StartseiteFAQMitgliederAnmeldenLoginGetting Started

Austausch | 
 

 I show you how to fight (beendet)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4
AutorNachricht
Lydia Winter
Amazone
Anmeldedatum : 02.08.16
BeitragThema: Re: I show you how to fight (beendet)   02.11.16 17:03

Da staunte Lydia nicht schlecht als Lusia solche Vorschläge machte. In der rothaarige Frau steckte so ziemlich viel kriminelle Energie gar nicht zu glauben. „Du mußt das nicht machen wenn du nicht möchtest. Ich kann das auch tun dann bist du raus aus der Sache und kannst nach Hause gehen. Beruhigt und nicht wissend was ich getan habe. Nur ich weiß nicht ob du damit klar kommst oder nicht. Ich meine wirst du mit deiner Familie darüber reden oder mit der Polizei?“ Diese Frage war sicherlich berechtigt oder? Lydia wußte ja nicht wie Lusia insgesamt drauf war. Es machte ihr eben Sorgen.

Ein Feuerzeug hatte sie dabei und holte es aus ihren gepackten Rucksack. Schaute zu Lusia die scheinbar doch mehr von der übernatürlichen Welt wußte als das was Lydia geahnt hatte. „Du kennst dich doch in unserer Welt aus. Ich dachte eher weniger. Bist du selbst ein Wesen oder mehr ein Mensch der Ahnung davon hat? Jäger?“ Sie hoffte nicht. Mit Jägern wollte sie nicht auch noch aneinnadergeraten gerade weil sie selbst aussah wie ein geschlachtenes Schwein. „Ich glaube schon. Wir können ja mal im Keller nachsehen gehen“, meinte sie und ging voran.
Nach oben Nach unten
Lusia Feligen
Mensch
Anmeldedatum : 10.09.16
BeitragThema: Re: I show you how to fight (beendet)   02.11.16 18:52

Sie lachte kurz auf. "Als würde man über so etwas einfach mal im Kreise der Familie plaudern." Wahrscheinlich nicht. "Meine Familie würde die Hände über den Kopf zusammenschlagen, wenn sie wüsste, was ich so alles mache." Es war ein gequältes Grinsen. Auf der einen Seite dienten ihre kleinen Diebestouren dem Wohl ihrer Familie und zeitgleich würden sie es als verwerflich auffassen. Vielleicht sogar noch glauben, dass man die Diebin wirklich der Polizei melden sollte. Man wusste einfach nie, wie die Leute reagierten. Lusia schüttelte entschieden der Kopf. "Du hast mir geholfen, jetzt helfe ich dir.", meinte sie. Sie mochte es nicht, wenn sie in der Schuld von jemanden stand. In erster Linie wäre sie ohne Lydia nicht in dieses Problem geraten, aber vermutlich hätte sie auch nicht so lange überlebt. Immerhin wäre die andere da gewesen, wenn der Skistock versagt hätte. "Mit Spurenverwischen kenne ich mich aus.", grinste sie kurz.

"Ich bin nur ein Mensch, der zu viel gesehen hat.", schmunzelte sie. "Ich würde nicht behaupten, dass ich mich auskenne. Ich stolper da meistens mit sehr viel Schwung hinein." Lusia hob eine Augenbraue. "Wäre ich eine Jägerin hätte ich gestern nicht so viele blaue Flecken geerntet." Sie lächelte kurz. Zumindest ging sie davon aus, dass sie dann kämpfen könnte. Aber sie hatte keine Ambitionen in das Jägerdasein zu schlittern. Dass die Amazone so gar keine Fragen zu der Sache mit der Gasflasche stellte, war doch eine Überraschung. "Du bist also einverstanden, wenn wir die Bude den Erdboden gleich machen?", fragte sie dann. "Ich meine ich habe so etwas noch nie gemacht, aber ich weiß, wie man es anstellt ohne, dass man mit der Bude in die Luft geht. Bevor das passiert sind wir beide weg." Sie wickelte die Amazone in die Decke. "Holst du die ...ähm..andere?" Erst musste man alles präparieren. Dann würde es spannend werden.
Nach oben Nach unten
Lydia Winter
Amazone
Anmeldedatum : 02.08.16
BeitragThema: Re: I show you how to fight (beendet)   03.11.16 16:15

„Menschen sind sehr seltsam wenn ihnen etwas komisches passiert. Da kann es sicherlich vorkommen das man das seiner Familie erzählt. Wo das endet kann man sich ja dann denken.“ Nämlich in einer Nervenklinik. Sicherlich nicht schön für die Person die dort landet obwohl man die Wahrheit gesagt hatte und eben für die Familie war es auch nicht schön. Jedoch wirkte Lusia eher viel zu aufgeräumt nach dem ganzen Schreck sonst hätte sie nicht solch einen Vorschlag gemacht. „Was auch immer du machst behalte es für dich.“ Wäre besser. Lydia fragte nicht nach was genau Lusia in ihrer Freizeit tat. Auf alle Fälle war Lusia bereit Lydia zu helfen was sie nicht verlangt hatte dennoch wollte sie es tun. „Also gut...“, war Lydia einverstanden. Zwei Komplizen in dieser Sache und danach würde man sich sicherlich nicht mehr über den Weg laufen.

Sieh einer an. Lusia kannte die übernatürliche Welt dennoch nur weil sie versehentlich in etwas hinein geriet. „Einmal drin kommt man nicht mehr heraus. Für Menschen kann so etwas gefährlich sein auch wenn du scheinbar robuster bist als du aussiehst. Jäger sind zwar auch nicht gerade besser im Nahkampf aber ich habe von so manchen gehört die es auch mit einer Amazone aufnehmen können. Selbst wir Amazonen haben Gruselgeschichten über Jäger gehört jedenfalls bekam ich als junges Mädchen welche zu hören. Gesehen habe ich bis jetzt keinen und das will ich mir auch ersparen.“

Warum sollte sie dazu eine Frage stellen? Das ganze wurde in Brand gesetzt. Die Leichen verbrannten und Lusia war aus dem Schneider. Alles war gut. „Ich habe in meiner Zeit bei den Amazonen auf vielerlei Art & Weise getötet. Töten müssen. Von daher also habe ich nichts dagegen auch wenn es mir leid um diese beiden tut. Es ging hier aber um unser Überleben. Also geben wir ihnen das was sie verdienen. Eine Beerdigung in Flammen und gleichzeitig verwischen wir deine Spuren.“ Es kam sicherlich eiskalt rüber doch Lydia war es nicht. Sie hatte auch Gefühle. Nur war es hier wirklich um Leben oder Tod gegangen da konnte man sich keine Zimperlichkeiten leisten. Genausowenig wenn man vorhatte etwas in die Luft zu jagen. „Ja.“ Sie ging und kehrte mit der anderen Leiche über der Schulter zurück auch wenn Lydia´s Körper schmerzte. „Komm ich zeige dir wo der Keller ist.“ Und ging voran.
Nach oben Nach unten
Lusia Feligen
Mensch
Anmeldedatum : 10.09.16
BeitragThema: Re: I show you how to fight (beendet)   03.11.16 21:11

"Keine Sorge ich habe nicht vor jedem zu erzählen, dass ich jemanden aufgespießt habe.", meinte sie dann. "Oder dass in Sioux Falls ein paar Amazonen Amok laufen." Es gab Dinge, die sollte man wirklich für sich behalten. Davon abgesehen, dass es eh niemand glauben würde. Das brachte nur mehr Ärger als alles andere. Es gab nur eine Person in dieser verrückten Welt, der sie diese Geschichte erzählen würde und das war sicherlich niemand aus der Familie. Aber im Moment war die Sache ja auch noch nicht vorbei. Es gab noch ein paar Dinge zu tun und sie war bereit dabei zu helfen. Für sie wäre das vermutlich auch ein Grund nicht mehr allzu lange hier in der Stadt zu bleiben. Zwar wusste ihre Schwester nicht, wo sie den Kurs machte, aber man wollte ja keinen Verdacht erwecken, dass man etwas wusste, wenn etwas herauskam.

"Das habe ich auch schon gemerkt.", grinste Lusia schief. So was würde man sich eigentlich auch nicht freiwillig aussuchen, wenn man klar bei Verstand war. Auch, wenn das bei Jägern offenbar eine ganz andere Einstellung war. Die Geschichten, die die Dunkelhaarige über diese Leute erzählte waren auch nicht gerade erbaulich. Menschen, die Monster und andere Wesen jagten. Amazonen sahen ja doch menschlich aus und hatten nicht irgendwie seltsame Verwandlungen hinter sich gebracht, wie man das vielleicht von Werwölfen glauben würde. Die Diebin kannte ja auch die erwähnten Traditionen nicht. Dennoch fiel ihr kein Grund ein warum man eine Amazone jagen musste. Außer, wenn sie so tickten, wie die die sie heute erlebt hatte.

Gerne hätte die rothaarige Diebin da widersprochen. Sie würde jemanden, der ihren Tod wollte sicherlich kein ehrenhaftes Begräbnis liefern. Aber das mit den Spurenverwischen klang gut. Nachdem die beiden Toten in dem Raum lagen, folgte sie Lydia in den Keller, wo sie ein paar Kanister mit brennbarer Flüssigkeit fanden. "Ich hätte nicht gedacht, dass irgendjemand noch mit Ölofen heizt...", kommentierte sie den Fund. Und dann fanden sie noch eine Gasflasche. So etwas kannte sie auch noch aus der Küche ihrer Großmutter. Sie selbst stand dieser Art Herd doch sehr skeptisch gegenüber. Wenn sie daran dachte, was sie tun würde, sah sie das auch als guten Grund. Dann kehrten sie damit zurück. Da die Amazone den anderen beiden anscheinend etwas Ehre lassen wollte, fragte sie. "Gibt es irgendwelche Worte, denen man ihnen auf den Weg mitgibt?" Oder war das zu menschlich gedacht? Sie selbst fing an das Öl zu verteilen. Wenigsten die schwersten Beweise mussten vernichtet werden.
Nach oben Nach unten
Lydia Winter
Amazone
Anmeldedatum : 02.08.16
BeitragThema: Re: I show you how to fight (beendet)   04.11.16 15:44

Worüber Lydia wirklich froh war. „Sie laufen nicht immer Amok und wenn dann nur wenn es ein Auftrag ist. Ansonsten bemerkt man uns eigentlich nicht. Du würdest gar nicht glauben wie viele Leute es gibt die unbedingt jemanden loswerden wollen und dann auf uns zurückgreifen.“ Wahrscheinlich schockte sie das noch mehr als jetzt schon. Besser war es immer alles für sich zu behalten damit niemand in Gefahr geriet.

„Naja außer du ziehst irgendwo in die Wüste. Da gibt es bestimmt keine Wesen“, scherzte Lydia um das für Lusia aufzulockern schließlich mußte sie sicherlich immer noch verkraften das sie jemanden getötet hatte. Manche Menschen brauchten eben bis sie so etwas verkraftet hatten. Und eine Petze war Lusia nicht. Wenn dann hätte sie schon jetzt dafür gesorgt das die Polizei hier aufgekreuzt wäre um sie beide festzunehmen oder eben nur Lydia.

Unten im Keller war allerlei uralter Krempel. Passend dazu auch noch einen alten Ofen und Gasflaschen. Sie ließ erst einmal die Leiche auf den Boden und musterte noch einmal den Keller bis sie dann zu Lusia sah. „Doch die gibt es nur wir haben keine Zeit dazu weil es ein sehr langes Ritual wäre. Und ich möchte hier weg sein ehe jemand kommt sei es nun eine weitere meiner Schwestern oder eben die Polizei weil sie den evtl. Lärm gehört hat.“ Das Öl zu verteilen war eine gute Idee und Lydia roch noch einmal an der Gasflasche. Da war noch etwas drin. Das würde eine gewaltige Feuerwand geben. „Fertig? Gut dann zünde ich das jetzt an.“ Als die Ölspur bis zur Treppe reichte war Lydia zufrieden. „Fertig? Bei drei rennen wir los.“ Sie zählte laut los und bei drei ging die Ölspur in Flammen auf dank des Feuerzeugs.

Lydia rannte los, ins Büro, holte ihre Klamotten und im allerletzten Moment war sie draußen. Da ging auch schon das Gebäude in die Luft. Das Feuer schlug hoch und sie fühlte etwas die Wärme.
Nach oben Nach unten
Lusia Feligen
Mensch
Anmeldedatum : 10.09.16
BeitragThema: Re: I show you how to fight (beendet)   04.11.16 17:25

Durchtrainierte Auftragsmörderinnen. Die Sache wurde ja wirklich immer besser. "Du meinst Leute, die sich auch mit der übernatürlichen Welt auskennen.", meinte sie. Irgendjemand anderes würde sicherlich keine Amazonen beauftragen. Lusia fragte sich wie viele Menschen wirklich von all diesen Dingen wussten und wie viele noch wesentlich mehr wussten als sie. Gut, es war keine Kunst mehr darüber zu wissen. Die Rothaarige hatte sicher bisher nur zu den Dingen belesen, die ihr begegnet waren. Angefangen bei Dämonen und Engeln. Man stolperte über viele Informationen. Aber sie war sich nie sicher, was nun wirklich als Gefahr gesehen werden sollte oder was einfach nur ausgedacht war um einen spannenden Text für die zu schreiben, die Spaß an gruseligen Dingen hatte.

Die Diebin musste etwas schmunzeln. "Ich glaube selbst da würde noch irgendetwas Tödliches sein Unwesen treiben." Das Böse lauerte ja bekanntlich überall und ruhte nicht. Wobei böse ja immer relativ war. Sie plauderte hier mit einer Amazone, die wohl nicht gerade zimperlich war, was das Töten anging und würde nicht unbedingt behaupten, dass diese Frau von grundauf böse war. Im Gegenteil es war ganz gut, dass sie dieses Gespräch führten. Das lenkte sie etwas ab und sie musste nicht die ganze Zeit an die Tote denken. Für lange Rituale hatten sie wirklich keine Zeit. Davon abgesehen, dass Lusia da auch keine Hilfe sein würde. Immerhin wusste sie nichts über Amazonen. Nur dass sie sehr robust und tödlich ware, sollte man sie wütend machen. Hoffentlich hetzte ihr niemand so etwas an den Hals. So viele Skistöcke gab es gar nicht auf der Welt um noch einmal so einen Glückstreffer zu haben.

Dann ging alles ganz schnell. Kaum waren die Sachen gepackt und sie draußen, explodierte das Gebäude auch schon. Die Druckwelle warf die Rothaarige zu Boden. Ihr Kopf schmerzte von dem Lärm. Sie stand wankend auf. Die Trümmer brannten. Vermutlich hatten die ganzen Kabel der Stromversorgung den Brand gleich mit verstärkt. Die Hitze war drückend, aber auch beruhigend. Dort würde man nichts mehr finden, was auf eine von den beiden Frauen deuten würde. Sie nickte Lydia zu und rappelte sich auf. "Wir sollten nicht hier bleiben..." Sie standen etwas abseits. Die neugierigen Blicke würden zuerst auf das Gebäude gehen. Sie würde nach Hause gehen und ihre Kleidung waschen. Die Amazone würde sich sicherlich auf den Weg machen. "Ich schulde dir übrigens noch 30 Dollar.", schmunzelte sie dann. Das Geld konnte man sicher gebrauchen, wenn man auf der Flucht war. Wahrscheinlich waren es die Nerven aber sie musste etwas lachen. Wer rechnete denn schon damit, dass so ein Training damit endete, dass man die ganze Bude sprengte?
Nach oben Nach unten
Lydia Winter
Amazone
Anmeldedatum : 02.08.16
BeitragThema: Re: I show you how to fight (beendet)   05.11.16 16:09

„Nicht nur aber ich möchte dir das ganze nicht weiter erläutern.“ Das würde sie wirklich nicht damit Lusia nicht zu viel über Amazonen erfuhr wobei sie ja da auch recherchieren konnte. Lusia wußte schon zuviel und Lydia wußte nicht ob die beiden anderen Amazonen nicht schon Lusia´s Namen irgendwo erwähnt hatten. Das wäre nicht sehr gut. Da kontne Lydia nur hoffen das Lusia einen starken Beschützer hatte falls es doch zu einen weiteren Angriff kommen sollte.

Woran Lydia nicht gerade glaubte. „In Wüsten glaub ich eher weniger da gibt es nichts zum überleben oder so außer man ist ein Djinn der alten Tradition“, schmunzelte sie und beeilte sich mit dem ganzen. Sie hatte keine Zeit und es würde keine weitere Chance geben sollte da noch etwas passieren. Einen weiteren Kampf würde die unerfahrene Lusia nicht überleben.

Das Feuer war richtig heiß und sie half Lusia auf die Beine. „Du hast Recht. Komm.“ Sie ging in eine bestimmte Richtung und blieb erst stehen als sie weiter weg standen. Die Feuerwehr und die Polizeisirenen waren schon zu hören und diverse Gaffer sah man auch dorthin strömen. „Ja ich weiß.“ Sie war traurig das sie nun hier wegmußte obwohl sie es sowieso vorgehabt hatte eben nur nicht ganz auf diese Art. „Jedenfalls hoffe ich das du in keine weitere Schwierigkeiten gerätst.“
Nach oben Nach unten
Lusia Feligen
Mensch
Anmeldedatum : 10.09.16
BeitragThema: Re: I show you how to fight (beendet)   06.11.16 19:52

"Ich glaube so genau will ich das auch nicht wissen.", erwiderte sie leise. Vermutlich würde ihr das einige schlaflose Nächte bereiten, wenn sie wirklich darüber nachdenken würde. Es gab Dinge, die musste man von sich fern halten und das galt auch für dieses ganze Amazonending. Lusia konnte einfach hoffen, dass sie nicht wieder in so ein Damenkränzchen hineinrannte. Dafür gab es keine Garantie. Aber man konnte es versuchen. Es musste alles schnell gehen, wenn sie ungesehen verschwinden wollen würden. "Djinns?", wiederholte die Diebin dann kurz in überraschten Tonfall. Sie musste an die ganze Wunderlampensache denken. "Lass mich raten... es ist nicht so wie in den einschlägigen Geschichten und man hat auch keine Wünsche frei?" Das wäre vermutlich wirklich schockierend, wenn es so wäre. "Bisher habe ich nur den Eindruck bekommen , dass so ziemlich jedes übernatürliche Wesen den Menschen ans Leder will..."

"Das war knapp.", meinte sie dann. Die rothaarige Frau kramte in ihrer Tasche und fischte Geld hervor. Es waren 70 Dollar, mehr als die Amazone verlangt hatte, aber irgendwie hatte diese dieses Extra auch verdient. Ansonsten würde sie vermutlich nicht mehr hier stehen. "Ich glaube das kannst du gerade gut gebrauchen." Sie verzog die Mundwinkel, als sie die Gaffer heranströmen sah. Es war schon widerlich wie Menschen sich an solchen Dingen ergötzten. Sie war zwar auch neugierig, aber solche Katastrophen waren eher erschreckend als dass sie sich das ansehen wollen würde. Die Sirenen wurden lauter. Lusia musste kurz auflachen. "Schwierigkeiten ist mein zweiter Name.", lächelte sie matt. "Allerings hoffe ich auch, dass ich nicht noch einmal in diese Art Ärger laufe." Sie kratzte sich leicht am Nacken. "Pass du aber auch gut auf dich auf.", erwiderte die Diebin. Aber vermutlich musste man sich um Lydia weniger Sorgen machen. Sie sah sich um und überlegte in welche Richtung sie jetzt laufen würde. Die Wunde am Hals würde sie schon irgendwie ihrer Familie erklären können. Allerdings war die Rothaarige gerade unschlüssig ob sie zum Haus ihrer Schwester gehen sollte oder doch erst mal Ruhe in sich einkehren lassen würde. Wobei das mit dem Zuhause sicher mehr Sicherheit bot.

"Und danke nochmal.", lächelte sie. "Ist vielleicht nicht das, was ich lernen wollte, aber Überlebenstraining war es trotzdem." Wer hätte gedacht, dass sie einmal tötete und dabei half ein Haus zu sprengen und das alles an einem Tag. Sie fühlte sich nicht direkt schlecht. Eher war sie etwas schockiert über sich selbst. Es würde sicher eine Weile dauern bis sie das Ganze so wirklich realisiert hatte. Die Feuerwehr kam am Gebäude an, dicht gefolgt von zwei Polizeiautos. Die kleine Menschenmenge teilte sich. Noch immer hörte man Sirenen. "Viel Lärm um nichts. Aber ich glaube das lesen wir dann doch besser morgen in der Zeitung..."
Nach oben Nach unten
Lydia Winter
Amazone
Anmeldedatum : 02.08.16
BeitragThema: Re: I show you how to fight (beendet)   07.11.16 19:28

War auch besser so wenn Lusia nicht alles erfuhr was los war. Sie mußte nicht noch mehr in das ganze geraten als jetzt schon auch wenn Lydia schon ahnte das es nicht so bleiben würde. Manche Personen schlitterten dauernd in solche Sachen. Da konnte man nichts gegen machen. „Die Djinns die ich kenne sind keine angenehme Sorte aber ich glaube es gibt bestimmt welche die nach alter Tradition verfahren. Denen ich nicht begegnet bin.“ War wohl wahrscheinlich nicht angenehm das zu hören das sogar Djinns nicht die waren die sie in Märchen waren. „Es gibt sicherlich auch gute Wesen“, vermutete Lydia auch wenn sie es nicht wußte.

Sie standen beide in einer Seitengasse und Lusia zückte etwas mehr Geld aus ihren Portmone als sie beide eigentlich vereinbart hatten. „Du mußt mir nicht so viel Geld geben. Du brauchst doch auch etwas.“ Also nahm sie höchstens 40$ und gab ihr die restlichen 30$ zurück. „Wenn du gut auf dich aufpaßt wirst du in keine Schwierigkeiten geraten und das Überlebenstraining hast du nicht so ganz nötig. Trotzdem paß wirklich auf dich auf.“ Sie umarmte Lusia dann doch und lächelte. „Wir sehen uns...“ Sie zwinkerte und dann machte sie sich auf den Weg weg von hier. Sie mußte auch noch ihre Verletzungen verarzten.


---->TBC: ???

Szene beendet
Nach oben Nach unten
 
I show you how to fight (beendet)
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 4 von 4Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3, 4
 Ähnliche Themen
-
» hab beziehung beendet(ex) ist aber schwanger
» Ex-Back beendet...und wie es da weiter geht...
» Fahrerrücktritte
» Ende einer kurzen Beziehung
» Wann wieder auf Ex zugehen?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 ::  :: Szenenfundgrube-
Gehe zu: