StartseiteFAQMitgliederAnmeldenLoginGetting Started

Austausch | 
 

 Ich will das nicht (beendet)

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
AutorNachricht
Aaron Syrkes
avatar
Familar
Anmeldedatum : 23.10.16
BeitragThema: Re: Ich will das nicht (beendet)   22.11.16 22:05

Er wusste nicht so recht was er machen sollte. Auf der einen Art wollte er ja nun wirklich so schnell wie möglich von ihr weg kommen um einen großen Abstand von ihr zu gewinnen, doch der Luchs in ihm zog es wieder ein mal zu ihr. "Nun das liegt glaub ich ganz bei dir. Ich hab leider nicht wirklich was zu sagen. Immerhin bin ich jetzt dein Familar und das heißt schon ich muss doch das machen was du von mir möchtest.", meinte er ohne ein mal kurz darüber nachgedacht zu haben was er genau da gerade gesagt hatte und sich selbst verraten hatte das sie mehr oder weniger das sagen hatte.

"Nun vielleicht könnten wir uns dann auch was besser kennen lehren. Wie zum Beispiel den Namen zu wissen.", meinte er dann und musste dann doch mal ein wenig grinsen. "Ich bin in übrigen Aaron.", stellte er sich dann mal vor um den Anfang zu machen. Es war immerhin besser als nichts gewesen. Zumindest war es seine Meinung gewesen. Wie sie es sah wusste er noch nicht wirklich. Aber er hatte mal gehört das er es könnte. Ihr zu antworten ohne das sie was sagen musste. Da gab es anscheint doch ein paar Dinge die er lernen musste.
Nach oben Nach unten
Xenia Greyson
avatar
Hexe
Anmeldedatum : 23.10.16
BeitragThema: Re: Ich will das nicht (beendet)   23.11.16 11:38

Wenn man es genau sah konnte man auch diese Hexe-Familar Sache auch als Meister-Sklave Ding ansehen. Etwas was sich durch etliche Geschichten zog und doch wußte ich das niemals so bösartig wäre und meinen Familar wie verrückt an mich binden würde um zu beweisen das ich die Herrin war und er der Diener. Nein das wäre unfair auch wenn ein Hexenanteil in mir da anders dachte. Nein ich würde ihn nicht einengen um so besser hoffte ich würden wir uns verstehen. Und der Mensch mit Freuden zu mir kommen wenn ich ihn rufen sollte. „Weißt du ich habe während der Arbeit überlegt. Ich möchte dich nicht einengen sondern dir die Freiheit lassen zu tun was du möchtest. Wenn du deinen Job fortsetzen möchtest oder eben umher ziehen willst kannst du das tun. Sollte ich dich brauchen kann ich dich ja immer noch rufen.“ Das war in meinen Augen die richtige Entscheidung. So hockten wir nicht aufeinander, er hatte seine Freiheit und ich mußte mir keine dummen Fragen anhören.

Oh ja das hatte ich vollkommen vergessen. „Sorry das hatte ich vergessen. Ich bin Xenia.“ Und hielt ihm meine Hand hin. „Nett dich kennenzulernen Aaron.“ Und lächelte dabei. War zwar total bekloppt aber hey so lernten wir uns besser kennen. Also ich den Menschen und den Familar. Und er mich natürlich.
Nach oben Nach unten
Aaron Syrkes
avatar
Familar
Anmeldedatum : 23.10.16
BeitragThema: Re: Ich will das nicht (beendet)   23.11.16 23:03

Als sie anfing darüber zu reden das sie ihm seine Freiheit lassen würde, hob er leicht eine Augenbraue an und legte seinen Kopf ein wenig zur Seite. "Das würde mich sehr freuen. Ich bin nicht gerne der Mensch der sich herumkommandieren lässt. Ich kann es um ehrlich zu sein noch nicht mal wirklich leiden.", gestand er dann und seufzte dann leicht. "Verzeih mir das ich am Anfang ein so unhöflich gewesen war. Immerhin habe ich schon von meiner Familie mit bekommen das wenn ein Familar seinen Hexer oder Hexe gefunden hatte, schon bei ihnen bleiben müsste. Es wäre so zu sagen meine Aufgabe in deiner nähe zu sein. Aber der Mensch in mir ist nicht gerade die Person die sich schnell auf andere einlassen kann.", erklärte er sich warum er so war, als er ihr über den Weg gelaufen war.

"Freut mich sehr die kennen zu lernen, Xenia.", meinte er und hatte immer noch ein lächeln im Gesicht. Natürlich nahm er auch ihre Hand entgegen, jedoch gab er ihr einen Handkuss, ehe er sie wieder los lies. "Nun was möchtest du den machen? Mir ist es eigentlich egal. Ich würde nur gerne was essen. Ich habe nämlich langsam Hunger bekommen.", meinte er dann und ging sich leicht durch seine Haare. Ja sein Magen fing wirklich gerade an ein wenig zu knurren. Mal abgesehen davon das er den ganzen Tag noch nichts gegessen hatte.
Nach oben Nach unten
Xenia Greyson
avatar
Hexe
Anmeldedatum : 23.10.16
BeitragThema: Re: Ich will das nicht (beendet)   24.11.16 15:22

Wenigstens schien er sich darüber zu freuen das ich ihm seine Freiheiten lassen würde. Seine Worte klangen danach das seine Familie traditionsbewußt war und eben nur so das ganze kannte anstatt das man als Familiar auch seine Freiheit hatte. „Irgendwoher kenne ich das. Mein Vater ist Soldat und wollte unbedingt das ich nach meinen schlechten Abschluß in die Armee eintrete aber nachdem ich das ausprobiert hab bin ich schnell wieder ausgetreten. Das ist nur was für harte Personen was.“ Kurz schüttelte ich mich um dann ihn wieder anzusehen. „Also ist deine Familie mehr für Traditionen? Und wollen sich nicht ändern?“ Nachfragen konnte man ja mal. So lernte ich mehr über Familare und über ihn.

Der Handkuß überraschte mich dann doch etwas da es so etwas kaum mehr in der heutigen Zeit gab. Daran zu gewöhnen war etwas seltsam aber vielleicht lag es eben auch an seiner Eigenart oder an seiner Familie. „Wenn du Hunger hast können wir gerne essen gehen. Ich muß mich nur kurz umziehen. Oder magst du es eher weniger voll? Dann können wir auch gerne in meinen Wohnwagen essen.“ Nachfragen konnte ich ja mal. Eben weil wir beide uns kennenlernen mußten.
Nach oben Nach unten
Aaron Syrkes
avatar
Familar
Anmeldedatum : 23.10.16
BeitragThema: Re: Ich will das nicht (beendet)   24.11.16 21:06

So so sie sollte in die Armee. Jetzt wo er sie etwas genauer anschaute, viel ihm auf das sie da nicht wirklich rein passen würde und er hatte recht behalten. Bei seiner Familie musste er kurz ein wenig lächeln. "Nun ja sie legen schon ein wenig wert drauf. Außer auf mir. Ich bin eben anders als meine Mutter oder mein Vater. Oder eben wie mein Bruder. Ich bin nicht wirklich ihr Leiblicher Sohn. Meine Leiblichen Eltern haben mich damals vor ihrer Tür abgesetzt und leisen mich alleine. Sie vermuten, das sie wussten was sie waren und dachten vielleicht ich es gut bei ihnen hätte und das hatte ich auch. Meine Familie sind nämlich Formwandler. Darum kannten sie nicht alles was es über mich zu wissen gab. Sie hatten sich so ein wenig schlau gemacht und es mir dann erzählt als ich dann was älter wurde.", erklärte er ihr mit einem leichten Lächeln im Gesicht. Dennoch liebe er seine Familie über alles und er würde sie auch nie im Stich lassen wenn sie ihn brauchten. Sie waren immerhin auch für ihn dagewesenen, als er sie brauchte.

"Nun mir ist es nun egal, ob wir in der Stadt essen gehen oder bei dir. Ich weiß auch nicht worüber wir reden sollten. Vielleicht gibt es da schon ein paar Themen die man lieber nicht in der Öffentlichkeit erzählen sollten.", meinte er was nachdenklich und legte sein Kopf ein wenig schief. Vielleicht war es daher wirklich besser wenn sie lieber unter sich sein würden, so würden die Menschen immerhin nicht neugierig sein können. "Es sei den wir gehen essen und reden über unseren Gedanken, was aber vielleicht auch ein wenig seltsam sein würde,", kam es dann mit einem leisen lachen aus seinen Mund.
Nach oben Nach unten
Xenia Greyson
avatar
Hexe
Anmeldedatum : 23.10.16
BeitragThema: Re: Ich will das nicht (beendet)   25.11.16 16:07

Freiwillig erzählte er das er eigentlich quasi adoptiert war weil seine richtige Familie ihn ausgesetzt hatte. Und seine Adoptivfamilie liebte ihn über alles. Man hörte seine eigene Liebe zu dieser Familie heraus. „Und hast du deine eigene Familie jemals wiedergetroffen?“ Hätte ja sein können und wenn nicht dann war es kein Verlust schließlich hatte er ja eine tolle Ersatzfamilie die sich um ihn kümmerte und er sich um sie. So gehörte sich das doch ich hatte mit meiner eigenen Familie nichts mehr zu tun und das aus einem guten Grund. Trotzdem sollte ich mich mal wieder bei meinen Bruder melden. Nun später irgendwann. Vielleicht wenn ich meine Abschiedstour machte bevor ich meinen Weg in die Hölle antreten würde. Was Gott sei dank noch 8 Jahre dauern würde.

„Dann bei mir.“ Wäre auch mir lieber denn so konnte man wirklich über alles reden ohne sich den Mund verbieten zu müssen. Also ging ich voran, schloß meinen Wohnwagen auf und trat ein. Zuerst ging ich erst einmal duschen, zog mich um und trat dann in die kleine Küche. „Worauf hättest du denn Hunger? Ich muß dich aber warnen ich bin keine gute Köchin.“ Mein Blick blieb bei ihm hängen. Hoffentlich war er nicht so wählerisch.
Nach oben Nach unten
Aaron Syrkes
avatar
Familar
Anmeldedatum : 23.10.16
BeitragThema: Re: Ich will das nicht (beendet)   26.11.16 18:12

Bei ihrer Frage sah er kurz weg. Man konnte gerade zu fühlen, dass er für einen Augenblick traurig darüber gewesen war. Denn er selber verstand nicht wieso man ihn abgegeben hatte, oder eher ausgesetzt hatte. So wie es ihm vor kam. "Nun ich kenne sie nicht. Ich weiß nicht ein mal wie sie heißen und ob sie noch am leben sind. Wenn ja würde ich sie wenigstens nur ein mal sehen um sie dann zu fragen warum sie mich nicht haben wollten.", meinte er mit einer recht leisen Stimme und blickte sie wieder an. "Oder ich will sie nie sehen, denn ich habe eine Familie und ich bin froh das sie für mich immer da waren wenn ich sie brauchte.", kam es hinterher. Ja in der Sache war er sich nicht wirklich sicher gewesen. Auf der einen Art wollte er wissen wer seine Leiblichen Eltern waren, aber auf der anderen Art dann doch lieber nicht. Darüber hatte er immerhin schon mit seiner Mutter geredet gehabt.

Also bei ihr. So folgte er ihr dann auch und wartete bis sie auch wieder bei ihm war. "Nun ich esse eigentlich fast alles, solange es eben Fleisch ist. Liegt doch eher an das Wilde Tier in mir.", meinte er dann mit einem leisen lachen. Ja er mochte Fleisch und vor allem mochte er Fisch. Da war immerhin immer noch eine Katze in ihm und diese spiegelte sich auch hin und wieder in der Menschlichen Gestalt wieder. "Nun wenn du alles da hast könnte auch ich Kochen. Ich bin ein recht guter Koch. Zwar keiner mit fünf Sternen aber eher so einer mit drei oder vier.", meinte er dann immerhin. Ja er mochte es zu Kochen, auch wenn es meist für sich selber gewesen war. Genauso wie er es liebte zu Lesen oder Dinge zu Fotografieren. Zumindest wollte er ihr einfach ein Angebot machen.
Nach oben Nach unten
Xenia Greyson
avatar
Hexe
Anmeldedatum : 23.10.16
BeitragThema: Re: Ich will das nicht (beendet)   27.11.16 15:27

Ich war zwar kein Waisenhaus doch da ich nun einen Schutzgeist hatte der auch Gefühle hatte konnte ich ihm ja helfen seine richtige Familie zu finden. War doch eine gute Idee und nebenbei konnte ich ja noch nach etwas suchen was mir Macht gab. Da gab es sicherlich ein paar gute Hexenbücher oder ähnliches. Es wurde Zeit das ich noch mehr Hexerei lernte als jetzt schon. So eine Mini-Hexe wollte ich nun auch nicht wieder sein. Zuerst aber war er dran. Alles andere konnte man nebenbei erledigen. „Wenn du möchtest können wir ja gemeinsam nach deinen richtigen Eltern suchen wenn du möchtest“, machte ich ihm den Vorschlag und knackte kurz mit den Fingern ehe ich dann mit ihm in meinen Wohnwagen war.

„Vielseitig veranlagt“, stellte ich fest und überlegte. „Ich bin höchstens eine 2 Sterne Köchin wenn überhaupt. Ich hatte ja nur mich zur Verpflegen“, erzählte ich und überlegte. „Im Kühlschrank ist noch etwas Mett was man gut für Frikadellen nutzen kann, Brot ist auch da und im Kühlfach ist glaub ich noch etwas. Später muß ich sowieso wieder einkaufen gehen. Also tob dich aus. Ich muß kurz ein paar E-Mails checken.“ Ich zog mich zurück und saß auf meinen Bett, den Laptop vor mir und war mit den E-Mails beschäftigt.
Nach oben Nach unten
Aaron Syrkes
avatar
Familar
Anmeldedatum : 23.10.16
BeitragThema: Re: Ich will das nicht (beendet)   27.11.16 16:06

Naja er wusste nicht was er wollte. Jedenfalls jetzt noch nicht. Denn er hatte ja doch ein paar andere Dinge im Kopf. Wie zum Beispiel diese Hexe vor ihm die er jetzt gehören sollte, wie ein kleines Haustier. Auch wenn sie sagte sie würde ihm seinen Freiraum lassen, war er sich nicht wirklich sicher gewesen was noch alles kommen würde. Wie jetzt sein leben weiter gehen würde. Wie gesagt sie lies ihm zwar seine Freiheiten aber er würde nie wieder wirklich fest zu Hause bleiben können wenn er es wollte, denn es reichte ja auch nur ein Anruf von ihr und er würde schauen so schnell es ging bei ihr in der nähe zu sein um ihr zu helfen.

Nun erst ein mal wollten sie sich ja was kennen lernen. "Oh ich denke damit werde ich schon was anfangen können. ", meinte Aaron und stellte sich nun in die Küche um dann anzufangen zu Kochen. Das machte er wirklich gerne. So konnte Xenia an ihren Leptop was machen. Es dauerte eine weile bis das Essen dann endlich fertig gewesen war und alles auf den Tisch verteilt hatte, so das sie zusammen essen konnten. "So ich bin fertig. Wir können jetzt essen.", meinte er mit einem leichten lächeln zu ihr und blickte sie an. Er hatte wirklich langsam Hunger bekommen und konnte es kaum erwarten endlich was in den Margen zu bekommen, auch wenn es eben nur eine Kleinlichkeit gewesen war.
Nach oben Nach unten
Xenia Greyson
avatar
Hexe
Anmeldedatum : 23.10.16
BeitragThema: Re: Ich will das nicht (beendet)   27.11.16 18:22

Wenn ich einmal ein Versprechen gemacht hatte hielt ich mich auch daran. Also brauchte sich Aaron keine Sorgen machen. Er konnte frei umher streifen und tun was er wollte. So lange jedenfalls bis ich ihn mal brauchte aber das würde wohl erst einmal nicht so sein. Glaubte ich jedenfalls und da er nichts darauf mehr sagte ob er wollte das ich ihm half seine wahre Familie zu finden legte ich das erst einmal Ad-Acta. Vielleicht wollte er das auch später noch nachholen. Und wenn er wollte würde ich ihm wirklich helfen schließlich war sicherlich diese Familar-Hexe-Beziehung ein Geben & Nehmen. Da war ich ihm das schuldig.

Ich beantwortete ein paar E-Mails und dennoch roch ich was er da zusammenkochte. Es roch wirklich gut so das mein Magen anfing zu knurren. Ablenken tat das schon doch ich beendete alles ordnungsgemäß um dann den Laptop an seinen Platz zu stellen. Erhob mich und ging dorthin wo sich die kleine Mini-Küche vom Wohnwagen befand. „Das riecht wirklich gut“, und musterte das ganze, verteilte noch das Geschirr für uns zwei um mich dann zu setzen. „Was hast du gezaubert?“, fragte ich und blickte ihn dabei an.
Nach oben Nach unten
Aaron Syrkes
avatar
Familar
Anmeldedatum : 23.10.16
BeitragThema: Re: Ich will das nicht (beendet)   28.11.16 12:42

Zwar war es wirklich nett das sie ihm dabei helfen wollte, doch er war sich nicht sonderlich sicher gewesen ob er wirklich ihre Hilfe wollte. Immerhin hätte er sicherlich auch so seine Eltern finden können, oder nicht. Mal abgesehen davon wusste er ja noch nicht mal wie der richtige Name seiner Eltern waren. Sie waren Übernatürliche Wesen gewesen. Sonst wäre er immerhin kein Schutzgeist für eine Hexe. Also wollte er es vielleicht doch belassen. Es hätte ja sein können das sie ja auch nicht mehr Lebten und von Jägern er wischt worden waren oder was auch immer. Man konnte es ja eben nicht wissen. So wollte er es doch dabei beruhen lassen.

"Also ich habe gefüllte Frikadellen mit Käse gemacht und dazu Bratkartoffeln. Zwar ist es wirklich einfach, aber es reicht erst mal um den großen bösen Hunger zu stillen.", meinte Aaron mit einem leichten grinsen im Gesicht. Ja einfach, aber Lecker. Das wusste er. So hatte er sich mit ihr zusammen hingesetzt und fing auch gleich an zu essen. "Und hast du schon alles erledigt gehabt, was du erledigen wolltest?", fragte er nach als er dich das nächste Stück in den Mund gestopft hatte. Kaum hatte er runter geschluckt sah er sie wieder an. "Gibt es denn was besonderes was du von mir wissen möchtest?", fragte immer noch nach. Vielleicht gab es ja was was sie wissen wollte.
Nach oben Nach unten
Xenia Greyson
avatar
Hexe
Anmeldedatum : 23.10.16
BeitragThema: Re: Ich will das nicht (beendet)   28.11.16 16:00

Bei der Suche nach seinen Eltern wäre das sicherlich nicht schwer sie aufzuspüren. Sein Blut war ja quasi eine Verbindung zu seinen Eltern. Und da er nun eine Hexe auf seiner Seite hatte würde das keinerlei Problem sein sie zu finden. Wenn er denn wollte und nicht wissen wollte wer ihn gezeugt hatte. Und was für Personen diese Eltern waren. Also meine waren es sicherlich nicht gewesen. Die waren Menschen und hätten sicherlich keine Kinder ausgesetzt. Andererseits wäre es meinen Vater zuzutrauen schließlich hatte er mich ja auch rausgeschmissen nachdem ich nicht so funktioniert hatte wie sein älterer Sohn. Wie auch immer. Wir würden das schon machen wenn Aaron es wollte.

„Ja ich habe alle E-Mails erledigt und auch gesehen das wir in zwei Tagen wohl in die nächste Stadt ziehen werden. Das heißt ich sollte wohl noch morgen eine Shopping-Tour durch New York machen. Ich brauch noch so einiges wie ein stärkeres Hexenbuch und etliches andere“, erzählte ich ihm und schnupperte am Essen. Es roch, auch wenn es einfach war, toll. Das gefiel miri. „Das macht nichts das es so einfach ist. Hauptsache man wird satt davon“, antwortete ich darauf und begann zu essen. Seine Frage ließ mich nachdenken. „Hm....Warst du lange ohne eine Hexe?“, wollte ich wissen nachdem ich herunter geschluckt hatte und ein Schluck Wasser getrunken hatte.
Nach oben Nach unten
Aaron Syrkes
avatar
Familar
Anmeldedatum : 23.10.16
BeitragThema: Re: Ich will das nicht (beendet)   28.11.16 22:56

"Ein stärkeres Hexenbuch?.", fragte er nach und legte sein Kopf ein wenig zur Seite. "Vielleicht könnte es dir aber helfen. Ich habe gehört, wenn eine Hexe einen Schutzgeist bei sich hat, wird die Magie der Hexe durch ihn verstärkt. Aber ob es wirklich so ist kann ich dir leider nicht sagen. Das müsstest du jedoch heraus finden.", meinte er dann zu ihr, als er darüber ein wenig nachdachte, was seine Eltern zu ihm gesagt hatten. Es gab zwar einiges was sie gesagt hatten, aber an vieles konnte er sich kaum noch erinnern oder sie waren sich nicht wirklich sicher gewesen ob es wirklich so gewesen war oder nicht. Aber das konnten sie ja noch alles herausfinden. Immerhin fingen sie sich ja gerade erst ein mal an kennen zu lernen.

Bei ihrer frage hob er leicht eine braue an. "Nun ich war bisher  noch nie mit einer Hexe. Jedenfalls keine wo ich ihre Gedanken hören konnte. Oder ihre Gefühle mitbekommen würde. Du bist in desenfall die erste und somit auch die einzige Hexe zu der ich gehöre. Wenn ein Familar eine Entscheidung getroffen hat, kann er diese nicht mehr ändern. Für ihn gibt es dann nur einen einzigen den er dienen möchte. Also das Tier in ihm. Es gibt auch kein entkommen. Ich könnte jetzt so viel herum meckern wenn ich wollte, aber wenn das Tier wüsste das es nicht anerkannt wird, weil der Hexer oder Hexe seinen Schutzgeist nicht haben wollte, entsteht ein großes Loch was man nie wieder füllen könnte.", erklärte er ihr dann, das es nur einen in seinen Leben gab. "Die Suche kann lange dauern, ich könnte zwar zu eine anderen Hexe gehen, aber es wäre dann nicht so wie bei dir. Denn ihre Gedanken würde ich niemals hören können. Ihre Gefühle niemals spüren und somit auch nicht beeinflussen.", hing er noch mit daran.
Nach oben Nach unten
Xenia Greyson
avatar
Hexe
Anmeldedatum : 23.10.16
BeitragThema: Re: Ich will das nicht (beendet)   29.11.16 14:29

Seine Frage ließ mich ihn ansehen. „Ja. Ich möchte meine Kräfte, auch wenn ich dich jetzt in meiner Nähe weiß, etwas weiter entwickeln und stärker werden. Nur für alle Fälle.“ Man wußte ja nie wen man über den Weg lief und ob man sich nicht doch ein paar Feinde machte. Genau diesen Feinden hatte ich dann vor gestärkt gegenüber zu treten. Genau deswegen hatte ich auch ein paar E-Mails losgeschickt gehabt und Antworten erhalten. Eine gute Idee war Spanien gewesen. Eine andere E-Mail hatte die Styne-Familie erwähnt. Was die aber mit meinen Hexenkräften zu tun haben das wußte ich nicht. Andere E-Mails meinten ich sollte mal ein paar Dämonen fragen. Das war lustig schließlich hatte ich ja meine Hexenkräfte durch einen Deal erhalten. Mir würde da schon was einfallen um noch stärker zu werden. „Wir können es ja später mal herausfinden“, war ich einverstanden. Und wäre wirklich auf das Ergebnis gespannt. Was ja nicht hieß das ich dann gegen eine ältere Hexe bestehen könnte wenn es tatsächlich mal hart auf hart kommen würde.

Ich trank noch etwas Wasser und hörte dann was er sagte. „Das ist aber starker Tobak. Was wenn die Hexe stirbt zu der du deine Verbindung aufgebaut hast? Und stirbst du dann auch oder was passiert dann?“ Das machte mich neugierig und ich lernte eben so mehr über Aaron. Er würde sowieso später seinen Job nachgehen können da ich ja versprochen hatte ihn nicht einzuengen.
Nach oben Nach unten
Aaron Syrkes
avatar
Familar
Anmeldedatum : 23.10.16
BeitragThema: Re: Ich will das nicht (beendet)   02.12.16 22:47

"Das war doch nicht böse gemeint. Ich wollte dich lediglich informieren das wenn der Familar in der nähe seiner Hexe oder Hexer ist, dessen Kräfte auch stärker werden. Es zehrt nur ein wenig dann an meine Kräfte.", meinte er mit einem leichten Lächeln, doch er fragte sich schon, ob sie da eher eine Gute Hexe war oder eher eine die doch mal gerne ihre macht austesten wollte. Leider konnte er es immerhin nicht wirklich beeinflussten. Immerhin war es ja ihr Leben gewesen und konnte selber entscheiden ob sie eine gute oder eine Böse Hexe war. Er musste sich da lediglich nur fügen wie ein Hund seinem Herrchen. "Das können wir gerne machen, wenn es keine Umstände für sich sind.", meinte er dann mit einem Grinsen. Ja er wollte dennoch sehen was sie so drauf hatte und wenn er sich da herausgesucht hatte. Oder eher der Luchs in ihm.

Bei ihrer Frage musste er kurz überlegen. "Nun so viel ich weiß, passiert mir nichts. Also ich Lebe einfach weiter. Immerhin sind wir nur auf der Mystischer oder so was verbunden und die wird dann nur getrennt sein. Also wird die Folge für mich sein. Wenn du Stirbst dann entsteht einfach nur ein großes Loch das ich dann nicht mehr ausfüllen kann. Nicht mal mit einer neuen Hexe oder Hexer. Aber mehr weiß ich leider auch nicht wirklich das müsste man alles noch herausfinden.", meinte er dann zu ihr und blickte sie weiterhin an. Ja es gab noch so vieles was her über sich lernen musste. Oder eher was er über seine Nicht menschliche Seite Lernen musste. Aber sie hatten ja immerhin Zeit gehabt und das war schon mal gut gewesen. "Und was machst du den eigentlich noch so als hier zu Arbeiten? Was machst du so Hobby mäßig?", fragte er einfach nach, als er dann wieder weiter anfing zu Essen.
Nach oben Nach unten
Xenia Greyson
avatar
Hexe
Anmeldedatum : 23.10.16
BeitragThema: Re: Ich will das nicht (beendet)   03.12.16 16:30

„Ich habe es auch nicht böse aufgefaßt“, erwiderte ich und musterte ihn. „Nicht das wenn ich eine Menge an Hexenkraft verbrauche du tot umfällst oder ähnliches. Das wäre nicht so günstig für dich oder? Das muß ja nicht wirklich sein“, setzte ich hinterher. Eigentlich wollte ich nicht für seinen Tod verantwortlich sein sollte das tatsächlicih passieren. Eine Ahnung von so etwas hatte ich ja nicht. Und er war ja auch unerfahren was so etwas anging. Wie das enden könnte wußten wir ja beide nicht. Dann lächelte ich und irgendwie freute ich mich auf das Experiemnt. Was daraus werden würde dennoch würde ich mir Sorgen machen das es ihn schaden würde. „Mir macht das keine Umstände. Ich müßte nur bestimmte Sachen für ganz große Zauber besorgen. Ich bin ja keine geborene Hexe. Ansonsten beherrsche ich etwas Telekinese und Feuer.“ Diese Fähigkeiten hatten sich erst vor ein paar Wochen eingestellt und irgendwie war er praktisch. WEr wußte schon was noch alles dazukam nun wo er bei mir war?

Er erklärte was passieren würde wenn sie sterben würde. Das klang wirklich nicht schön und so schnell hatte sie nicht vor zu sterben. „Mach dir keine Sorgen so schnell sterbe ich nicht. Erst in 8 Jahren. Vielleicht finden wir bis dahin eine Lösung die dir hilft diese Leere irgendwie zu kompensieren“, erzählte ich ruhig und nein noch hatte ich keine Panik zu sterben. Warum auch? Das war mein eigener Wille gewesen diesen Deal zu machen. „Was ich mache? Hm. Nicht sehr viel. Ich lese und lerne etwas mehr über Magie herauszufinden. Das ist alles. Und deine Hobbys außer denen die du schon mal erwähnt hast?“
Nach oben Nach unten
Aaron Syrkes
avatar
Familar
Anmeldedatum : 23.10.16
BeitragThema: Re: Ich will das nicht (beendet)   11.12.16 9:35

"Nun ich glaube nicht das du mich so töten könntest. Nein ich denke einfach nur das ich dann einfach keine Kraft mehr habe. Also das ich dann vielleicht mit dir nicht mehr über Gedanken reden kann oder so. Immerhin kostet es auch an einiges an kraft. Also glaub ich das du dir darüber nun keine Sorgen machen musst.", meinte er mit einem leichten lächeln. Jedenfalls hoffte er es. Immerhin war es nun wirklich das erste mal gewesen und um ehrlich zu sein, konnte er es auch kaum noch erwarten es selber heraus zu finden wie sie wirklich war. Vor allem wie Stark sie sein konnte. Immerhin hatte sie ja gesagt das sie noch nicht so viel Erfahrung darinnen hatte, wie einer der anderen Hexen oder Hexer.

"So viel ich weiß ist Telekinese sehr begehrt unter den Hexen und Hexern. Zumindest beherrschen es die meisten. Nun Dir scheint also das Feuer zu liegen. Da sieht es wohl anders Haus. Meine Mutter kannte eine Hexe die die Temperatur kontrollieren konnte. Ich habe es einmal mit erleben dürfen. Sie hatte es gezeigt. Da würde der Raum auf ein mal eiskalt und kurz danach war es kuschelig warm. Es war doch schon ein wenig Faszinieren gewesen.", meinte er mit einem leichten Grinsen im Gesicht. Ja nun kam er doch langsam aus sich heraus. Man hätte wirklich meinen können das er sich mit dem Gedanken angefreundet hatte nun eine Meisterin zu haben. Ob es aber wirklich so war, war doch wieder eine andere Frage gewesen. Immerhin sah er ihr als Mensch gegen über und nicht als Tier.

Nachdenklich blickte er sie dann an. "Wie kommt es eigentlich das du einen Deal gemacht hattest nur um eine Hexe zu werden?", fragte er dann doch etwas neugierig. Nun wenn er einen Deal gemacht hätte hätte er sicherlich was ganz anderes genommen als ein Hexer zu werden. Mal abgesehen das er sicherlich nie einen Deal gemacht hätte. Immerhin egal wie schwer das Leben auch war, man hätte auch einen anderen Weg gefunden als seine Seele zu verkaufen.

"Oh ich Lese auch sehr gerne. Nun ich Selber liebe Mittelaltersfest. Ich finde die Vergangenheit sehr faszinierend, wie die Menschen einst gelebt hatten. Ansonsten gehe ich sehr gerne laufen. Vor allem in meiner Luchs Gestalt. Da kann man sich doch hin und wieder wirklich austoben. Ansonsten schaue ich immer das ich meinen kleinen Bruder erreicht bekomme. Und natürlich meine Eltern. Immerhin liegen sie mir sehr am Herzen.", meinte er mit einem lächeln und stand langsam auf um das Geschirr weg zu räumen. Immerhin musste man es nicht die ganze Zeit stehen lassen. So was konnte er nicht wirklich leiden, denn er achtete ja immer auf Ordnung. Natürlich spülte er es auch gleich weg und stellte es zum Abtrocknen hin.
Nach oben Nach unten
Xenia Greyson
avatar
Hexe
Anmeldedatum : 23.10.16
BeitragThema: Re: Ich will das nicht (beendet)   12.12.16 12:53

Das konnte man wirklich nicht wissen was passieren würde wenn sie mehr Kräfte aufwendete als ich hatte. Was dann aus ihm werden würde. Daran wollte ich nicht denken denn auch wenn er vorhin etwas komisch gewirkt hatte mochte ich ihn mittlerweile ganz gerne auch wenn ich das nicht zeigen würde. Wo kämen wir denn da hin? „Trotzdem ich möchte es nicht riskieren das dir irgendetwas passiert was nicht sein soll. Vielleicht kann man dich dann irgendwie schützen. Sicherlich findet sich da was in den Büchern“, meinte ich und gähnte. Ich war müde und würde gleich schlafen gehen. Und morgen früh würde es noch eine Vorstellung hier geben soweit ich das verstanden habe. Dann würden wir weiter ziehen.

„So viele Hexen habe ich noch nicht getroffen und der Zirkus ist ja nie sehr lange an einen Ort um welche kennenzulernen. Aber das was du erzählst klingt gut. Nun wahrscheinlich könnte ich wenn ich mich anstrenge alles verbrennen. Wenn ich denn böse wäre.“ Was ich nicht ganz war. Noch nicht aber ich wußte eines nämlich das ich ein besseres Hexenbuch brauchte. Eines das mir half meine Macht zu mehren und stärker zu werden. Da gab es sicherlich etwas. Jetzt jedoch konzentrierte ich mich auf ihn.

Warum hatte ich also den Deal gemacht? „Ich weiß nicht. Wahrscheinlich weil mein Leben etwas unglücklich gelaufen ist und die Fazination für Magie & Co hat nicht nachgelassen. Da habe ich gleich zugegriffen als mir der Deal angeboten wurde. Ich komme damit klar das ich noch 8 Jahre habe. In diesen Jahren kann man noch eine Menge machen ehe ich sterbe.“ Und sicherlich würde in diesen 8 Jahren noch eine Menge passieren. Da wäre ich dabei und würde es mir nicht nehmen lassen. Schließlich sagten mir die Karten das demnächst irgendetwas Großes passieren würde.

„Mir gefallen die Mystery- und Fantasie Bücher lieber als die Geschichtsbücher. Wenn man bedenkt was den Hexen von damals zugestoßen ist oder eben das Amerika auch nicht gerade die perfekte Vergangenheit hat. Da flüchte ich mich lieber in die Bücher auch wenn ich ja jetzt selbst Magie nutzen kann. Mittelaltermärkte gibt es selten hier oder?“ Ich hatte mal gelesen das drüben in Europa das ein Trend war aber hier hatte ich selten davon gehört. „Deine Familie ist eben nicht wie meine.“ Ich winkte ab damit er nicht nachfragte und erhob mich um ihn zu helfen damit er das nicht alleine machen mußte.
Nach oben Nach unten
 
Ich will das nicht (beendet)
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 2 von 3Gehe zu Seite : Zurück  1, 2, 3  Weiter
 Ähnliche Themen
-
» Sie will zurück zum Ex oder auch nicht?!
» Ich weiß nicht mehr weiter und brauche einen Rat..
» Ex weiss wohl selber nicht was sie will
» Freund ist plötzlich weg und weiß nicht ob er mich liebt???
» Wo bist Du und wenn nicht, wieso?

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
 ::  :: Szenenfundgrube-
Gehe zu: