufgerichtet hatte sich unbewaffnete ihr wieder zu wand.
Midnight unterschied zwischen Männern und Frauen nicht wenn er sie vor sich hatte sie alle wurden von ihn gleich behandelt er kannte bei einer Frau genauso wenig Skrupel. Midnight´s Wesen und art war ausgerichtet auf Kampf und Politik was man alles unter den begriff einer frau verstehen konnte war etwas das er deswegen nicht kannte weil es seine welt nicht berührte. Er kannte und wusste nicht das Frauen zu einer der effektivsten und gefährlichen Waffen die es gab werden konnten was vielleicht eines Tages zu sein Verhängnis werden konnte gerade weil er keinen unterschied machte.
Seine Haltung war ruhig und es gab keine Anzeichen was er dachte oder fühlte bis er mit seiner gewohnten dunklen stimme meinte;
"Ich habe noch nie das Gegenteil davon behauptet was mich betrifft auch wenn ich bei weiten nicht so schlampig arbeite wie ihr es tut den ansonsten sähe das Ergebnis was du gerade siehst nicht genau so aus wie es ist. "
Ein dunkles raubtierhaftes grinsen huschte über seine Züge ehe der gedanke in ihn aufkam das es die geringe Möglichkeit gab das dieses vielleicht doch eine falle war den er konnte sich nicht sicher sein das sie nicht von crowley eventuell geschickt worden war.
Nach oben Nach unten
Lola
avatar
Dämon
Anmeldedatum : 21.06.16
BeitragThema: Re: Always say what you mean and mean what you say   18.09.16 14:31

Er wirkte gefährlich auch wenn er versuchte es zu kaschieren. Sie als Dämonin kannte alles und hatte wenig Angst. Na gut außer es waren Engel aber die konnte man auch locker austricksen. Wobei man aufpassen mußte. Auf seine Art war er schon attraktiv das mußte man sagen aber wenn man wußte wie Engel normalerweise aussahen, dieses ekelhafte weiß/blaue Licht, dann machte es wirklich nun keinen Spaß. Ok sie hatte auch im Grunde keine Gestalt weil sie mehr einer schwarzen Rauchwolke ähnelte trotzdem irgendwie belogen sie die Menschen. Lustig.

„Engel sind wirklich gute Folterer und Mörder. Vielleicht hättet ihr unten in der Hölle leben sollen und wir im Himmel“, scherzte Lola während sie weiterhin auf ihrer Position stehen blieb. „Leider hast du meinen Spitzel ermordet. Hätte es nicht jemand anders sein können? Ach schwamm drauf. Hauptsache du hast dich amüsiert.“ Sie lächelte ihn an als hätte sie ihm ein Geschenk gemacht anstatt das er sich einfach irgendwen geschnappt hatte um den zu erledigen.
Nach oben Nach unten
Midnight
avatar
Engel/Admin
Anmeldedatum : 19.04.16
BeitragThema: Re: Always say what you mean and mean what you say   19.09.16 14:43

Nur flüchtig hob sich die linke Augenbraue des Engels an ausgelöst durch ihre Worte aber vor allen weil ihn etwas dabei irritierte auch wenn er sofort dieses wieder kaschierte. Die Signale das sie ihn etwas geschenkt hatte gerade hatte der Engel innerliche durch aus registriert den seine sinne und Instinkte ruhten wachsam auf ihr und diesen ort damit ihn nichts entging. Doch auch wenn es ihn innerliche etwas verwirrte weil er noch nichts damit anzufangen wusste ganz zu schweigen davon was es zu bedeuten hatte ließ er sich dieses nicht weiter anmerken und schob es nah zu wie eine art Randnotiz etwas in den Hintergrund bei sich damit es ihn nicht weiter ablenkte.
Das aber seine fanatische Seite sich durch ihre Worte etwas provoziert fühlte da sie gerade mit jenen was sie sagte dabei war eine gewisse grenze zu überschreiten war etwas dessen erste Anzeichen sich vorerst nur in seinen Unterton widerspiegelte welcher ein Tick schärfer und dunkler wurde als er sagte;
"Vorsichtig treibe es nicht zu weit kleine ein jeder hat sein verdienten platz dort wo er ist die Ordnung welche herrscht wurde nicht umsonst so ausgesucht also sei auf der hut mit deinen Worten vor mir den alles andere ist weder ratsam noch klug..."
Sein blick hatte kurz eine art kaltes Feuer in sich als er nach sein Worten versuchte einschätzten zu können ob sie eigentliche wusste wenn sie da vor sich hatte oder nicht den Ihre Reaktion darauf könnte die Bestätigung sein welche er suchte um einen Ansatz zu haben das sie auf Crowley´s Befehl hier war auch wenn er wusste das es kein 100% Beweis wäre den immer hin eilte sein Name und ruf ihn mehr als voraus
Nach oben Nach unten
Lola
avatar
Dämon
Anmeldedatum : 21.06.16
BeitragThema: Re: Always say what you mean and mean what you say   19.09.16 16:12

Leider wußte sie immer noch nicht mit wem sie es zu tun hatte außer das er es gar nicht mochte wie sie mit ihm sprach. Das mochten eben alle Engel scheinbar nicht. Diese abgebrannten geflügelten Idioten sollten wirklich mal lernen das sie genauso waren wie Dämonen. Die konnten sich nicht ewig hinter ihren Heiligenscheinen verstecken. Was sicherlich noch so weiter ging doch Lola war es egal was diese dummen Engel trieben außer man kam sich in die Quere. Das sich beide Parteien nicht grün waren war bekannt und das es öfters mal, wie in der Vergangenheit, auf beiden Seiten Tote gegeben hatte war auch nichts neues. Sie waren eben die helle & die dunkle Seite. Gut & Böse. Da kam das schon mal vor. „Entspann dich Engel. Ich habe nicht vor dir an die Karre zu pissen oder ähnliches zu tun.“ Wieder schenkte sie ihm ein Lächeln und zwar ein recht bezauberndes Lächeln während er wirkte als hätte er eine Gewitterwolke verschluckt. „Also mein Hübscher. Wer bist du? Und was machen wir beide jetzt noch schönes?“ Sie könnten natürlich kämpfen oder etwas anderes tun da war sie ziemlich offen. Vielleicht konnte sie ihn wirklich für ihre Pläne gebrauchen.
Nach oben Nach unten
Midnight
avatar
Engel/Admin
Anmeldedatum : 19.04.16
BeitragThema: Re: Always say what you mean and mean what you say   23.09.16 16:02

Das Feuer seiner fanatischen seite erlosch genau so schnell wie es erschienen war den sie hielt sich nicht an jenes Protokoll was er kannte und gewohnt war. Nicht nur ihr art und weise sondern auch ihre Wortwahl waren es die Ihn irritierten den so wie es bei vielen anderen engel vorkam gehörte gerade Midnight auch zu jenen der menschliche Redewendungen, koseformen oder anderen seine Schwierigkeiten hatte weil er die zusammenhänge nicht verstand. Er war ein Taktiker und Stratege und genau deswegen verstand er auch nur logische zusammenhänge, er kannte nichts anderes als dieses es war eine seiner größten stärken die sich gerade als einer schwäche offenbarte durch ihn selber. Sein kritischer und nachdenklicher blick welcher auf ihr ruhte sprach Bände und zeigte ihr das der engel anscheint versuchte ihre worte irgendwie richtig zu interpretieren wobei dieses dafür sorge das er sich unbewusst in der Haltung entspannte.
Es dauerte ein wenig ehe Midnight der Meinung war ihre frage zu beantworten wobei er wieder etwas anfing auf seine art und weise zu achten damit sie so keine Bestätigung erhielt was sie in ihn alleine durch das wenige schon angerichtet hatte. Er straffte etwas seine schultern den die Option das sie ein auf ahnungslos machte was ihn anging stand nach wie vor weiter offen ohne das er ein schritt weiter gekommen war ehe seine ruhige dunkle stimme meinte;
"Midnight rechte hand Michael´s.."
Sein blick bekam wieder etwas lauerndes als er diese worte aussprach den nichts an ihrer Reaktion durfte ihn entgehen den es könnte endlich Klarheit schaffen ob sein verdacht richtig war oder nicht. Doch noch während er diesen nachging und davon ausging alles unter Kontrolle zu haben bemerkte er nicht das ihre worte etwas in ihn auslösten was ihn zu wieder war.. Chaos.
Nach oben Nach unten
Lola
avatar
Dämon
Anmeldedatum : 21.06.16
BeitragThema: Re: Always say what you mean and mean what you say   23.09.16 18:51

Irgendwie schien der Engel eine recht lange Leitung zu haben so wie der wirkte als Lola geredet hatte. Was für Langweiler. Ist aber richtig witzig das der eine lange Leitung hatte. Wer wußte schon was man damit anstellen konnte. Nach einer gefühlten Ewigkeit dann endlich brachte er heraus wer er war. Der Name sagte ihr was auch wenn sie selbst nie persönlich was mit dem Kerl zu tun gehabt hatte. Verständlich schließlich war sie noch nicht lange ein Dämon gerade mal seit den 30 er Jahren erst. Innerlich schluckte sie doch äußerlich blieb sie ganz entspannt & locker. „Wie schön Midnight. Irgendwie paßt der Name Mitternacht nicht gänzlich zu dir. Ich bin Lola.“ Erwähnte nicht das sie mal die Rechte Hand von Crowley war. Einen Posten den sie nicht mehr ausübte weil sie ihre eigenen Pläne hatte nämlich Crowley zu stürzen. „Also was machen wir jetzt?“ Wieder zwinkerte sie ihm zu und blieb dennoch auf Abstand. Besser wäre es.
Nach oben Nach unten
Midnight
avatar
Engel/Admin
Anmeldedatum : 19.04.16
BeitragThema: Re: Always say what you mean and mean what you say   25.09.16 16:24

Ja Midnight hatte was das zwischenmenschliche und gewisse Worte anging eine mehr als lange Leitung auch wenn er zu weilen ein verhalten zeigen konnte das man unter `ein Mann der alten schule` wohl verstand. Er gehörte zu einen der wenigen hinweise der verriet das Midnight nicht nur sehr alt war sondern es offenbarte auch ein teil der Erziehungsart von Michael auch wenn er keine scheu hatte Hand an eine Frau anzulegen wenn es erforderlich war. Was damit zusammen hing das er eben keinen unterschied zwischen Mann oder Frau machte weil es für ihn nicht von belangen war bis her.
Sein blick ruhte aufmerksam auf ihr vielleicht lag es an ihr das ihn ein Fehler unterlief aber ob es wirklich so war oder anders konnte man an ihn nicht erkennen als er jene Bestätigung die er an ihr suchte nicht erhielt so das sein verdacht in Richtung Crowley mehr in den Hintergrund rutschte als es vielleicht gut war. Es waren ihre letzten Worte welche ihn wieder irritierten und sein blick kurz erneut Bänder sprach davon das er versuchte diese irgendwie richtig zu deuten da ihre frage für ihn keinen sinn macht. Doch anders als zu vor antwortete er dieses mal recht zügig den Ihre ersten Worte waren es die ihn dazu drängten was richtig stellen zu müssen.
Das dunkle und raubtierhafte grinsen huschte kurz über seine Züge ehe er mit einen nah zu schnurrenden Unterton sagte;
"Du enttäuscht mich..lola.. Ist der Einfluss der kleinen haarlosen Affen bei euch mittlerweile so groß das Ihr euch genau wie sie verhaltet ohne darüber nachzudenken das genau dieses eurer Gesundheit schadet könnte oder es euer eigenes Todesurteil ist..?"
Midnight setzte sich ruhig und geschmeidig in Bewegung mit jeden schritt welchen er auf sie zu macht wirkte es so als könne man flüchtig eine art Beutetrieb wie es Raubtiere hatten an ihn erkennen. Als Midnight exakt so zum stehen vor ihr kam das sie nur ein einziger schritt noch voneinander trennte schien seine Haltung nicht gefährlicher als sonst zu sein doch ob er sehr bewusst auf seine Körpersprache achtete oder es Zufall war ließ sich nicht sagen. Man sah nur das seine ruhige Haltung keine Drohung oder andere Wahrungen signalisierte was vielleicht auch der grund war warum seine stimme zwar ein tick leiser war aber keinen schnurrenden Unterton mehr hatte als er weiter meinte;
"Seit wann hast du vergessen das für unser eins ein Name nicht gleich ein Name sein muss so wie die kleinen haarlosen Affen es halten. Gerade Namen die einen auffallen sind ein schreiender Hinweis darauf hin das dieses nicht nur irgendein name ist ohne Bedeutung oder denkst du das solche Namen einfach vergeben werden ohne Sinn und verstand?"
Zum ende hin Schwank ein leichter Unterton seiner dominanten art und Selbstbewusstsein mit ehe er bewusst eine pause einlegte er hatte zwar seinen Standpunkt vermittelte aber das umschalten auf jenes Thema was ihren letzten Satz anging viel ihn etwas schwerer was damit zusammenhing das dieses für ihn nicht völlig nachvollziehbar war und es Ihn mehr irritierte als anderen.
Seine stimme war wieder so wie einst als hätte es die Worte zuvor nicht gegeben und dennoch wirkte sie etwas milder und fragend im klang was vielleicht verdeutlichte das er wirklich mit ihrer frage nichts anfangen konnte;
"Was meinst du mit wir? Weder haben wir ein abkommen, einen Deal noch anderen so das deine frage und das wir kein sinn macht da nichts offen zwischen uns ist oder anderen."
Wie logisch er dachte und anscheint alles danach auszulegen schien bekam sie zum ersten mal gerade so deutlich durch seine eigenen Worte und Verklärung zu hören wo bei ihn anscheint selber gar nicht bewusst war welche hinweise er ihr in die Hände damit spielte vielleicht weil er innerlich viel zu beschäftigt damit war einen für ihn logischen zusammen Hang zu finden.
Nach oben Nach unten
Lola
avatar
Dämon
Anmeldedatum : 21.06.16
BeitragThema: Re: Always say what you mean and mean what you say   25.09.16 17:15

Sie selbst hatte keinerlei Skrupel einen Mann oder eine Frau etwas anzutun. Was eben an ihrem Wesen lag. Dämon eben. Die hatten keinerlei Skrupel auch wenn manchmal ein bißchen Spiele gespielt wurden um ihren eigenen Trieb zu befriedigen. Das dieser komische Engel seltsam war hatte Lola schon geahnt und gefährlich war er auch doch nichts im Vergleich mit den Uralten Dämonen wie Lilith, Alastair oder Azael. Die zwar tot waren doch sie waren weitaus gefährlicher als dieser komische Engel vor ihr. Der war kein Erzengel auch wenn er so wirken wollte. Er diente nur einem der ziemlich lange im Käfig festhing zusammen mit Lucifer. Wäre es da nicht besser wenn der sich mal einen neuen Engel suchte den er diente? Da waren doch diese Probleme im Himmel oder? Da könnte er sich doch drum kümmern damit die hier nicht so viel Mist bauten.

„Mach dir um unsereiner keine Gedanken. Im Gegensatz zu euch dürfen wir mit den haarlosen Äffchen spielen und sie nachahmen“, erwiderte sie und ignorierte das er sie quasi teilweise mit dem Tod bedroht hatte. Das kannte sie auch schon jedenfalls von anderen Dämonen. Crowley selbst würde sowieso bald sterben wenn sie es geschafft hatte die Rebellion gegen ihn anzuführen. Dann wäre sie die Queen of Hell wobei sie das Problem Abaddon sicherlich auch noch irgendwie aus dem Weg räumen würde. Nur um dann mit den Augen zu rollen. Dieser Angeber wollte sie doch glatt belehren. „Möchtest du angeben das dein Name etwas besonderes ist oder wie? Soweit ich weiß müßte deine letzten beiden Buchstaben aber mit el enden um eines von Gottes-Lieblingen zu sein. Hm...Also bist du nicht so was besonderes.“ Sie wußte das sie sich zu weit vorgewagt hatte dennoch wollte sie sich nicht von so einen Angeber-Engel einschüchtern oder gar belehren lassen.

Sie teleportierte sich etliche Schritte weiter weg um dann sich umzudrehen. „Eigentlich meinte ich es mehr auf das körperliche bezogen aber wenn du schon so zum Geschäft kommen willst....“ Sie lächelte lieblich. „Wir könnten natürlich einen Deal machen wenn du möchtest.“ Und zwinkerte ihm erneut zu jedoch blieb sie sehr gut auf Abstand. So schnell wollte sie nun auch wieder nicht sterben.
Nach oben Nach unten
Midnight
avatar
Engel/Admin
Anmeldedatum : 19.04.16
BeitragThema: Re: Always say what you mean and mean what you say   28.09.16 13:57

Ihre anfänglichen worte kamen einer Todessehnsucht gleich und alles in Midnight reagierte darauf so das sich jeder Muskel bei ihn anspannte. Es war nicht nur seine fanatische Seite welche erneut sich entfachte sondern es ging einher mit einer art von selbst Verliebtheit welche durch sein Selbstbewusstsein gefördert wurde und einer gewissen Arroganz die zu weilen sich zeigen konnte. Die luft schien sich elektrisch auf zu laden und die lage fühlte sich erdrückend und bedrohlich Midnight sinne verfolgten ihren Sprung gezielt so das als sie dort landete wo sie hin wollte sie gerade noch das scharfe surren einer Engelsklinge hörte welche nur wenig mm auf Kopfhöhe hörbar einschlug während er selber verschwand. Die kraft mit welcher diese Waffe geworfen wurde war sichtbar nicht nur durch das hörbare bersten von Materialien durch den Einschlag sondern auch weil ein kleiner Krater um ihre Einschlagzone entstanden war. Midnight´s brauchte nicht mal den Bruchteil einer Sekunde um absolut präzise direkt vor ihr aufzutauchen was für sie vielleicht einsehbar machte das gerade dieses auf strategischen Vorgehensweisen beruhte welche er im laufe der zeit gelernt hatte so das sie schon beinah automatisch ab lief ohne das er groß nachdenken musste.
In seinen augen spiegelte sich wieder das kalte feuer seiner fanatischen seite wieder und seine linke hand vollführte eine Bewegung die deutlich machte das in dieser gleich seinen zweite Waffe erscheinen würde um diese an ihren Hals anzulegen. Doch noch während dieser Bewegung nahm er ihre letzten Worte war was erneut ausreichten um ihn zu irritieren so das er abrupt und schlagartig inne hielt wobei und sein blick wieder kritischer wurde. Gerade der Satz mit körperlichen war es mit welchen er nichts anzufangen wusste und je mehr er versuchte diese worte irgendwie zu interpretieren um so mehr Chaos entstand in ihn so das er sehr flüchtig und kaum zusehen sich etwas schüttelte als wolle er was los werden ehe er meinte;
"Keine Ahnung was du da mit ersten meinst aber wenn du schon auf einen deal mit mir aus bist dann solltest du deinen bevorzugten Verhandlungspartner nicht durch Worte ungnädig stimmen schon gar nicht wenn dieser sowie so Gewalt und Blut bevorzugt den so was gibt mir keinen anreizt noch einen grund warum ich ausgerechnete mit dir so etwas tun sollte."
Seine stimme war ein tick dunkler als vorhin ein hauch von Aggressivität lag in sein Unterton drin und noch etwas was schwer zu definieren war es schien eine Mischung aus fragen und Neugierde zu sein was anscheint daher kam weil sie erneut ihn irritiert hatte und er nicht wusste was er davon halten soll.
Nach oben Nach unten
Lola
avatar
Dämon
Anmeldedatum : 21.06.16
BeitragThema: Re: Always say what you mean and mean what you say   28.09.16 17:50

Wahrscheinlich hatte sie ihn auf dem falschen Fuß erwischt denn ein paar Sekunden später rauschte knapp an ihr vorbei eine Engelsklinge rauschte und er wieder entschwunden war. Angst zeigte sich nicht gerade in ihrem Gesicht dennoch zeigte es ihr das sie es doch mit einen schlaueren Engel zu tun hatte und das dieser ziemlich aggressiv war. Dennoch würde sie nicht auf ihre dämonische Art verzichten nur weil seine Majestät so launisch war. Wo kam sie denn dahin?

Sie hob entspannt die Engelsklinge auf und betrachtete sie. Genauso wenig beeindruckend wie alle anderen Klingen die die Engel nutzten. Nur das diese eben alles töten konnte was einem in die Finger geriet. Als er dann erneut vor ihr auftauchte hielt sie so die Klinge das sie direkt auf seine Bauchmitte zeigte. „Wie schön das du mir deine Waffe gleich lieferst“, lächelte sie und hielt ihn so auf Abstand obwohl er weiter versuchte hier zu dominieren.

Weiterhin lächelte sie und spazierte dann eine Runde um ihn herum. Strich mit dem Engelsdolch zart über seine Klamotten ohne ihn zu verletzen bis sie dann vor ihm stehen blieb. „Sex mein Lieber. Das meinte ich damit“, und zwinkerte ihm zu und sah ihm in die Augen. „Wer weiß vielleicht können wir uns gegenseitig helfen“, lächelte sie und wartete ab was er sagen würde.
Nach oben Nach unten
Midnight
avatar
Engel/Admin
Anmeldedatum : 19.04.16
BeitragThema: Re: Always say what you mean and mean what you say   29.09.16 13:44

Sein blick fixierte sie weiter an und er wollte schon sein nächsten zug tätigen als sie etwas tat was in der Hitze des Gefechtes bei ihn untergegangen war und zu jenen kleinen Fehlern gehörte die ihn unterlaufen konnte wenn seine fanatische seite zu schnell hoch ging oder er die Kontrolle über sie verlor. Es war nicht das erste mal und sicherlich auch nicht das letzte mal das er das Ergebnis seines Fehlers präsentiert bekam auch wenn er innerlich fluchte kurz ging er mit sich selber dabei hart ins Gericht es war sein Fehler gewesen also musste er nun auch die folgen ertragen. Midnight hatte nicht nur an andere hohe Ansprüche sondern auch an sich selber allerdings wusste kaum jemand welche Tendenz er zur selbst Bestrafung hatte und das sich da heraus unter anderen seine Masochistische Neigung entwickelt hatte.
Lola konnte spüren das der Engel alles andere als erfreut war das sie seine Waffe anfasste seine Bindung zu diesen war sehr tief so tief das er andere tötete wenn sie ohne Erlaubnis es wagten sie anzufassen. Doch ebenso wie er Schmerz und leid mit seinen klingen austeilte hatte er durch seine Feinde und Michael das gleiche von ihnen empfangen was seine Bindung und Ansichten zu seinen klingen nur noch mehr festigte so das manche das Gefühl bei ihn und seinen Waffen haben konnten als sei er mit jenen verheiratet. Was zur folge hatte das Midnight massive und spürbar reagierte so das er von der aggressiven Haltung in die defensive wechselte.
Der Engel regte sich keinen Millimeter weiter und fixierte einen Punkt an um jenen Impuls zu unterdrücken sich mit ihr zu drehen als sie ihn umrundete all seine sinne und Instinkte ruhten völlig hochkonzentriert auf ihr so das sie jedes noch so kleine Datei wahrnahmen gerade weil er sowie so ein Problem damit hatte wenn jemand dicht hinter ihn stand der nicht sein Erzengel war. Seine Nackenhaare stellten sich auf als sie ihn mit der klinge berührte und es trat etwas ein was nur wenige bisher vielleicht jemals an ihn bemerkt hatten aber es war keine angst welche dieses hervorrief. Es kam durch sein Bewusstsein da er wusste was die Waffe ihn zufügen konnte aber gleichzeitig lag etwas nahezu intimes darin eine art die man als Nervenkitzel bezeichnen konnte welches er wie ein´vor spiel´ irgendwie genießen zu schien.
Zwar hatte sie noch nicht seinen sensibelsten punkt gefunden von denen nur wenige was wussten und der bewirken konnte das der Engel sofort kooperierte aber dennoch konnte sie sein Muskelspiel unter sein Hemd mit der klinge spüren und wie deutlich er reagierte darauf. Doch das was sie vielleicht als eine art von vor spiel und Erregung an ihn wahrgenommen hatte verflüchtigte sich als die klinge ihn nicht mehr berührte und als sie wieder vor ihn war wirkte es sogar kurz so als entspannte er sich ein Tick dadurch. Auch wenn ihre Worte erneut eine kurze Verwirrung in sein blick sehen konnte der sich aber auflöste auch wenn alles in ihn weiter auf das hier und jetzt fixiert blieb da sie noch immer seine waffe hatte und er aufpassen musste. Midnight schien dadurch das sie es auf den punkt gebrachte hatte nun in der lage zu sein damit etwas anfangen zu können was nicht unbedingt hieß das er sich mit diesen Thema aus kannte da es nicht seine Welt war und genau letzteren konnte sie an seinen Worten deutlich heraus hören da er instinktive dabei sofort abblockte. Auch wenn er eine gewisse Vorsicht zeigte dadurch das sie mit seiner klinge in ihrer hand so nahe vor ihn stand das sie jeder zeit zu stechen konnte;
"Da musst du zu den kleinen haarlos Affen gehen ich in der falsche"
Nach oben Nach unten
Lola
avatar
Dämon
Anmeldedatum : 21.06.16
BeitragThema: Re: Always say what you mean and mean what you say   29.09.16 15:14

Irgendwie schien der Engel ziemlich starr zu sein als sie mit seinem Dolch über seine Klamotten fuhr. Wirkte als wäre er paralyisert anstatt so wie vorhin schon gleich aggressiv zu reagieren. War doch besser als vorhin. Gefiel ihr auch. Wenn das bei allen Engeln so war hätte sie natürlich die perfekte Waffe gefunden. Andererseits glaubte sie da nicht so daran. Eher schien es nur auf ihn zu wirken. Was ihr gefiel. Sie lächelte ihn an und betrachtete dann seinen Dolch. Dachte über so viele Möglichkeiten nach auch darüber ob sie damit Crowley nicht hinterrücks erstechen könnte anstatt sich so eine Rebellion zu liefern.

Erst nach einen Moment war sie wieder auf ihn fixiert und auf seine Worte. Leise lachte sie und reichte ihm den Dolch zurück. „Glaub mir. Sex mit einen Engel hätte mich wirklich faziniert aber ihr seid langweilig. Da habe ich wirklich lieber Sex mit Menschen. Also wie wollen wir das hier beenden? Ich habe nicht ewig Zeit. Ich muß da einen gewissen König der Hölle töten. Und je länger ich hier mit dir rede desto mehr Zeit verliere ich.“ Sie könnte natürlich gehen andererseits könnte sie Midnight gebrauchen. Sie war gespannt wie seine Antwort war und ob er ihr wirklich helfen würde. Wenn nicht nun dann war es auch nicht schlimm. Es gab andere Eisen im Feuer.
Nach oben Nach unten
Midnight
avatar
Engel/Admin
Anmeldedatum : 19.04.16
BeitragThema: Re: Always say what you mean and mean what you say   02.10.16 14:17

Kein Muskel rührte sich an den Engel noch irgend etwas anderes er war auf Schmerz und sein blut eingestellt doch noch ehe er registrierte das Lola ihn darum betrügen würde hatte seine hand bereits jene klinge besitzergreifend erfasst die sie ihn hin hielt. Es war nicht nur eine reflexartige und schnell Handlung sondern auch rein instinktive gesteuert was durch seine Auffassung und Bindung kam die er zu seinen Waffen hatte. So blitzartig und schnell das ganze ab lief so konnte sie dennoch eine gewisse stärke und Dominanz spüren als seine Hand ihr die klinge entzog welche schon im nächsten Augenblick bereits verwunden war als sei sie nie da gewesen.
Das dieses handeln schneller erfolgt war als Midnight eventuell selber nach kam sah man ihn kaum an den es war ihn nicht fremd das so was passieren konnte. Seine sinne reagierten nur einen Bruchteil verzögert nach sein handeln alles in ihn war drauf trainiert und ausgerichtet auf eine Veränderung der Lage sofort reagieren zu können und einen Überblick zu erstellen was sie sehen konnte an ihn da er wieder seine ruhige und wesentlich lockere Haltung einnahm.
Die Anspannung welche in der luft gelegen hatte war verschwunden und der Engel erwirkte den Eindruck als sei nie was gewesen ehe er nach ihren worten nur flüchtig den Kopf zu den toten Mann drehte um zu diesen zusehen ehe sein blick sich wieder auf sie fixierte. Es war eine bewusste Handlung von ihn das man nicht einschätzten konnte ob er Vergeltung oder anderen nun tätigen würde als er meinte;
"Ich weis das die zeit dir knapp wird Lola darum geht es doch im Endeffekt."
Seine stimme war ein tick dunkler als sonst und ein flüchtiges raubtierhaftes grinsen huschte über seine Züge als würde er wieder anfangen zu spielen was aber vielleicht auch täuschen konnte.
"Auch wenn sein blut zu Vergießen und ihn zu töten aus politisch motivierten gründen geschah so ist das Ergebnis für mich zu einen unerwarteten Hochgenuss geworden durch das erscheinen seines Auftragsgeber. Zu wissen welchen Zeitaufwand es dich kosten wird einen neuen Ersatz zu finden, einen der besser ist aus deiner Sicht als sein toter Vorgänger hier um zu verhindern das diesen das gleich Schicksal ereilt ist für mich mehr vergnügen als sein Blut und leid. Ich werde jeden Augenblick zwischen uns auskosten wenn du erneut erkennen musst das dein neu ausgesuchter Informant eben so den tot durch meine Hand fand wie sein Vorgänger und so wird es weiter und weiter gehen."
Midnight machte eine kurze pause doch seine Augen hatten ein leichtes funkeln in sich drin als würde alleine der Gedanke daran ihn schon erregen. Dennoch wurde immer deutlicher das Midnight ihre vorherigen worte was den sex anging schlichtweg ignorierte in den er auf diese nicht einging auch wenn es ihre worte zu Crowley und ihr vorhaben war welches ihn aufhorchen ließ ehe er wie aus den nichts meinte
"Du und welche Armee?"
Nach oben Nach unten
Lola
avatar
Dämon
Anmeldedatum : 21.06.16
BeitragThema: Re: Always say what you mean and mean what you say   02.10.16 15:01

Das er richtig schnell reagierte als sie ihm seine Waffe zurückgab hatte sie bemerkt. Was für eine interessante Beobachtung. Vielleicht war das für später wichtig. Und man es ausnutzen konnte. Seine Macht an sich war spürbar dennoch ignorierte sie die Wellen von purer Macht auch wenn er nur ein minderer Engel war.

Was danach kam ließ sie ihn ansehen. Er hatte das gewollt um sie aufzuhalten? Reingelegt? Ihr Blick wurde leicht böse. Ihre Augen wurden schwarz und man konnte sich denken das sie nur mühsam ihre dämonischen Kräfte zurückhielt. „Wie kannst du es wagen? Was hat dir Crowley geboten nur um mich aufzuhalten? Oder spielen jetzt die Engel auch noch mit obwohl es eine Höllenangelegenheit ist? Rede...“ Sie wagte sich weit vor aber sie konnte es nicht glauben das dieser Bastard von Crowley es geschafft hatte diesen Engel hier für sich zu gewinnen. Das ging nicht an und ihr Ego nahm dann leicht Schaden. Zum Teufel das machte sie wütend.
Nach oben Nach unten
Midnight
avatar
Engel/Admin
Anmeldedatum : 19.04.16
BeitragThema: Re: Always say what you mean and mean what you say   05.10.16 14:12

Midnight genoss die Auswirkungen seiner Worte da ihre Reaktion viel stärker ausfiel als erhofft dadurch das sie dachte er hätte was mit crowley zu tun weil sie seine Worte anders auffasste und interpretierte als sie eigentlich sein sollten. Der Genuss soviel mehr von ihr zu bekommen als gedacht kostete er intensiv innerlich aus den es milderte sein Gefühl betrogen worden zu sein durch sie.
Er hatte sich drauf eingestellt bereit die strafe für sein Fehler zu ertragen als sie eine seiner klingen in Händen hielt ehe sie anstelle diesen nachzukommen ihn seine Waffe ungenutzt aushändigte was sich nun zu einen Grund mehr in Ihn zusammenfügte warum er sie ihn diesen glauben stehen ließ und diesen sogar noch verstärkte. Das dieses eigentlich ein unnötiges Risiko für ihn bedeuten könnte da er für sie nun nicht nur als Engel ein feind war sondern insbesondere weil sie dachte er habe was mit Crowley hatte noch keine Chance Ihn irgendwie zu erreichen. Er war auf das Ergebnis seiner Worte welches er durch sie bekam in dieser Form nicht vorbereite gewesen wodurch einige sinne und Instinkte zu welchen auch sein Beutetriebspiel aber auch Genugtuung gehörte viel zu starken Einfluss auf ihn nahmen da sie ihn überfluteten. Es verhielt sich bei ihn dabei ähnlich wie als würde man eine art Zuckerschock bekommen weil man gerade etwas was viel zu süßes bekam den auch wenn man es ihn nicht ansah hatten die Auswirkungen für ihn durch aus die folge da er nicht so klar dachte gerade wie er es sonst tat.
Midnight reagierte auf ihre worte kaum das sie zu ende gesprochen hatte in seiner gewohnten dunklen ton und doch konnte man meinen in sein Unterton wäre etwas hauchfeines drin das nach vergnügen klang und Wollust aber gerade durch letzteren konnte man verstärkt meinen das man sich irren musst dabei da dieses eigentlich nicht seine art war. Man musste Midnight schon etwas besser kennen um zu wissen das so etwas durchaus bei ihn vorkommen konnte wenn es um macht und stärke ging den auch er war nicht völlig immun gegen den Rausch was dieses auslösen konnte. Da er eigentlich dieses durch sein Kontrollzwang gezielt im griff hatte trat dieses nur dann auch wenn er unbemerkt dabei war innerlich abdrifteten was ein hinweise war das er nicht mehr völlig die Kontrolle über sich hatte da es ansonsten nicht eintreten würde.
"Ich schulde dir keine Rechenschaft Lola weder über das warum noch wie oder anderen. Aber eigentlich müsste dir selber klar sein das wenn er mich gekauft hat der preis dafür nicht gerade billig war und du es nur versuchen kannst mich mit einen besseren Angebot vielleicht zu bekommen."
Er pokerte ohne sich weiter Gedanken zu machen das die folgen etwas anderes sein konnten als er dachte die Möglichkeit das sie ihn etwas gäben könnte um ihn so vermeidlich auf ihre seite zu bekommen war eine unerwartete Wendung der dinge. Seine sinne und Instinkte trieben ihn nur noch weiter an sie witterten die einmalige Chance das er durch sie an etwas heran kommen könnte ohne das es ihn was kosten würde für das er sonst wohl möglich einen Deal oder anderen abschließen müsste um es zu erhalten.
Nach oben Nach unten
Lola
avatar
Dämon
Anmeldedatum : 21.06.16
BeitragThema: Re: Always say what you mean and mean what you say   05.10.16 15:58

Das ganze Verhalten von Midnight war wirklich undurchschaubar. Eben so wie Engel meist waren. Ärgerlich für jemanden der dachte er wäre verraten worden. Lola haßte es. Das Midnight scheinbar jetzt Crowley´s Hund war. Anstatt in ihrer Liga mitzuspielen. Sie mußte sich irgendetwas einfallen lassen. Um diesen vertrackten bösartigen Engel der ihren Spion umgebracht hatte auf ihre Seite zu bekommen. Sie ging ein paar Schritte hin und her wobei sie ihn natürlich beobachtete. So einen Feind wollte man sicherlich nicht im Rücken haben oder eben unbeobachtet. Zwar wirkte Midnight gerade nicht gefährlich doch seine ganze Art strahlte es dennoch aus. Von daher blieb Lola auf der Hut.

Es dauerte nur kurz da hatte sie es. Warum nicht gleich? Midnight war ohne seinen Erzengel verloren oder? Bzw. die ganzen Engel waren es. Was wenn sie ihn damit lockte und außerdem würden endlich diese beschissenen Engel wieder dorthin kommen wo sie hergekommen waren. „Ein besseres Angebot als Crowley? Klar gerne. Ich biete dir an zu helfen einen Weg nach Hause zu finden und zwar für alle denn ich habe die Schnauze voll von Engeln die auf der Erde herumwuseln. Das zerstört das Geschäft.“ Sie blieb gelassen und lächelte ihn an. „Es gibt sicherlich etwas was Lucifer & Michael aus dem Käfig zurückbringt und gleichzeitig die Engel weg schickt.“ War das etwas? Wenn es ihn lockte dann würde er mit ihr zusammenarbeiten. Wenn nicht nun dann würde sie Crowley alleine bekämpfen. Mit den wenigen die ihr zur Seite standen.
Nach oben Nach unten
 
Always say what you mean and mean what you say
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 2Gehe zu Seite : 1, 2  Weiter

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 ::  :: Szenenfundgrube-
Gehe zu: