StartseiteFAQMitgliederAnmeldenLoginGetting Started

Austausch | 
 

 Flypaper for freaks [beendet]

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3
AutorNachricht
Magnus Bane
avatar
Drache
Anmeldedatum : 03.10.16
BeitragThema: Re: Flypaper for freaks [beendet]   04.11.16 9:18

"Nun das kann jeder Drache selber entscheiden. Ich selber bin Schmuckhändler. Ich habe seit sehr langen immer meinen eigenen Laden und verkaufe teuren und wertvollen Schmuck. Natürlich sind die meisten aus Gold aber ich hab auch normale Sachen. Ich repariere auch Schmuck, oder verbessre sie. Es kommt immer drauf an was ich finde. Damit hab ich bisher immer mein Geld gemacht. Weil ich mich damit auch auskenne.", erklärte er ihr, was er beruflich machte. "Jetzt jedoch habe ich kein laden. Ich bin noch nicht lange hier. Ich suche noch ein nettes Ort wo ich mich abseilen lassen kann und wo ich weiß wo ich den Laden aufmachen könnte. Also wo es sich wirklich Lohn.", meinte er dann noch hinterher. Und er wusste auch das er sicherlich was finden würde.

"Ja sie sind Jäger von Übersinnlichen Wesen. Natürlich jagen sie auch andere Wesen. Aber bis her bin ich eigentlich recht gut davon gekommen. Immerhin schade ich nicht wirklich einen Menschen. Im Gegenteil. Ich schütze sie sogar. Oder warum denkst du habe ich einige verfluchte Sachen bei mir die in einer Kiste eingesperrt sind. Mal abgesehen das sie aus Gold sind. Ich schütze sie vor anderen Menschen die damit schlimmes anstellen wollen. So wie der der den Armband haben will. Ich bin zwar eine Übergroße Esche aber noch lange kein schlimmes Monster, auch wenn ich es sein kann.", erklärte er seine siecht der Dinge und was er wirklich hier machte. "Und als Drache bin ich in der Lage die Verfluchten Sachen an zu fassen, da sie mir eben kein Schaden zufügen können, wie euch.", kam es dann noch hinterher. "Also können die Jäger keinen Grund sehen mich zu Jagen."

So wie es den Anschein hatte wollte sie nicht. Nun dann eben nicht. So dauerte es auch nicht lange bis er wieder fast wie ein Mensch ausgesehen hatte und wieder vor ihr stand. Nun fahlst du dich trauen solltest kannst du es mir ja sagen, vielleicht kann man das ja zusammen bringen, wenn du mal nach Europa willst. Der Flug wäre jedenfalls billiger als ein Flugzeug.", musste er mit einem leisen lachen von sich geben. "Naja ich denke mal eh das es sich keiner Trauen will. Die Menschen haben vergessen das es überhaupt noch Wesen gibt die nicht wie sie sind. Früher war es nicht so schlimm gewesen. Da musste man sich nicht ganz so sehr verstecken. Ja sie hatten Angst aber sie wussten von uns. Jetzt kommen die meisten nur noch in Märchenbüchern oder Filme vor.", meinte er dann mit einem leichten Schulter Zucken. "Mir ist es eigentlich egal. Ich behandle sie lediglich so wie sie mich eben behandeln. Also wenn man zu mir Freundlich ist bin ich es auch zu ihnen. Wie du ja selber merken kannst. Du bist freundlich zu mir und ich bin es zu dir.", grinste er noch.
Nach oben Nach unten
Lusia Feligen
avatar
Mensch
Anmeldedatum : 10.09.16
BeitragThema: Re: Flypaper for freaks [beendet]   04.11.16 14:09

Sie nickte langsam. Eigentlich hätte sie sich so etwas denken können. Der Safe und der Inhalt hätten Hinweis genug sein können. "Es kann nicht jeder behaupten, dass er eine Fälschung sofort erkennt.", erwiderte Lusia anerkennend. Vermutlich würde er so ein gefälschtes Schmuckstück zehn Meilen gegen den Wind riechen. In ihren Job war das sehr viel schwerer, weil die Methoden Kunst und Gegenstände zu fälschen auch immer besser wurden. Wenn man nicht zufällig wusste, wie der Künstler mit den Pinselstrichen umging oder Auffälligkeiten und Abweichungen bei Formen und Farben zu sehen waren, dann hatte man ein ernstes Problem. Wer prüfte schon immer mit teuren Verfahren? Bei Keramik war es durch den Stempel am Boden immer etwas einfacher. Da konnte man auch bei der Verarbeitung weniger mogeln. Die Diebin sah zu Magnus. "Und du meinst, dass Columbus sich lohnt?" Klar, die Stadt hatte etwas und bot mehr als Delaware. Aber eine wahrhaftige Metropole mit unendlichen Menschengewimmel war es doch auch nicht. "Nun gut. Wer gute Ware will, ist auch bereit von weiter her anzureisen."

Wenn sie so recht nachdachte. Von solchen Jägern hatte Lydia auch schon gesprochen und offenbar waren Jäger auch etwas, was Amazonen fürchten. "Keine guten Zeitgenossen, mhm?", fragte sie dann. "Ich glaube nicht, dass das ein Job für mich wäre. Es ist so schon genug hin und wieder in seltsame Dinge hineinzugeraten." Sie dachte an die tote Amazone und schauderte kurz. Wer hätte gedacht, dass so ein Skistock so tödlich sein konnte. Aber sie würde das wirklich nicht weitertratschen. Immerhin war das alles knapp gewesen und sie wollte auch der Dunkelhaarigen nicht noch mehr unnötigen Ärger bereiten. Sie lachte dann. "Außerdem sehe ich nicht gerade bedrohlich aus, oder? Die Monster würden sich eher totlachen." Wobei das ja auch irgendwie eine Jagdstrategie wäre. "Ich bin zumindest beruhigt, dass ich dieses verdammte Armband nicht angefasst habe." Was wäre, wenn dieser Mistkerl gleich bei der Übergabe beschlossen hätte sie damit auszudörren. "Meinst du nicht, dass es manche trotzdem tun würden?", fragte sie dann. "Es ist die menschliche Natur...erst einmal alles abtöten, was anders ist." Sie legte den Kopf schief. "Die Menschen machen ja nicht einmal untereinander Halt."

Lusia schmunzelte leicht. "Bis dahin brauche ich sicher einige Sitzungen beim Therapeuten." Höhenangst war nun einmal ein kleines Problem. "Ich möchte dir ja nicht deine Flügel versauen nur weil mir übel wird." Das würde er ihr sicherlich übel nehmen. Der kurze Flug war ja erträglich gewesen, aber längere Strecken. Sie wusste nicht, was ihr Körper davon halten würde. "Ich würde es nicht als Angst bezeichnen. Eher ein gesunder Respekt.", grinste sie. Aber auch sie wäre vermutlich für die Maniküre ungeeignet. Sie selbst lackierte sich auch nur zu besonderen Anlässen die Nägel oder wenn sie abends ausging. Ansonsten war sie viel zu schnell genervt davon, dass irgendeine Ecke abplatzte und der Lack auf den Nägeln dann nicht mehr gut aussah. Aber das waren alles Dinge, die man hier auch nicht weiter erörtern musste. Wieder nickte die Rothaarige. Das stimmte wohl. Immerhin hätte er sich auch anders für ihren kleinen Einbruch rächen können. Sie sah sich um. Es war schön hier, trotzdem wurde es langsam kalt. Ihre Kleidung war nicht für lange, nächtliche Ausflüge ausgelegt. "Können wir wieder zurück?", fragte sie dann. "Ich bin leider nicht serienmäßig mit Heizung ausgestattet."
Nach oben Nach unten
Magnus Bane
avatar
Drache
Anmeldedatum : 03.10.16
BeitragThema: Re: Flypaper for freaks [beendet]   06.11.16 8:54

"Natürlich lohnt es sich. Wo kann man sonst den besten Schmuck bekommen wenn nicht von einem Drachen, der sich nicht über den Tisch ziehen lässt.", grinste er. Nein bisher hatte es immer gut geklappt. Bisher hatte er immer viele Kunden zufriedenstellen können. Und wie gesagt, der Schmuck war immerhin nicht billig gewesen, weshalb seine Kunden eben Geld haben mussten, oder sparen mussten, wenn sie ihre Liebste Glücklich machen wollten. Jedenfalls war er bisher immer zu Frieden zu stellen. "Jedenfalls weiß ich wie ich mein Geld mache und wie ich es anlegen kann.", grinste er noch und legte seinen Kopf ein wenig schief.

"Naja ich weiß es natürlich das sie es immer und immer versuchen werden. Sie sind Jäger und jagen normal übernatürliche Wesen. Es ist ja auch nicht so, dass sie es bei mir nicht versucht hätten. Aber in der Zeit wo ich nun wirklich Lebe, konnte ich mich bisher recht gut Tarnen. Und in der Heutigen Zeit ist es ja noch nicht mal ganz so schlimm, wenn ich meine normalen Augen zeige. So was schein bei einigen sehr Modern zu sein. Und wenn sie es eben versuchen, naja sagen wir mal so. Es kommt immer drauf an wie sie mich behandeln.", grinste der Drache. Wenn sie es wirklich versuchen sollten ihn zu Töten, würde es nicht gerade nett aus sehen. Er hatte den Vorteil, er brauchte ein mal nur rauf zu fliegen und dann könnten sie ihn so oder so nicht mehr erwischen und so schnell wie er weg sein konnte, würden die Menschen nie hinter ihm her sein können.

"Man kann ja immer noch schauen.", lachte er leise. So die kleine Dame wollte also wieder zurück. Nun gut dann flogen sie eben wieder zurück. Also packte er sie wie sie zuvor gekommen sind und flog mit ihr wieder zurück, wo sie hergekommen waren. Die Landung war wieder Sanft gewesen und er lies sie auch wieder herunter. "Ach ja ich hoffe du hast in Übergen gelernt, vorher mal nach zu schauen, wenn du ausrauben willst. Denn man weiß nie wen man über dem Weg läuft.", zwinkerte er sie an. Nein damit sollte sie mal wirklich anfangen. Er selber würde sich schon um den Auftraggeber kümmern. Der wird sicherlich überrascht sein, wenn er heraus bekommt das es aufgeflogen war.
Nach oben Nach unten
Lusia Feligen
avatar
Mensch
Anmeldedatum : 10.09.16
BeitragThema: Re: Flypaper for freaks [beendet]   06.11.16 18:29

Da hatte er wohl recht. Er hatte vermutlich seine jahrhundertelange Erfahrung im Umgang mit Gold und anderen Wertsachen. Etwas wovon manche Leute ihr Leben lang träumten. Wobei Lusia immer der Meinung war, dass man Geld nicht mit ins Grab nehmen konnte. Aber ein paar kleine Rücklagen konnten sicher nie schaden. Man wollte ja auch leben und nicht nur ein wenig vor sich existieren und schon gar nicht nur auf der Erde sein um zu arbeiten. Sie nickte und ließ es unkommentiert. Von Schmuck hatte sie nun wirklich nicht viel Ahnung. Da war sie ganz ehrlich. Natürlich konnte man manche Fälschungen sehr leicht ausfindig machen. Aber sie war sich sicher, dass es auch welche gab, die wirklich richtig gut gemacht waren. Aber sie hatte auch keinen Goldriecher.

"Ich nehme nicht an, dass die Jäger heute noch schwerterschwingend durch die Gegend ziehen oder?" Immerhin stellte sie sich bei Jagd und Drachen gleich irgendwelche Leute in klappernden Rüstungen vor. "Und eine Lanze ist auch mehr als auffällig.", sprach sie ihre Gedanken aus. Überhaupt konnte sie sich nicht vorstellen, wie man so einen Drachen überhaupt erlegte. Er wirkte robust und die Schuppen schienen auch steinhart zu sein. "Ich denke eh, dass die meisten bei dir buchstäblich auf Granit beißen würden.", meinte sie und klopfte leicht an seine dicke Echsenhaut. Mit einem normalen Gewehr hätte man da sicher keine Chance. "Gesünder für alle Beteiligten, wenn es niemand versucht." Außerdem schien das Wesen ja doch eher einer guten Natur zu entspringen. Wobei sie im ersten Moment auch befürchtet hatte, dass sie wirklich nicht lebend aus der Wohnung kommen würde. Das stimmte vermutlich. "Das wären ziemlich eigenwillige Kontaktlinsen...", meinte sie während sie seine Augen wieder betrachtete. Es war schon faszinierend, wenn man wusste, was dahinter schlummerte. Immerhin wirkte er sonst nicht sonderlich auffällig.

Der Rückflug fühlte sich weniger dramatisch an, aber sie versuchte trotzdem nicht herabzuschauen. Nur hin und wieder um auszumachen, wo sie denn wären. Aber erfolglos. Wieder brauchte sie ein paar Sekunden nach der Landung um wieder zur Ruhe zu kommen. Dann schmunzelte sie ihm zu. "Ich glaube nicht, dass an Häusern Warnschilder vor Drachen oder anderen Wesen zu finden sind." Das wäre auch absurd. "Wobei es hilfreich ist. Ich hatte letzten Monat einen unschönen Zwischenfall mit einem Wachhund." Das Vieh hatte ganz schön gebissen. "Seitdem habe ich immer Leckerlis als Geheimwaffe dabei.", wackelte sie mit den Augenbrauen. Hunde waren meistens verfressen. "Aber vermutlich sollte ich eher überprüfen, wer mir die Aufträge gibt oder die Gegenstände. Ich weiß jedenfalls welches Haus ich in Zukunft meiden werde..." Immerhin wäre das in diesem Fall das größere Problem geworden. "Ich bin ganz froh, dass die ganzen alten Geschichten nicht stimmen..", meinte die rothaarige Diebin dann. "Ansonsten wäre der Abend nicht so lustig geworden."
Nach oben Nach unten
Magnus Bane
avatar
Drache
Anmeldedatum : 03.10.16
BeitragThema: Re: Flypaper for freaks [beendet]   08.11.16 6:22

"Naja mal abgesehen davon, das eine Lanze mir nicht wirklich was anhaben kann. Es gibt immerhin nur eine Waffe die mich töten könnte und davon gibt es nicht mehr so viele. Mal abgesehen das diese auch kaum auf zu finden sind.", meinte er was nachdenklich. Es war sicherlich ein wenig unklug gewesen ihr zu sagen das es zwar nur eine Waffe gab mit dem an ihn töten konnte, aber er sagte ja auch nicht welche Waffe es war. Und sie würde sicherlich nicht an so einer Waffe herankommen. Da war er sich wirklich sicher gewesen. Immerhin war sie nur eine kleine einfache Diebin gewesen, die es nicht einmal schaffte ihn aus zu rauben. Gut er war ja auch ein Drache, aber dennoch. Wäre sie früher da gewesen hätte er sie vielleicht nicht erwischt gehabt, auch wenn er das Gespräch mit ihr wirklich genossen hatte.

"Oh ich könnte meine Augen auch normal machen. Aber ich mag es so viel lieber. Es macht was her. Und heute sieht man es nicht so schlimm wie damals. Am meisten Mache ich meine Normale Augen wenn ich eingeladen wurde oder was wichtiges Ansteht. Ansonsten scheint es heut zu Tage normal zu sein. Den die meisten denken eh nur das dies meine Kontaktlinsen wären.", musste er mit einen grinsen von sich geben. Nein er liebte es wenn er so rumlaufen konnte. Er selber war eben ein wenig verrückt in den Augen der Menschen gewesen. Zumindest wenn man ihn kannte. Oder auch nicht. Das lag wieder in den Auge des Betrachters. Es hatte nicht lange gedauert bis sie wieder da gewesen waren.

"Nun da haben wir es. Du solltest immer nachschauen ob da was sein könnte oder nicht. Sonst wäre das auch wieder nicht passiert gewesen.", zwinkerte er ihr zu. Aber dann dachte er kurz nach und nickte leicht. "Ja vielleicht solltest du es machen. Und falls du einen Monster über dem weg laufen solltest. Nun Silber eignet sich gut, oder Eisen. Das wirkt bei den meisten.", gab er noch als Ratschlag. Aber da hast du recht. Oder wohl eher glückt. Immerhin wenn ich nicht wieder gekommen wäre und du es gefunden hättest, wärst du jetzt nicht mehr am leben gewesen und ich müsste zu sehen wie ich eine Leiche verschwinden lassen könnte. Nicht das es schwer sein könnte für mich. Immerhin bin ich mit dem Feuer nicht gerade ohne.", gab er mit einem Lachen von sich. Ja Einfach verbrennen und dann würde man eh nichts von ihr wiedererkennen können.
Nach oben Nach unten
Lusia Feligen
avatar
Mensch
Anmeldedatum : 10.09.16
BeitragThema: Re: Flypaper for freaks [beendet]   08.11.16 18:21

"Das mit den Schwertern und Lanzen war ein Scherz gewesen.", meinte sie schmunzelnd. "Ich glaube das wäre nicht mehr zeitgemäß." Sie hatte keine Ahnung was für Dinge Jäger so wirklich benutzten und welches dieser Sachen zum Drachentöten geeignet waren. Sie war nur bei einigen Recherchen über ein paar Dinge gestolpert. Aber Lusia hatte keine Ambitionen zum Monsterjäger zu werden. "Ich bleibe doch lieber bei meinen Antiquitäten und meinen nächtlichen Aktivitäten.", erwiderte sie. "Das ist weniger gefährlich. Ich glaube ich würde sowieso eher sterben als ich Monster sagen könnte." Gut. So ganz ungefährlich waren solche Einbrüche nicht. Immerhin war sie bei einen Drachen ins Haus spaziert. Das hatte sich aber doch noch ganz nett entwickelt. Wenn sie in sechs Monaten oder eher noch ein verfluchtes goldenes Etwas anschleppte, dann wäre es vielleicht noch netter. Aber tatsächlich dachte sie im Moment eher weniger an diese Aufgabe, die auf sie lauerte.

"Ich glaube in größeren Städten hast du damit sicher keine Probleme." Es gab sicher einige konservative Landstriche, wo der Drache damit wohl eher weniger auf Wohlwollen traf. Aber er wirkte auch nicht so, als würde ihn so etwas anheben. Das Geschäft schien ja so oder so auch gut zu laufen. Wer wusste schon wo er sich niederlassen würde. Immerhin schien er hier ja nur zu Gast auf unbestimmte Zeit zu sein. Vermutlich gehörte es in dem Geschäft auch zum guten Ton einen liebevollen Klatsch zu haben oder exzentrisch aufzutreten. Wenn man Schmuck verkaufen wollte, musste auch zeigen, dass er Ahnung davon hatte und wusste, wie man damit umging. Das schaffte der Dunkelhaarige sicher sehr gut. Mit dem nötigen Charisma konnte man sicherlich auch Schmuck aus den Kaugummiautomaten zu Höchstpreisen unter die Menschen bringen.

Eisen und Silber. Das mit dem Silber kannte man ja von den ganzen Werwolfgeschichten aus dem Fernsehen. Eisen war doch überraschend. Aber wenn es half, würde sie sich darum bemühen. "Muss man das Zeug werfen oder reicht es, wenn man es einfach nur dabei hat?" Sie konnte immerhin nicht die Einrichtung mit einer Eisenstange zertrümmern. Wobei die Diebin sicher andere Probleme hatte, wenn es wirklich nötig werden sollte diese Dinge anzuwenden. "Davon abgesehen, dass ich den Tresor nicht aufbekommen hätte.", grinste sie kurz. Dann räusperte sie sich. Ja, ihr war bewusst wie unschön das hätte enden können. "Ich möchte aber nicht lieblos abgefackelt und irgendwo abgeworfen werden.", schmollte sie gespielt. "Es gibt da draußen immerhin Menschen, die mich vielleicht sogar vermissen würden." Sterben passte nicht in ihren Lebensplan, wenn sie denn einen hatte. "Spätestens, wenn ich eine Weile nicht auf Arbeit auftauchen würde..." Vielleicht würden sich die Kollegen noch vor der Familie sorgen, denn diese wohnte ja weiter weg. Ihr fiel auf, dass sie noch immer die dunkle Mütze trug, dabei war es hier drinnen nun wirklich nicht kalt. Sie setzte die Mütze ab und zog auch die Handschuhe aus. Das kam ihr doch albern vor. Sie schob sich ein paar verirrte Strähnen wieder zurück hinters Ohr. Immerhin war das mit dem Einbruch ja jetzt kein Thema mehr.
Nach oben Nach unten
Magnus Bane
avatar
Drache
Anmeldedatum : 03.10.16
BeitragThema: Re: Flypaper for freaks [beendet]   12.11.16 11:14

Für ihn war es leider nicht wirklich ein Scherz gewesen. Für ihn war es leider immer noch wahr gewesen. Immerhin hatte man vor ein paar Jahren seit langen mal wieder ein Drachen getötet. Das war schneller unter den Monstern bekannt, als ein kleines Feuer das sich in kurzer Zeit in einer ganzen Kleinstadt breit machte und abfackelte. Aber das wollte er ihr nun auch nicht wirklich auf die Nase binden. Immerhin würde es ihn nun ein wenig verraten wie man ihn vielleicht töten könnte. Und er wollte ja das sie für ihn immerhin was schönes findend, was er zu seiner Sammlung dazu tun konnte und nicht das er der nächste Drache war der draufgehen würde. Auch wenn er sie so einschätzen würde, dass sie es nicht mal versuchen würde. Was für sie dann aber auch gut wäre.

"Also bis her kam ich immer gut klar. Ich hatte immer genügend Kunden und auch en paar Stammkunden die sich bisher nie beschwert hatten. Also mache ich mir da nicht wirklich einen Kopf. Ich glaube würde ich noch mit Flügeln auftauchen, gäbe es sicherlich auch einige Menschen die nur wegen mir kommen würden, wobei vielleicht nicht nur Jägern darunter wären, sonder nur Menschen die was außergewöhnliches sehen wollen.", meinte er was nachdenklich. Ja das könnte vielleicht so sein. Immerhin hatten sich die Zeiten von damals und Heute wirklich geändert gehabt. Heute gab es viele Menschen die sich sogar verkleideten nur damit sie eben anders waren. Und wer wusste auch schon wie die Zukunft vielleicht aussehen würde. Vielleicht müssten sie sich dann gar nicht mehr verstecken, denn dann wären die ganzen Übernatürlichen Wesen nicht mehr sonderlich unbekannt. Gut vielleicht würde es dann mehr Krieg unter den Menschen und den Wesen geben. Aber es wäre sicherlich Interessant gewesen.

"Naja Eisen ist wirklich gut, wenn man einen Geist begeben sollte. Bei mir würde es jetzt zum Beispiel gar nicht helfen. Ich bin Robust was das angeht. Und so leicht bin ich auch nicht zu töten. Drachen haben eben eine Dicke Haut.", meinte er mit einem leisen lachen. "Also die Einrichtung solltest du lieber damit nicht zerstören. Ich meinte ja auch eher damit, dass du dich damit verteidigen solltest. Am besten schaust du einfach das du an einen Eisenmesser heran kommst, es könnte vielleicht wirklich nützlich sein.", meinte er dann mit einem leichten schulter zucken. Nicht das es ihn was angehen würde, denn im Grunde kannte er sie ja nicht einmal wirklich. Aber sie schien sehr nett gewesen zu sein und er war nicht das erste übersinnliche Wesen das ihr über den Weg gelaufen ist.
Nach oben Nach unten
Lusia Feligen
avatar
Mensch
Anmeldedatum : 10.09.16
BeitragThema: Re: Flypaper for freaks [beendet]   12.11.16 15:03

"Gut.", meinte Lusia dann. "Das wäre sicher etwas zu dick aufgetragen, oder?" Sie wusste nicht wie sie darüber empfinden würde, wenn jemand mit Flügeln hinter der Theke stehen würde und dann freundlich fragen würde, wie er denn helfen könnte. "Zumal du das mit den Jägern dann vielleicht wirklich ernst nehmen müsstest." Es wäre schade, wenn der Drache in Gefahr durch so etwas geriet. Denn er wirkte auf sie nicht bösartig. Wäre er bösartig, dann wäre sie jetzt sicherlich schon tot. Sie legte den Kopf kurz schief und musterte. Nein, sie glaubte auch nicht, dass er sie noch nachträglich umbringen würde, wenn sie wieder verschwinden würde. Wenn er es doch tat. Nun, dann gab es eh nicht viel was sie dagegen tun könnte. Aber es wäre doch etwas überraschend.

"Ich meine ich habe davon gelesen, dass es Feen vertreiben soll, aber ich konnte mir bisher nie wirklich ausmalen, wie es helfen soll. Außerdem glaube ich auch nicht wirklich an Feen." Für sie waren Feen eigentlich auch eher die netten kleinen Wesen aus dem Märchen. Sie strich sich durchs Haar. "Also kann man Geister erstechen?" In ihren Kopf hatte die Rothaarige da irgendwie noch das Bild von transparenten Wesen, die Wände durchflogen. Aber das schien wohl auch nicht so zu stimmen. Man musste wohl doch immer wieder Dinge überdenken. "Ein Eisenmesser.", murmelte sie und würde wohl wirklich danach Ausschau halten. "Ich hatte damals ein wenig recherchiert, nachdem ich eine seltsame Sache beobachtet habe.", erklärte sie dem Drachen dann. "Es hat sich rausgestellt, dass es Dämonen waren." Sie blickte kurz nachdenklich drein. "In so einem Moment denkt man sich, dass die Welt wirklich verrückter ist, als man denkt." Sie dachte an die Ratschläge zurück, die sie Penny gegeben hatte. Immerhin hatte die eine wesentlich unschönere Begegnung mit Dämonen gehabt. Dagegen war Lusias Beobachtung ein Kindergeburtstag gewesen. "Aber Salz funktioniert doch auch?", fragte sie dann nach. Sie war nie in die Verlegenheit gekommen das wirklich zu testen, aber sie hatte es gelesen und es klang auch nachvollziehbar.

Sie blickte auf ihre Hände herab und wurde etwas ruhiger. "Es war ein sehr interessanter Abend.", meinte die Diebin dann lächelnd. Sie suchte die Wände nach einer Uhr ab. Sie hatte keiner Ahnung wie spät es war und wie lange ihr Ausflug gedauert hatte. Aber der Weg nach Delaware lag ja auch wieder vor ihr. Sie könnte natürlich auch irgendwo im Auto schlafen. Das wäre auch nicht das erste Mal gewesen. Lusia streckte sich kurz. "Ich schätze ich sollte deine Gastfreundschaft nicht überreizen.", lächelte sie dann. Ob der andere mehr nachtaktiv war? Sie wusste es nicht. Aber sie würde ihn auch nicht weiter stören wollen. Immerhin war sie ja ursprünglich hier eingebrochen. Ihr Blick wanderte zur Terrassentür. "Du kannst mir gern die Rechnung dafür schicken.", meinte sie kleinlaut. Da war ja was gewesen...
Nach oben Nach unten
Magnus Bane
avatar
Drache
Anmeldedatum : 03.10.16
BeitragThema: Re: Flypaper for freaks [beendet]   02.12.16 22:49

"Nun Feen gibt es aber wirklich. Vielleicht nicht in der Form die du vielleicht aus den Büchern kennst, oder auch unter den Namen. Aber dennoch gibt es sie. Sie sind nur unsichtbar.", meinte er mit einem leisen lachen. Ja er wusste es das es sie gab, bisher hatte er auch nur einen zwar gesehen, aber das war es auch schon. Immerhin Zeigten sie sich ja nicht einmal wirklich. "Im Grunde ja, aber es würde nicht viel bringen. Sie kommen immer und immer wieder. Um einen Geist los zu werden musst du ihre Leiche verbrennen und das alles, selbst die kleinste Haarsträhne darf dann nicht über bleiben.", erklärte er ihr was es mit den Geistern auf sich hatte.

"Also wenn du einen Dämon austreiben willst musst du einen Lateinischen Spruch aufsagen, oder gib ihnen Salz zu fressen dann verschwinden sie aus dem Körper eines Menschen.", erklärte er ihr und ging kurz rein, wobei er kurz darauf wieder kam mit einem Zettel. "Hier ist der Spruch. Und das mal was du darunter siechst währt einen Dämon ab. Was bedeutet, sie können von dir kein besitzergreifend. Natürlich ist es ein Tattoo, was man auf der Haut hat. Aber sehr wirkungsvoll. Also würde ich es mir vielleicht an deiner stelle überlegen. Immerhin ist sicher sicher.", erklärte er ihr. Ja sie sollte es vielleicht machen, wenn sie sich schon damit ein wenig auskannte. Immerhin wusste sie ja was es hier wirklich alles gab.

"Ja es hat mich genauso gefreut dich kennen zu lernen. Es war wirklich ein Lustiger Abend für mich. Hatte eigentlich gedacht das der Abend doch recht langwellig sein könnte als mich mich auf den Rückweg gemacht hatte, aber da hatte ich mich anscheint getäuscht.", grinste er sie an. Ja es hatte ihm wirklich gut gefallen und das könnte er am liebsten wiederholen. Er blickte zur Tür und dann wieder zu ihr. "Nun darüber braucht du dir keine Sorgen zu machen. Ich werde es schon machen. Schau du nir das du was nettes für mich findest. Sonst weißt du ja was dir blüht.", lachte er leise. "Nun ich hoffe ich werde bald von dir hören. Und sei Vorsichtig vor den kleinen bösen Monstern unter deinem Bett.", grinste er sie noch an, ehe er dann wieder zurück ins Haus ging und sich dann langsam entschlossen hatte auch mal eine runde zu schlafen.

TBC: ------>
Nach oben Nach unten
Lusia Feligen
avatar
Mensch
Anmeldedatum : 10.09.16
BeitragThema: Re: Flypaper for freaks [beendet]   05.12.16 19:07

Lusia hob eine Augenbraue. "Ahja....", meinte sie leise. Sie hoffte einfach mal, dass sie nicht so oft über Geister stolpern würde und es damit unnötig sein würde nach irgendwelchen Knochen zu graben. Sie war eine Diebin, aber Leichenschändung stand bisher nicht in ihrer Berufsbeschreibung. Woher sollte man auch wissen, wo man so ein paar alte Knochen finden würde? Die waren ja nicht alle sorgfältig beschriftet und ohne Name war auch eine Grabsuche sinnlos. "Ich werde es mir merken...und hoffen, dass es nie eintritt." Informationen waren immerhin nie verkehrt. Wenn man schon bei einem Drachen einstieg, dann landet man womöglich auch irgendwann bei Geistern und anderen Wesen.

"Woah...du meinst wie in Der Exorzist?" Zumindest wunderte es den Rotschopf nicht. Mittlerweie war vermutlich alles möglich, was sie je für unmöglich gehalten hatte. Sie nahm die Unterlagen von Magnus entgegen. "Danke.", meinte sie dann und betrachtete das alles. Ein Tattoo. Es war nicht so, dass sie nicht schon eins hatte, aber das hier war definitiv keins, was man sich aus ästhetischen Gründen stechen ließ. Sie war sich darüber unschlüssig. Selbst, wenn sie sich sicher war, dass der Drache sie nicht ins offene Messer laufen lassen würde, was das betraf.

"Ich habe mir den Abend auch anders vorgestellt.", grinste die Diebin dann. Aber immerhin hatte sie das überlebt. Das wäre mit dem Armband wohl nicht der Fall gewesen. Dann nickte sie. "Man sieht sich." Das hoffe ich doch. Ansonsten würde es problematisch werden. Lusia war optimistisch etwas zu finden. "Besser die Monster unterm Bett als im Bett.", zwinkerte sie noch bevor sie dann auch wieder über die Terrassentür verschwand und sich auf den Heimweg machte.

- beendet -
Nach oben Nach unten
 
Flypaper for freaks [beendet]
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 3 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3
 Ähnliche Themen
-
» hab beziehung beendet(ex) ist aber schwanger
» Ex-Back beendet...und wie es da weiter geht...
» Fahrerrücktritte
» Ende einer kurzen Beziehung
» Wann wieder auf Ex zugehen?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 ::  :: Szenenfundgrube-
Gehe zu: