StartseiteFAQMitgliederAnmeldenLoginGetting Started

Austausch | 
 

 In God we trust [beendet]

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
Amatiel
Engel
Anmeldedatum : 17.10.16
BeitragThema: Re: In God we trust [beendet]   07.11.16 14:26

Der Priester nickte. Er wusste nicht ob er sich darüber freute. Seine Hülle Paul hätte sich sicherlich sehr gefreut. Für ihn war es eine Frau, die er aus etlichen Aufzeichnungen kannte. Aber er würde das schon irgendwie schaffen. "Ich schätze ich werde noch lernen damit umzugehen.", erwiderte er dann. "Ich denke es wird sich eine Lösung finden mit der wir beide leben können."Tatsächlich lächelte er ein wenig. Er hatte Sorgen und Bedenken und doch wusste er, dass es etwas Gutes war, wenn sie dort weg kam. "Es wird seltsam sein, wenn hier noch jemand leben wird." Er sah sich um. Das würde bedeuten, dass er wirklich darauf achten musste, dass der Kühlschrank voll war. Wenn nicht für ihn selbst dann für die junge Frau. Aber da er nicht vor hatte zu lügen, jedenfalls nicht über alles, musste Amatiel zum Glück keine Müdigkeit und Hunger vortäuschen. Vielleicht würde sie auch gar nicht bleiben wollen, wenn sie die Wahrheit erfuhr. Aber das änderte nichts daran, dass sie dann besser leben konnte als vorher.

Das mit dem Kampf war gerade das ernstere Thema. Amatiel blickte auf. "Ich denke nicht, dass ich mich beteiligen werde, wenn es die Umstände nicht erfordern werden. Ich bin an einen Punkt angelangt an dem ich wenigstens wissen möchte für was ich kämpfe und für was es sich zu sterben lohnt." Er fuhr dann fort. "Ich verstehe den Gedanken den Himmel wieder öffnen zu wollen, aber das ist nur ein Anfang. Das wissen wir beiden. Es würde mich nicht wundern, wenn andere ihre Chancen ergreifen wollen sobald das geschafft ist und dann wird man von Zusammenhalt auch nichts mehr spüren. Dann ist es nur wieder das selbe Gegeneinander wie jetzt." Der Engel fragte sich bei wem sein Gast ein gutes Wort einlegen wollte. Bei diesem Midnight? Er wusste es nicht. "Ich denke im Moment bin ich hier besser aufgehoben und mehr gebraucht, als irgendwo anders."

Als das Wort wieder auf die Nephilim fiel hielt er inne. Dann nickte er. "Ich mochte sie." Davon abgesehen, dass sie zusammen dieses kleine dunkle Geheimnis hatten, welches nun in einem Wald unter der Erde schlummerte. Er hatte auch einfach keinen Grund gesehen sie zu töten. "Ich weiß nicht ob sie wieder kommen wird. Ich glaube sie wird nie lange irgendwo sein." Rae hatte von ständiger Flucht gesprochen. Vielleicht hätte sie bleiben sollen. Vielleicht war es auch so besser, wie es war. Er hörte dem Grigori wieder zu. Das Wort Wartungsmodus klang technisch und irgendwie sehr menschgemacht. Allerdings konnte er nachvollziehen, was er damit meinte. Bis zu einem gewissen Punkt waren die Engel jetzt gleich. Alle gefallen und auf der Erde. Frieden brachte das aber nicht gerade. "Meinst du es wird Frieden geben, wenn der Zweifel wächst. Es bräuchte ein Zeichen von unserem Vater. Nur ein kleines Zeichen." Gott müsste sich nicht zeigen, er müsste nichts erklären. Ein kleiner Handzeig würde genügen um seine Kinder wieder aufschauen zu lassen. Ein Machtwort sprechen - hatten das die Menschen genannt.

"Ich habe nicht vor weiter zu ziehen.", erwiderte der Priester. "Du bist ein willkommener Gast in diesem Haus. Das würde ich in diesen Zeiten wirklich nicht zu jedem sagen." Da er allerdings den Humor und den Sarkasmus des anderen nicht verstand, hatte er wirklich seine Sorgen, was der andere mit den Menschen seiner Gemeinde anstellte. "Ich denke da werde ich wohl noch Einspruch erheben können.", meinte Amatiel im ernsten Tonfall. Manche Grigori waren nun einmal nicht grundlos gejagt worden. Und natürlich hatte er hier auch seine schwarzen Schafe. Dennoch war er schon verantwortlich für sie. "Solange du mir die damit nicht die Polizei ins Haus holst.", brummte er dann leise.
Nach oben Nach unten
Alexander Calmer
Engel
Anmeldedatum : 11.05.16
Alter : 27
BeitragThema: Re: In God we trust [beendet]   09.11.16 11:56

Alex geht auf den Bruder und Priester zu und legte ihm einfach so eine Hand auf die Schulter, stand ihm gegenüber und meinte gelassen. "Irgendwie wirst du das schon schaffen mit der Schwester der Hülle." Ja mehr gab es eigentlich dazu nicht und wenn der andere nicht will das man ihn so berührt oder so näher kommt dann würde er es halt lassen, doch die Worte blieben dieselben.

Das sich Amatiel nicht an dem Kampf beteiligen würde verstand Alex. "Ich kämpfe ja dafür das ihr und 'eures gleichen' endlich wieder in den Himmel kommt und ich hier auf meiner Erde endlich meine Ruhe habe und meinem täglichen Geschäft nachgehen kann. Ein Engel ist ja schon zu viel auf der Erde aber alle... Meine Identität ist leider nicht mehr geheim." Er würde später sicherlich ein neues Ziel für die anderen Engel abgeben. Er könnte ja da etwas dagegen wirken in dem er den richtigen helfen würde den Himmel wieder zu öffnen. "Ich glaube friede wird es erst geben wenn Gott wieder seinen Platz eingenommen hat und seine Schöpfung vernichtet hat." Es wäre zwar etwas grausam seine eigene Schöpfung und alles Leben zu vernichten aber der Frieden würde dann Herrschen. Ruhe, einsamkeit und ewigen Frieden.

"Ich nehme dich beim Wort." bezüglich des 'willkommenden Gasts' Ja das hörte er selbst doch jetzt wollte er sich zuerst aufmachen um diese Schwester zu retten und sich mit ihrem Ehemann oder Freund auseinander zu setzen. Ja es würde schnell gehen, leider. Die Schwester würde ihn vermutlich dafür hassen aber wer hasste Alex nicht? Ja die Liste war lang sehr lang. Ein nicken würde sicherlich genügen. "Dann bis die Tage..." Und sollte Amatiel nichts mehr sagen wollen würde er sich auch sogleich auflösen und verschwinden.
Nach oben Nach unten
Amatiel
Engel
Anmeldedatum : 17.10.16
BeitragThema: Re: In God we trust [beendet]   09.11.16 16:16

Ein wenig irritierte ihn das mit der Schulter ja, aber er hatte das oft genug bei Menschen gesehen um zu wissen, dass es wohl eine freundliche Geste war. Er blickte zwar trotzdem ein bisschen bedröppelt drein, aber wusste es doch irgendwie zu schätzen. "Danke.", meinte er noch einmal. Alles andere würde man sehen. Der andere hatte Recht. Der Engel hatte schon Schlimmeres gesehen und mitgemacht. Man merkte deutlich, dass der andere sich von den anderen Engeln distanzierte. Aber das war sein gutes Recht und da war es auch kein Wunder, dass er sich dafür einsetzte, dass der Rest der Engel wieder in den Himmel verschwand. Sein Urteil über friedenbringende Maßnahmen war sehr drastisch. Amatiel wusste, dass der Grigori damit vermutlich richtig lag. Er hob eine Augenbraue und legte den Kopf schief. "Womöglich das Beste. Allerdings würde es früher oder später würde es eine neue Schöpfung geben.", meinte er schulterzuckend. Dieses ewige Nichts würde nicht ewig leer bleiben. Ob sie das alle miterleben würden oder nicht, war eine andere Frage. Das war auch nicht seine Entscheidung.

Der Priester erwiderte das Nicken. Damit wäre das auch alles geklärt. Er sah keinen Grund den anderen Eintritt zu verwehren. Der Auftritt des anderen war überraschend, aber nicht unangenehm gewesen. Schon allein, weil der andere nicht die Absicht hatte ihn anzugreifen oder für irgendwelche Kämpfe zu gewinnen. Es klingelte an der Tür. Der Dunkelhaarige blickte zur Uhr und runzelte die Stirn. Er erwartete niemanden, aber wenn es jemand aus der Gemeinde war, dann sollte der andere nicht mehr hier sein. "Wir sehen uns.", erwiderte er dann und lächelte sogar etwas. Er wusste nicht wie genau der andere das mit der Zeitspanne meinte, aber er würde dafür sorgen, dass der Kühlschrank nicht leer war. Er würde den anderen nicht weiter aufhalten. Es klingelte ein weiteres Mal. Damit setzte er sich selbst in Bewegung um die Tür zu öffnen.

- beendet -
Nach oben Nach unten
 
In God we trust [beendet]
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
 Ähnliche Themen
-
» hab beziehung beendet(ex) ist aber schwanger
» Ex-Back beendet...und wie es da weiter geht...
» Fahrerrücktritte
» Ende einer kurzen Beziehung
» Wann wieder auf Ex zugehen?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 ::  :: Szenenfundgrube-
Gehe zu: