StartseiteFAQMitgliederAnmeldenLoginGetting Started

Austausch | 
 

 Just a little pray (Beendet)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
AutorNachricht
Penelope Carter
avatar
Prophetin des Herrn
Anmeldedatum : 09.09.16
BeitragThema: Re: Just a little pray (Beendet)   01.11.16 15:30

Wissen schützt also mehr als Angst, wieder stimmte diese Aussage Penelope sehr nachdenklich. Um ehrlich zu sein wusste sie nicht wirklich viel über irgendwelche anderen Wesen. Gut sie hatte doch im Verlauf ihrer Reise sich öfter mal mit anderen Wesen auseinander gesetzt indem sie ein paar Bücher gelesen hatte. Viel hatte ihr das jedoch noch nicht wirklich gebracht da sie nicht wirklich viel Wissen über irgendwelche anderen Wesen gesammelt hatte. Wahrscheinlich würde sie sich auch weiterhin damit beschäftigen müssen indem sie ihre Nase auch weiterhin in Bücher stecken musste um Wissen über andere Wesen zu sammeln. Natürlich gab es ja auch noch das was Lusia ihr über Dämonen erzählt hatte als sie sich in Marysville begenet waren, aber sie würde auch versuchen darüber noch weitere Informationen zu sammeln indem sie nach Büchern suchen würde. "Nun ja. Ich habe mich schon ein bisschen informiert. Aber ich werde mich ab jetzt noch intensiver darüber informieren." antworte sie etwas zögerlich. Natürlich hatte sie sich bisher noch viel zu wenig informiert, da war sich Penny sicher. Das würde sie jedoch ändern. Sobald sie nämlich wieder zurück Zuhause war würde sie sich noch intensiver informieren.

Sie hörte aufmerksam zu als er weiter sprach und blickte ihn weiterhin an. Vielleicht hatte der Priester ja tatsächlich recht mit dem was er erzählte. Wahrschlich hätte Gott wirklich nicht gewollt das das irgendwelche Monster sich da draußen herum trieben, aber andererseits verstand sie hingegen nicht warum sich solche Monster wie Dämonen herum trieben. Nein das konnte sie wirklich überhaupt nicht verstehen. Dennoch sagte sie dazu erst einmal nichts und hörte nur weiterhin zu. Er sprach davon das es gut war das Menschen nicht wissen da sonst sicher Chaos ausbrechen würde. Langsam musste Penny nicken. "Wahrscheinlich haben Sie recht. Vielleicht würde tatsächlich Chaos ausbrechen immerhin verunsichert das wirklich und Sorgt für Angst. Zumindest war das bei mir so." sagte sie leise und musste dann leise seufzen. "Wenn es nach mir ginge hätte ich am liebsten auch niemals etwas über übernatürliche Dinge erfahren." fügte sie dann noch nachdenklich hinzu. Sie sah zu als der Priester aufstand und beobachtete ihn als er in Richtung des Altars ging. Dann griff Penny auch schon nach ihrer Handtasche und stellte sie auf ihren Schoss ab. Dann aber blickte sie nochmals zu dem Priester der wieder auf sie zu schritt. Zögerlich nickte sie und blickte ihn mit unsicherem Blick an. "Ich werde es versuchen mich zu schützen." stimmte sie leise zu. Ihre Stimme klang jedoch etwas unsicher da sie wirklich auch sehr unsicher war ob sie es wirklich schaffen konnte sich zu schützen immerhin hatte sie doch noch Angst. Langsam richtete sich Penelope auf und ging dann auch schon mit ihrer Handtasche in der Hand aus der Bankreihe. Vor dem Priester blieb sie dann jedoch stehen und blickte ihn an. "Ich denke ich werde jetzt wieder gehen. Immerhin bin ich schon viel zu lange davon gelaufen und sollte zurück nach Hause gehen um mich um meine Schwestern zu kümmern." sagte sie nachdenklich und atmete tief durch. Wahrscheinlich war es wirklich das beste wenn sie endlich nach Hause zurück kehren sollte immerhin war sie wirklich schon lange genug davon gelaufen da sie Angst hatte. Sie müsste unbeding nach ihren Schwestern schauen um sicher zu ghen das es ihnen gut ging und ausserdem hatte der Priester ihr ja auch schon mehrmals gesagt das ihre Angst sie nicht schützen würde. Sie hob ihre Hand und hielt sie dem Priester hin ehe sie es schaffte leicht zu lächeln. "Vielen Dank das ich mit ihnen reden konnte. Ich werde versuchen das was sie mir gesagt an zu nehmen und wünsche ihnen alle Gute." sagte sie dann noch ehe sie sich umwandte und langsam in Richtung des Ausgangs ging.
Nach oben Nach unten
Amatiel
avatar
Engel
Anmeldedatum : 17.10.16
BeitragThema: Re: Just a little pray (Beendet)   01.11.16 17:32

Er nickte und blickte freundlich drein, als sie meinte, dass sie sich schon belesen hatte. "Gut.", erwiderte er. "Dann wissen Sie ja, was zu tun ist." Seine Aufgabe war es die Menschheit zu schützen, doch er war mit Sicherheit kein privater Schutzengel für jeden, der durch seine Pforte schritt. Davon abgesehen, dass er ohne seine Flügel nicht gerade weit und schnell reisen konnte. Die Sache mit dem Autofahren hatte er immer noch nicht verstanden. Vielleicht sollte er wirklich darüber nachdenken Unterricht zu nehmen. Mrs. Miller hatte ihm erzählt, dass so etwas half. Die ältere Dame war immer sehr darauf bedacht ihm zu helfen. Vermutlich glaubten die Menschen immer noch, dass er etwas durch den Wind war durch seine Mühen. Dennoch konnte er nicht viel für sie tun. "Nach einer Weile werden Sie solche Dinge vielleicht leichter durchschauen." Immerhin gab es ja Anzeichen für Dämonen, es gab Möglichkeiten sie zu entlarven.

Seine Worte schienen sie nachdenklich zu stimmen, wenn auch nicht ganz zu beruhigen. Aber auch darauf konnte er keine Rücksicht nehmen. Wenigstens verstand sie, dass es wichtig war, dass die Menschen es nicht so genau wussten. Als er am Altar war, lief er rechts zum Tabernakel, schloss den kleinen Schrank auf und holte eine Flasche heraus. Zumindest das würde er für sie tun können. Die Blonde hatte sich schon aus der Bankreihe bewegt und stand jetzt im Gang. Offenbar fand sie hier in der Kirche nicht die Antworten und den Frieden den sie erwartet hatte. Das konnte Amatiel ihr nicht verübeln. Aber es war nun einmal keine friedliche Welt und Gott würde ihr jetzt nicht helfen. Als sie von ihren Geschwistern sprach, wirkte sie wieder gefasst. Es schien ihr wichtig zu sein. "Dann sollten Sie das tun. Zusammenhalt ist in solchen Zeiten wichtiger als je zuvor." Dabei hatte sie nicht annähernd eine Ahnung, was hier überhaupt alles auf der Erde los war. "Ich kann Ihnen nicht helfen. Ich kann auch nicht verhindern, dass es wieder zu solchen Begegnungen kommt.", erwiderte der Priester dann. "Aber damit sollten sie die meisten Dämonen enttarnen können." Er drückte ihr die kleine Flasche mit dem Weihwasser in die Hand. "Ein bisschen ins Gesicht dürfte genügen." Allerdings war es sicherlich unangenehm, wenn sie das bei einem Menschen machen würde. Dieser würde sie sicherlich für verrückt halten. Der Engel rang sich ein Lächeln ab, als sie ihm die Hand gab - wieder so eine merkwürdige menschliche Geste. "Ich glaube das Glück können sie besser gebrauchen. Aber vielen Dank. Und denken Sie daran. Die Kirche wird Ihnen immer offen stehen."
Nach oben Nach unten
 
Just a little pray (Beendet)
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 2Gehe zu Seite : Zurück  1, 2
 Ähnliche Themen
-
» hab beziehung beendet(ex) ist aber schwanger
» Ex-Back beendet...und wie es da weiter geht...
» Fahrerrücktritte
» Ende einer kurzen Beziehung
» Wann wieder auf Ex zugehen?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 ::  :: Szenenfundgrube-
Gehe zu: