StartseiteFAQMitgliederAnmeldenLoginGetting Started

Austausch | 
 

 Always say what you mean and mean what you say

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
Midnight
Engel/Admin
Anmeldedatum : 19.04.16
BeitragThema: Re: Always say what you mean and mean what you say   06.10.16 14:04

Midnight´s blick der auf ihr geruht hatte war das einzige der ihr ruhig folgte als sie anfing sich zu bewegen ohne das er sich rührte. Nicht nur weil er sich viel zu sicher fühlte und meinte die Oberhand zu haben konnte sich Lola die zeit nehmen die sie brauchte um nachzudenken sondern es lag auch daran das er wusste das ein Zeitdruck oder Stress kontraproduktive für das was er sich erhoffte sein konnte.
Wie sehr ihre Worte ins schwarze trafen konnte man nur flüchtig in Midnight´s Augen sehen welche kurz auf blitzten gefolgt von einer minimalen körperlichen Anspannung. So flüchtig diese Anzeichen gewesen waren wirkte der Engel spürbar interessiert den sie traf dabei einen sehr sensiblen Punkt in ihn. Schon vom ersten Moment an als es passierte hatte er sofort nach einer Lösung dafür gesucht und jedes scheitern seiner seits hatte ihn dabei auf jenen wissend stand gelenkt welchen er heute hatte. Auch wenn kaum jemand darum wusste weil er dieses im Hintergrund tätigte hatte er das meiste schon ausprobiert so das er sehr genau wusste welche Personen dabei nur noch in frage kamen. Doch auch wenn gerade sein scheitern dafür sorgte das Midnight sehr genau Bescheid wusste so vergiftete ihn der Verlust seines Erzengels mit jeder Sekunde weiter. Wie sehr er darunter litt das Michael nicht da war, welche Selbstzweifel ihn heimsuchen konnten war bisher keinen bekannt außer ihn selber und das nicht nur deswegen weil es ihn aus politischer sicht schaden konnte sondern weil dieses etwas zu tiefst persönliches war. Er war bereit sich zu verkaufen und alles zu tun was erforderlich war um Michael frei zu bekommen doch das er genauso bereit war sich zu verkaufen und anderen zu tun nur um an etwas heran zu kommen was er noch nicht ausprobiert hatte war etwas das er noch nicht völlig realisiert hatte. Aber gerade weil er sich diesen so nicht bewusst war konnte jemand der sich damit aus kannte anhand seiner sich selbst Verkaufsbereitschaft vielleicht erahnen welche Verzweiflung in ihn wohnte.
Das kurze raubtierhafte grinsen was über seine Züge huschte unterstrich seine Selbstsicherheit auch wenn seine stimme wie gewohnt sich anhörte so lag im Unterton etwas das wie eine art schnurren klang als er meinte;
"Nun in Anbetracht dessen das ich über das meiste bereits selber schon Bescheid weis fällt es  mir schwer zu glauben das du etwas haben könntest was ich noch nicht kenne.."
Er machte eine kurze pause sie weiter ruhig ansehend ehe sich etwas zu ändern schien was nur die sinne aber nicht das Auge selber wahrnahmen wobei es unklar blieb ob dieses bewusst auftrat oder nicht. Ohne das Midnight sich bewegte trat etwas ein das wie eine art von Verschwörung wirkte als würden dunkle Geheimnisse ausgetauscht oder gebeichtete werden eh seine stimme deutlich leiser und in einen nahezu wohlgesonnen Tonfall meinte;
"Aber ich bin durchaus geneigt dir ein Chance zu geben kleines wer weis vielleicht überrascht du mich ja etwas.."
Nach oben Nach unten
Lola
Dämon
Anmeldedatum : 21.06.16
BeitragThema: Re: Always say what you mean and mean what you say   06.10.16 20:10

Dieser verdammte Engel war gefährlicher als ein Vulkan und Lola wußte das sie aufpassen mußte auch wenn sie schon mit schlimmeren durchgeknallten Personen zu tun gehabt hatte. Das er sich zwar so ruhig gab und überhaupt so wirkte als könnte ihn nichts trüben war nur ein Schauspiel dessen war sich Lola sicher die immer noch nicht glauben konnte das dieser Bastard von Engel sich mit Crowley eingelassen hatte. Dabei ahnte sie ja nicht das Midnight nur spielte anstatt das es wahr war.

Um diesen Kerl auf ihre Seite zu bringen mußte sie sich einfallen lassen und das hatte sie getan. Zwar wirkte er ruhig doch scheinbar würde er mitspielen. „Wie nett das du so plötzlich dich doch kaufen lassen möchtest....“ Sie spielte auch und ging ein paar weitere Schritte um dann bei ihm stehen zu bleiben. „Du weißt wo die beiden feststecken. Wenn du ihn also wiederhaben möchtest brauchst du die Hilfe der Winchesters. Ich selbst werde auf anderen Wegen versuchen Lucifer zurückzuholen.“ Auch wenn es schwierig werden würde. Und nebenbei würde sie weiterhin versuchen den Thron an sich zu reißen. Außerdem war dann Midnight beschäftigt und konnte den Winchesters auf die Nerven gehen. Die waren dann gleichfalls beschäftigt anstatt das sie sich um die Hölle kümmern würden.
Nach oben Nach unten
Midnight
Engel/Admin
Anmeldedatum : 19.04.16
BeitragThema: Re: Always say what you mean and mean what you say   08.10.16 20:48

Es wirkte wie eine art Fähigkeit von ihn das er dieses so konnte und gerade darum gab es so viele Gerüchte darüber da die art und weise so wie er sie beherrschte und zeigte nicht nur einmalig war bisher sondern zu seiner Gefährlichkeit beitrug. Nur Michael und er selber wussten wohl zur zeit das dieses alles andere als eine Fähigkeit von ihn war er hatte Jahre gebraucht um das Ergebnis zu erreichen was er heute hatte. Es wirkte deswegen wie eine Fähigkeit weil Midnight in seiner Perfektionierung und Korntroll art von Anfang an penibel darauf geachtet hatte das dieses sich im Lernprozess bereits so tief in ihn verankerte das es immer mehr zu einen teil von ihn selber wurde.
Weiter hin folgte nur sein blick Lola´s Bewegungen jede Reaktion von ihr, jedes noch so feine Signal was er als Antwort auf seine Worte von ihr bekam genoss er nach wie vor es bekräftigte sein vorgehen und drängte ihn weiter zu machen. Das raubtierhafte grinsen was sich auf seinen Zügen zeigte hielt sich einen Moment ehe es verschwand und er im gleichen Tonfall wie zu vor meinte;
"Ich erinnere mich nicht daran das ich was anderes behauptet hätte.."
Ging er zielstrebig auf ihren ersten Satz ein was kurz so wirkte als wäre es nah zu ein Bedürfnis von ihn dieses so klar stellen zu müssen.
"Wenn du schon Versuchst mich zu Ködern in der Hoffnung das ich anbeiße dann solltest du was anderes als die kleinen haarlosen Affen nehmen lola. Du hast gerade mehr glück als anderen das ich diesen versuch mit ihnen von dir nicht als Beleidigung auffasse und dementsprechend handle immer hin solltest du dir denken können das ich mich damit bereits schon mehr als einmal auseinander gesetzt habe da es um meinen Heer Führer geht.. also komm mir nicht mit so was"
Sein blick änderte sich etwas er wirkte prüfend und nachdenklich warum er es tat konnte sie erahnen vielleicht als er nach einer pause meinte;
"Man kann nur beide befreien keinen alleine..Es gibt nur diesen weg"
Zum ersten mal teilte Midnight ein Bruchteil seines Wissensstandes ihr mit doch seine stimme war ein tick leiser geworden und dunkler was damit Zutun hatte das Midnight sich im klaren war das sein handeln Luzifers Freiheit im kauf zunehmen damit Michael frei kam sein Todesurteil werden konnte. Sein Pflichtbewusstsein gegenüber Michael und das er es ihn schuldig war alles nötige zu tun was getan werden musste egal zu welchen preis konnte man hierbei deutlich erkennen den Michael war sein antrieb letztendlich.
"Da es nur diese Lösung gibt bestehst keine Gefahr das ich ein Desinteresse an der Befreiung Luzifer´s hätte.."
Sie konnte spüren das er sich etwas anspannte was nur unterstrich wie sehr er sich seiner Worte bewusst war.
Nach oben Nach unten
Lola
Dämon
Anmeldedatum : 21.06.16
BeitragThema: Re: Always say what you mean and mean what you say   09.10.16 17:16

Ihn einfach vorauszusagen war zu schwierig und Lola hatte es aufgegeben. Sie wußte nur eines das sie hier ihre Zeit verschwendete während unten die Hölle zugrunde ging. Wegen eines dummen Königs der Hölle. Sie strich sich über ihr langes Haar und beobachtete ihn weiter während sie überlegte. Um dann ihn anzusehen. Seine Stimme war zwar samtweich und dennoch leicht grausam aber sie ignorierte das ganze. „Das weiß ich auch das man nur beide herausbekommt auch wenn ich mir sicher bin das es auch mit nur einem alleine klappt.“ Dazu müßte man jedoch sehr genau wissen wie das wäre. Leider hatte sie kein Kontakt zu Hexen. Und ihr fehlte die Zeit dazu.

„Ich glaube dann würden sich die anderen Engel wahrscheinlich auch freuen und wir die Dämonen hätten endlich Ruhe vor euch hier auf der Erde.“ Dabei kamen die Engel dennoch nicht in den Himmel da ja nur dieser idiotische Metatron die Zügel in der Hand hatte. Und das Wissen über den Zauber. „Ich sage nur Winchesters. Jedenfalls gehe ich mich jetzt um meine anderen Sachen kümmern und um einen neuen Spion. Falls ich mehr weiß werde ich dich informieren.“ Irgendwie würde sie ihn schon erreichen und wenn sie ihn beschwören mußte. „Wir sehen uns und paß gut auf dich auf. Vielleicht werden wir beide doch noch mal das Bett miteinander teilen“, zwinkerte sie ihm zu und war im nächsten Moment verschwunden.


---->TBC: ???
Nach oben Nach unten
Midnight
Engel/Admin
Anmeldedatum : 19.04.16
BeitragThema: Re: Always say what you mean and mean what you say   11.10.16 12:44

Die Muskeln des Engel´s spannten sich an als sie andres reagierte als erwartet sein blick war weiter auf sie gerichtete und kurz wirkte er irritierte dadurch. Midnight´s linke Augenbraue wanderte in die Höhe um dort ein Moment zu bleiben als sie sprach während seine sinne und Instinkte die Taktik dahinter zu analysieren versuchten. Das ausgerechnete so was wie Menschen insbesondere die Brüder eine Schlüsselfunktion haben sollten passt ihn alles andere als gut und noch war er nicht bereit dieses einfach hinzunehmen da er noch nicht sah oder verstand warum ausgerechnet sie es sein mussten.
"Die kleinen haarlosen Affen halten nichts aus und können uns was macht und kraft angeht nicht im Ansatz das Wasser reichen lola darum ist es nicht logisch was du da sagst."
Er spürte die Energie welche ihn signalisierte das sie gleich weg war was erneut ein Augenbrauen hochziehen auslöste.
"Ich hoffe dir ist klar welche Risiken du eingehst dadurch das du keine wirkliche Absicherung gegenüber mir hast wir haben noch nicht mal ein besiegelten Deal oder der gleichen."
Sein blick fixierte sie Raubtierhaft an als er weiter meinte;
"Es gibt also nichts was mich abhalten würde mein handeln und vorgehen genau so weiter zuführen wie ich es tue da ich an nichts gebunden bin.."
Er hatte diese Worte bewusst genau so ausgesprochen das sie diese gerade noch so mit bekommen sollte da er darauf hoffte das diese Worte in ihr arbeiten würden da er sich nicht völlig sicher war was sie damit eigentlich bezwecken wollte und warum sie ein so hohes Risiko gerade einging. Je länger er nachdachte um so mehr reizte ihn der Gedanke seine Worte ihr gegenüber wahr zu machen und ihren neuen Spion wie angekündigt einfach zu töten was ein dunkles grinsen auf seine Züge zauberte ehe er selber verschwand.


((->TBC: ???))
Nach oben Nach unten
 
Always say what you mean and mean what you say
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 ::  :: Szenenfundgrube-
Gehe zu: